Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Sonntag, 25.12.2016

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Literatur

    Eiszeiten
    Polfahrer- und Entdeckerromane
    Von Peter Urban-Halle
    (Wdh. v. 03.05.2001)

    Die letzten weißen Flecken auf der Landkarte befinden sich an den Polen. Sie faszinieren auch Schriftsteller.

    Der Mensch will immer Erster sein, als Kleinkind schon. Beherrscht noch den Erwachsenen dieser Wunsch, wird er nicht selten Entdecker. Ein Entdecker will dorthin, wo noch nie jemand war. Früher war er - Entdecker waren meist Männer - eher eine Mischung aus Abenteurer, Held, Lebensflüchtling und Extremsportler, heute ist er immer ein Forscher. Die weißen Flecken auf der Landkarte werden allerdings immer seltener. Nur am Ende der Welt finden sie sich noch, genauer: an den Enden der Welt, den vereisten Polen. Ein 500 000 Jahre alter Süßwassersee von der Größe Schleswig-Holsteins verbirgt sich etwa unter der Eiskappe der Antarktis. Kein Taucher hat je seine Flosse in ihn getunkt, kein Reagenzglas voller Wasser mit unbekannten Mikroorganismen wurde ihm entnommen, kein Entdecker ist an seinen Gestaden vor Entkräftung gestorben. Diese Geschichten müssen noch geschrieben und gegebenenfalls eben erfunden werden. Entdecker und Polarfahrer sind faszinierende Gestalten für Romanschriftsteller: Mit ihnen können die Autoren am heimischen Schreibtisch mal Erster sein.

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Chansons und Balladen
    Moderation: Jutta Petermann

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
  • 04:00 Uhr

    Nachrichten

  • 04:05 Uhr

    Tonart

    Clublounge
    Moderation: Martin Böttcher

    05:00 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
  • Alt-Katholische Kirche

  • 07:00 Uhr

    Nachrichten

  • 07:05 Uhr

    Feiertag

    Der wiedergefundene Joseph
    Geschichte eines unterschätzten Vaters
    Von Susanne Krahe
    Evangelische Kirche

  • 07:30 Uhr

    Kakadu

    Erzähltag
    Der entwendete Wunschzettel
    (Ein kleiner Weihnachtskrimi)
    Von Wieland Freund
    Ab 6 Jahren
    Produktion: Deutschlandradio Kultur 2016
    (Ursendung)
    Moderation: Paulus Müller

    Eigentlich bereitet sich Schuldetektiv Schofel Olms schon auf die Weihnachtsferien vor. Aber dann ist auf einmal Friederikes Wunschzettel verschwunden.

    In den letzten Jahren hatte Schuldetektiv Schofel Olm schon einige höchst rätselhafte Kriminalfälle aufgeklärt. So löste er dank seines messerscharfen Verstandes in der Vergangenheit bereits das Rätsel des hinkenden Turnschuhdiebs und das des Geheimnisses der Pusteln. Doch der Fall des entwendeten Wunschzettels war mit Sicherheit der sonderbarste …

  • 08:00 Uhr

    Nachrichten

  • 08:05 Uhr

    Kakadu

    Hörspieltag
    Bescherung von Affe bis Zebra
    Von Jenny Reinhardt
    Ab 7 Jahren
    Regie: Beatrix Ackers
    Mit: Tabea Sitte, Dagmar Sitte, Christian Giese, Axel Prahl, Michael Walke, Cathlen Gawlich, Dietrich Lehmann
    Produktion: DeutschlandRadio Berlin 1998
    Länge: 54'05
    Moderation: Paulus Müller

    Weihnachtsmann Ringo und die achtjährige Eli suchen am Heiligen Abend die ganze Stadt nach Elis Mutter ab.

    Weihnachtsmann Ringo kann keine Kinder leiden. Die achtjährige Eli soll ein Lied singen, ihr Geschenk nehmen und dann will er schnell weg. Dann hat er nämlich Feierabend. Aber daraus wird so schnell nichts. Eli ist hartnäckig. Ihre Mutter ist noch nicht von der Arbeit nach Hause gekommen. Ringo Weihnachtsmann und Eli suchen sie in der ganzen Stadt. Ein Glück, dass ein Engel die beiden beobachtet und ihnen mit kleinen Wundern weiterhilft. Die Mutter wurde aus Versehen in einer Buchhandlung eingeschlossen. Ringo und Eli befreien die Mutter. Und die beiden haben auf dem Weg dorthin so viel gemeinsam erlebt, dass sie fast Freunde werden.

    Jenny Reinhardt, geboren 1949, hat Germanistik studiert, war Hörspieldramaturgin, lebt als freie Autorin in Berlin. Schreibt Geschichten und Hörspiele für Kinder und Erwachsene.

  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Das Rätselmagazin
    Moderation: Uwe Golz

    Jenseits von Hitparaden und Bestenlisten gibt es Lieder, die uns ein Leben oder einen Lebensweg lang begleiten. Sie erinnern uns immer wieder an Ereignisse, die prägend waren für uns: der erste Kuss, der letzte Tanz, die Geburt eines Kindes, der Tod eines geliebten Menschen oder einfach nur ein unvergesslicher Flirt oder der Blick vom Gipfel eines Berges über das Land.
    Jeder von uns kennt das, jeder von uns hat so ein Lied - oft sind es sogar mehrere. Erklingt dieser Song, dann werden wir zurückversetzt in den Moment, gehen auf eine Reise ins Ich - es sind „Lebenslieder“.
    Was ist Ihr „Lebenslied“ und welche Geschichte steckt dahinter? Das wollen wir wissen und wir wollen diese Lieder an den Weihnachtsfeiertagen im „Feiertagsmorgen“ spielen. Schicken Sie uns eine Mail oder eine Postkarte/Brief mit „ihrem Lied“.

    Sonntagmorgen@deutschlandradiokultur.de

    oder

    Deutschlandradio Kultur
    Hans-Rosenthal-Platz
    10825 Berlin
    Stichwort „Sonntagmorgen“     

    10:00 Uhr
    Nachrichten
    11:00 Uhr
    Nachrichten
  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 12:05 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages
    Moderation: Oliver Thoma

  • Eine Portion Gans, eine Portion Liebe
    Weihnachten in der Bahnhofsmission
    Von Kemal Hür
    (Wdh. v. 25.12.2015)

    Traditionell lädt die größte Bahnhofsmission Deutschlands in Berlin am Bahnhof Zoo zum Weihnachtsessen ein. Am 24.12. gibt es Gans und Klöße und Lebkuchen in riesigen Mengen. Die Bedürftigen drängeln sich bereits am Vormittag und essen in mehreren Schichten, denn nur 80 Personen finden im Speisesaal Platz. Draußen verteilt die Berliner Polizei heißen Tee und Kleiderspenden, ein Chor singt Weihnachtslieder, Freiwillige packen Geschenke ein - Duschgel, Seife, Zigaretten, Schokolade. So viel Zuwendung für obdachlose, einsame und verarmte Menschen gibt es nur an Weihnachten, weshalb die Bahnhofsmission jedes Jahr mehr Gäste zu versorgen hat und noch mehr Ehrenamtliche braucht. An Heiligabend treffen diejenigen, die helfen wollen, ganz direkt auf die, die Hilfe benötigen. Vielleicht der einzige Tag im Jahr, an dem man sich so nah kommt und nur das Herz sprechen lässt. Kemal Hür war dabei.

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • Das Philosophiemagazin
    Moderation: René Aguigah

    Warum gründen wir Familien, und wenn ja, wie viele?
    Gespräch mit Svenja Flaßpöhler, Chefredakteurin vom Philosophie Magazin

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:05 Uhr

    Religionen

    Josef - der erste Hausmann?
    Dem Mann Marias wird in der Weihnachtsgeschichte nur eine Nebenrolle zugestanden. Sein Bild hat sich durch die Jahrhunderte oft gewandelt.
    Von Michael Hollenbach

    "Aus Ägypten habe ich meinen Sohn gerufen"
    Das Matthäus-Evangelium erzählt, wie Joseph und Maria kurz nach der Geburt Jesu nach Ägypten fliehen. Welche Grundlagen diese Erzählung hat und was sie heute bedeutet, erläutert der Theologe Thomas Söding im Gespräch mit Anne Françoise Weber

    Jesus, Maria und der Dorfnarr
    Zur Zeit der Französischen Revolution entstanden, sind die Santons in der Provence heute ein Verkaufsschlager. Der weihnachtliche Stall steht dort mitten im Dorf.  
    Von Peter Kaiser

    Zuständig für Partnerwahl, Kopfschmerzen oder Internetprobleme
    Im Rheinland gibt es heilige Helfer für jede Lebenslage
    Von Kirsten Serup-Bilfeldt

    Moderation: Anne Françoise Weber

  • 15:00 Uhr

    Nachrichten

  • "So recht, ihr Engel, jauchzt und singet"
    Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium
    Gast: Michael Volle, Bariton
    Moderation: Uwe Friedrich

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:05 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages mit Sport
    Moderation: Oliver Thoma

  • 17:30 Uhr

    Nachspiel

    Das Sportmagazin

    18:00 Uhr
    Nachrichten
    18:05 Uhr
    Nachspiel

    Die andere Dimension
    Wie der Glaube im Sport mitspielt
    Von Florian Felix Weyh
    (Wdh. v. 31.07.2016)

    "Turek, du bist ein Fußballgott!" Dieser Jubelschrei im WM-Finale 1954 brachte der Radiolegende Herbert Zimmermann mächtigen Ärger ein. Blasphemisch sei das gewesen, der Reporter musste um seinen Job bangen. Durch den weltlichen Sportzirkus sollten religiöse Inhalte nicht entehrt werden.
    Und heute? Man kennt Fußballstürmer, die sich nach einem Tor bekreuzigen, man weiß um religiös motivierte Probleme im Schulsport. Aber das Verhältnis zwischen Sport und Glaube geht darüber hinaus.

  • 18:30 Uhr

    Hörspiel

    Der König
    Von Donald Barthelme
    Übersetzung und Bearbeitung: Maximilian Schäfer
    Regie: Norbert Schaeffer
    Mit: Vadim Glowna, Irina Wanka, Annett Perka, Florian von Manteuffel, Mathias Lange, Peter Jordan, Thor W. Müller, Andreas Pietschmann, Manfred Steffen, Céline Fontanges, Uli Pleßmann, Hermann Lause, Volker Hanisch, Bjarne Mädel, Benjamin Utzerath, Alisha Schnelle, Katharina Matz, Angelika Berg, Özlem Soydan, Kerstin Hilbig, Steffen Krause, Harald Maak, Wilfried Dzialas
    Komposition: Michael Schiefel
    Ton: Rudolf Grosser
    Produktion: NDR 2004
    Länge: 76'29

    König Artus und seine Ritter der Tafelrunde kämpfen sich durch die Wirren des Zweiten Weltkriegs bis ins Heute.

    König Artus und eine kleine Auswahl seiner ehrwürdigen Ritter streiten für England auf den Schlachtfeldern des Zweiten Weltkrieges. Die Recken aus prähistorischer Zeit zeigen sich ebenso verstört wie irritiert. Die Regeln, nach denen sie einst kämpften, haben keine Gültigkeit mehr. Und Themen wie Kommunismus, Anarchismus, Sex, Rassismus, Streiks, Feminismus sind ihnen fremd.
    Der postum erschienene Roman des amerikanischen Erzählers bietet eine surreale Variante der Artussage.

    Donald Barthelme, geboren 1931 in Philadelphia, gestorben 1989 in Houston/Texas, war ein amerikanischer Schriftsteller. Er gilt als einer der bedeutendsten Vertreter der amerikanischen Postmoderne.

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:10 Uhr

    Konzert

    TivoliVredenburg, Utrecht
    Aufzeichnung vom 16.12.2016

    Johann Sebastian Bach
    "Himmelskönig sei willkommen", Kantate BWV 182
    "Nun komm, der Heiden Heiland", Kantate BWV 62
    "Dazu ist erschienen der Sohn Gottes", Kantate BWV 40
    "Sie werden aus Saba alle kommen", Kantate BWV 65

    Maarten Engeltjes, Countertenor
    Tilman Lichdi, Tenor
    Klaus Mertens, Bass
    Amsterdam Baroque Chorus
    Amsterdam Baroque Orchestra
    Leitung: Ton Koopman

    Jesus-Christus-Kirche Berlin
    Aufzeichnung vom 23.10.2016

    Johann Sebastian Bach/Heribert Breuer
    "Goldberg-Variationen" für Streichtrio, Holzbläsertrio und Harfe

    Goldberg-Septett

    Ulrich Noethen liest Essays von Michel de Montaigne

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Eckhard Roelcke

    Zwischenstop: In Spoleto lagern Kunstwerke, die vor dem Erdbeben gerettet wurden
    Von Thomas Migge

    Geldregen für Kulturprojekte in Berlin: Der Bund und die Haupstadt
    Gespräch mit Nikolaus Bernau

    Transformation: Wie sich der Kunstverein Frankfurt in eine Werkstatt verwandelte
    Von Rudolf Schmitz