Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Freitag, 21.12.2018

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Klangkunst

    Kurzstrecke 80
    Feature, Hörspiel, Klangkunst
    Zusammenstellung: Barbara Gerland, Ingo Kottkamp, Marcus Gammel
    Produktion: Autorinnen und Autoren/Deutschlandfunk Kultur 2018
    Länge: 54'30
    (Wdh. v. 26.11.2018)

    Wir senden das Gewinnerstück des PiNball-Wettbewerbs für Kurzhörspiele, ausgezeichnet bei den Hörspieltagen in Karlsruhe, und hören, wie die Dominikanermönche von Toulouse versuchen, Gesangstechniken aus dem 13. Jahrhundert zu rekonstruieren.

    Nur Berlin ist auch zu viel # 3
    (Gewinnerstück PiNball 2018)
    Von Nick-Julian Lehmann, Till Großmann und Marie-Charlott Schube

    2, 4, 6 8 10, alles gerade oder was
    Von Matthias Baxmann

    Une Quête
    Von Benoit Bories

    Außerdem: Neues aus der "Wurfsendung" mit Julia Tieke.

    Innovatives, Zeitgemäßes, Radiophones aus den Genres Feature, Hörspiel, Klangkunst.

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Weltmusik
    Moderation: Thorsten Bednarz

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Ute Welty

    u.a. Kalenderblatt
    Vor 50 Jahren: Sergio Leones Italowestern "Spiel mir das Lied vom Tod" wird uraufgeführt

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:20 Uhr
    Wort zum Tage

    Pfarrer Florian Ihsen
    Evangelische Kirche

    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    07:50 Uhr
    Interview

    Wie's nie mehr sein wird - Ende des Steinkohlebergbaus in Deutschland
    Gespräch mit Dirk Seemann

    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:20 Uhr
    Neue Krimis

    "Das größere Verbrechen" von Anne Goldmann
    Vorgestellt von Kolja Mensing

    08:30 Uhr
    Nachrichten
  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • "Die Bühne ist mein Ursprung"
    Susanne Führer im Gespräch mit Eckart von Hirschhausen, Mediziner und Kabarettist
    (Wdh. v. 06.12.2016)

    Seine ersten Auftritte hatte er als Zauberer. Heute ist der studierte Arzt ein erfolgreicher Kabarettist und Buchautor. Unterhaltsam nimmt er medizinische Fragen aufs Korn. Mit roter Clownsnase geht er auch in Krankhäuser und betreibt seine ganz eigene Art von Seelsorge.

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:05 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    Moderation: Andrea Gerk

    Adventskalender:
    "Die Wahrheit über Dinge, die einfach passieren" von Ali Benjamin
    Von Kim Kindermann

    Der Seher ist zurück
    Gespannte Erwartung auf Michel Houellebecqs neuen Roman
    Gespräch mit Dirk Fuhrig

    Weihnachten im Schneesturm
    Sascha Rehs Roman "Aurora"
    Gespräch mit dem Autor

    Buchkritik:
    "Text" von Dmitry Glukhovsky
    Gespräch mit Vladimir Balzer

    Ihre Buchhändlerin empfiehlt:
    Buchhandlung Dannheimer aus Kempten
    Gespräch mit Anne Brieger

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:05 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag
    Moderation: Carsten Beyer

    Best of Live-Songs: Christina Lux "Reise"

    "Christmas in Dub"
    Dub Spencer & Trance Hill mit ihrem Schweizer Weihnachtssound
    Von Martin Risel

    Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Weihnachtsalben
    Von Oliver Schwesig

    Zurückgespult - Die Woche in der Musik
    Gespräch mit Laf Überland

    Slawische Weihnacht im Berliner Dom mit dem Rundfunkchor Berlin
    Gespräch mit Ruth Jarre

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:05 Uhr

    Kompressor

    Das Kulturmagazin
    Moderation: Max Oppel

    "Spex" macht online weiter
    Gespräch mit Dennis Pohl

    Mary Poppins
    Sorgearbeit von Frauen, die vom Himmel fallen
    Gespräch mit der Autorin Francis Seeck

    'Westwood: Punk, Icon, Activist'
    Eine Dokumentation über die englische Modedesignerin Vivienne Westwood
    Von Oliver Schwesig

    Rückblick:
    Was 2018 bei Podcasts ging
    Von Sandro Schroeder

    Fundstück 139:
    Max Matthews - Daisy Bell (Bicycle Built For Two)
    Von Paul Paulun

  • 15:00 Uhr

    Kakadu

    15:05 Uhr
    Kakadu

    Herodes der Große
    Ein König mit sehr schlechtem Ruf
    Von Brigitte Jünger
    Moderation: Patricia Pantel

    In der Bibel lesen wir jedes Jahr zu Weihnachten wieder davon, dass König Herodes in Bethlehem alle Knaben bis zum Alter von zwei Jahren töten ließ, als er hörte, dass ein neuer jüdischer König geboren sein sollte: Jesus. Ob Herodes der Große das wirklich anordnen ließ, dafür gibt es außerhalb der Bibel keine Belege. Was wir jedoch wissen, ist, dass dieser König mehrere seiner Söhne, Schwäger und eine seiner Frauen hinrichten ließ. Das hört sich schrecklich an, war aber vor etwa 2.000 Jahren ein Machtmittel aller Könige, um ihre Herrschaft zu sichern. Daneben hat Herodes dem damaligen Palästina während seiner 37 Jahre dauernden Regentschaft vor allem Stabilität und Frieden verschafft. Weil es seinem Land wirtschaftlich sehr gut ging, senkte er die Steuern. Er ließ den Tempel der Juden ausbauen, bedeutende Paläste errichten und ganz neue Städte anlegen. Ist der schlechte Ruf dieses Königs also berechtigt?

  • 15:30 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag
    Moderation: Martin Böttcher

    Best of Live-Songs: Tom Odell spielt "Jubilee Road"

    Rückblick 2018:
    Neue Erzählungen im queeren Pop
    Von Christoph Reimann

    Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Weihnachtsalben
    Von Oliver Schwesig

    Zurückgespult - Die Woche in der Musik
    Von Laf Überland

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Abend
    Moderation: Axel Rahmlow

  • 18:00 Uhr

    Nachrichten

  • 18:05 Uhr

    Wortwechsel

    Flüchtlinge in Deutschland - Was haben wir geschafft?

    Darüber diskutieren:
    Gottfried Härle, Brauereibesitzer aus Leutkirch im Allgäu, Mitbegründer der Unternehmer-Initiative "Bleiberecht durch Arbeit“
    Uwe Lübking, Beigeordneter für Sozialpolitik des Deutschen Städte- und Gemeindebundes
    Henning Rußbült, Leiter des Hans-Carossa-Gymnasiums in Berlin-Spandau
    Muhannad Taha, Student aus Aleppo

    Moderation: Monika van Bebber

    "Wir schaffen das“, hat Angela Merkel 2015 mit Blick auf hunderttausende Flüchtlinge in Deutschland gesagt. Dafür ist sie scharf kritisiert worden. Viele Menschen glauben nicht, dass die Integration gelingen kann. Was haben wir tatsächlich geschafft?

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • Moderation: Gerald Beyrodt

    Kämpfen um die Zukunft
    Die jüdische Gemeinde in Basel blickt auf eine lange Geschichte zurück, aber sie hat ein Problem. Die Mitgliederzahlen sinken. Viele Junge zieht es nach Israel.
    Von Igal Avidan

    Gespräche vor dem Bohren und Plombieren
    Anatol Gotfryd war jüdischer Prominentenzahnarzt in West-Berlin. Seine Patienten haben ihm viele Geschichten erzählt. Doch die wenigsten kannten seine Geschichte. Von Martha Kupiec

    Zum Schabbat:
    Waltraud Rennebaum und das Ensemble Schoschan mit „Osseh Schalom“
    (Der Frieden schafft in den Himmelshöhen wird auch bei uns Frieden schaffen)

  • 19:30 Uhr

    Zeitfragen

    Literatur und Wissenschaft
    Bilder des Fremden
    Der Autor Norbert Gstrein und der Migrationsforscher Wolfgang Kaschuba
    Moderation: Jörg Plath
    Aufzeichnung vom 4.12.2018 aus dem Literaturhaus Berlin

    Norbert Gstrein verbindet in seinem Roman ‚Die kommenden Jahre‘ zwei hochaktuelle Themen: den Klimawandel und die Migration. Ein Hamburger Gletscherforscher schaut zunehmend distanziert zu, wie sich seine Ehefrau für eine syrische Flüchtlingsfamilie engagiert. Doch nachdem die schöne Schriftstellerin den Geflüchteten das Sommerhaus der Familie vermietet hat, häufen sich in der idyllischen Provinz die bedrohlichen Ereignisse. Norbert Gstrein unterhält sich mit dem Migrationsforscher Wolfgang Kaschuba über Bilder des Fremden.

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    Bachkirche Arnstadt
    Aufzeichnung vom 31.10.2018

    Prinz Johann Ernst von Sachsen-Weimar
    Konzerte für Violine und Streicher B-Dur, a-Moll und e-Moll

    Antonio Vivaldi
    "L’Autunno" ("Der Herbst"), aus: "Le quattro stagioni" ("Die vier Jahreszeiten") für Violine, Streicher und Basso continuo op. 8 Nr. 3

    Prinz Johann Ernst von Sachsen-Weimar
    Konzert für Violine und Streicher d-Moll

    Johann Sebastian Bach
    Konzert für zwei Violinen C-Dur (rekonstruiert nach dem Konzert BWV 984 von Gernot Süßmuth)

    Prinz Johann Ernst von Sachsen-Weimar
    Konzerte für Violine und Streicher G-Dur und g-Moll

    Johann Sebastian Bach
    Fantasia e imitatio für Orgel h-Moll BWV 563
    Präludium und Fuge für Orgel a-Moll BWV 551

    Gernot Süßmuth, Violine
    Jörg Reddin, Orgel
    Thüringer Bach Collegium
    Leitung: Gernot Süßmuth

  • 22:00 Uhr

    Einstand

    Groove auf 16 Saiten
    Das Feuerbach Quartett erobert die Konzertbühnen
    Von Eva Blaskewitz

    Am Anfang war es nur ein Spaß: einfach einmal statt Beethoven Adeles Hit ‚Skyfall‘ spielen. Zu viert im Quartett, nach der Probe, aus Lust und guter Laune. Doch mit YouTube kam es anders. Das Quartett wurde sofort engagiert. Seitdem erobern die vier Streicher, die ihre klassische Ausbildung an der Nürnberger Musikhochschule erhalten haben, die Konzertbühnen. Die ersten Schritte gingen über steinige Wege, aber drei Alben später hat das Feuerbach Quartett, das sich übrigens nicht nach dem berühmten Philosophen, sondern nach einer Bar in Nürnberg benannt hat, ein festes Label und ein professionelles Management. Man darf gespannt sein, wie es weitergeht!

  • 22:30 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages
    Moderation: Marcus Pindur

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Vladimir Balzer

    Leere der Mittelschicht
    "Westend" von Moritz Rinke
    Uraufführung am Deutschen Theater Berlin
    Gespräch mit André Mumot

    Frauen-Bilder
    "Schnee Weiß" von Elfriede Jelinek
    Uraufführung im Schauspiel Köln
    Gespräch mit Ulrike Gondorf

    Was mir heilig ist:
    Die Künstlerin Bettina WitteVeen
    Von Susanne von Schenck

    Podcast Rückblick 2018
    Von Sandro Schroeder

    Adventskalender:
    "Die Wahrheit über Dinge, die einfach passieren" von Ali Benjamin
    Von Kim Kindermann

    Kulturpresseschau
    Von Klaus Pokatzky