Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Montag, 19.12.2016

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Freispiel

    Ich als Großprojekt
    Hörspiel von Till Müller-Klug
    Regie: Thomas Wolfertz
    Mit: Helene Grass, Stefan Grossmann, Fabian Gerhardt, Winnie Böwe, Wilfried Hochholdinger, Arved Birnbaum, Marietta Bürger, Gregor Höppner
    Ton: Benno Müller vom Hofe
    Produktion: WDR 2015
    Länge: 54'00

    Vom planerischen Größenwahn zur psychischen Selbsthilfegruppe: Scheitern als Erfüllung.

    Der Flughafen BER, die Hamburger Elbphilharmonie - Großprojekte stecken in der Krise. Ähnlich beschreiben viele Menschen ihr Leben: "Eine einzige Ansammlung von Baustellen, aber keine wird fertig". Im Rahmen einer Psychodrama-Gruppe nimmt Frank die Rolle des Baustellen-Flughafens an, Elisa schwingt sich singend als Elbphilharmonie auf. Die Therapie schlägt an, das Rollenspiel bietet ganz neue Möglichkeiten, denn als Großprojekt darf ICH in aller Öffentlichkeit scheitern.

    Till Müller-Klug, geboren 1967, Autor mit Wurzeln in der internationalen Spoken-Word-Szene, schreibt und realisiert Theatertexte, Hörspiele, Performances und Preenactments. Für Deutschlandradio Kultur 2003: "Phantomarbeit". Kurd-Laßwitz-Preis 2012 für "Sprachlabor Babylon" (WDR 2011), Hörspiel des Monats Februar 2012 für "Europa, eine Plagiate-Saga" (WDR). "Ich als Großprojekt" war Hörspiel des Monats März 2015: http://www.darstellendekuenste.de/id-2015-202.html.

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Klassik
    Moderation: Philipp Quiring
    Gast: Veronika Eberle (Violine)

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    u.a. Zukunft denken. 500 Jahre 'Utopia'
    Moderation: Korbinian Frenzel

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:20 Uhr
    Wort zum Tage

    Pfarrerin Angelika Obert
    Evangelische Kirche

    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    07:40 Uhr
    Interview

    500 Jahre Utopia - Wie sah die bessere Welt bei Thomas Morus aus?
    Gespräch mit Dr. Orfried Höffe, Publizist und Philosoph

    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:20 Uhr
    Frühkritik

    "Gotthard"
    Historienzweiteiler über den Bau des Eisenbahntunnels (ZDF)
    Von Zora del Buono

    08:30 Uhr
    Nachrichten
  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Lebensrolle Tatort-Kommissarin
    Ulrike Timm im Gespräch mit Ulrike Folkerts, Schauspielerin

    Mit 27 Bildschirm-Jahren ist sie die dienstälteste deutsche Fernsehkommissarin. Ulrike Folkerts spielt seit 1989 die Lena Odenthal aus dem Pfälzer Tatort. Doch will sich die Schauspielerin nicht auf die Rolle der hartgesottenen Polizistin festlegen lassen - sie spielt Theater und ist auch in diversen anderen Film- und Fernsehproduktionen zu sehen. Neben der Schauspielerei engagiert sich Ulrike Folkerts mit ihrem Verein "kulturvoll" für Kinder. Zusammen mit ihrer Lebenspartnerin Katharina Schnitzler hat sie ein Buch über das Glück geschrieben. Zurzeit spielt sie in ihrer Wahlheimat Berlin am Theater am Kurfürstendamm.
    Warum das Theater für sie so ein wichtiger Ort ist, wie sie darauf kam, mit Mitte Vierzig ihre Autobiografie zu schreiben - und wie es sich anfühlt, mit einer Rolle identifiziert zu werden, das möchte Ulrike Timm von Ulrike Folkerts erfahren.

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:07 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    u.a. Zukunft denken. 500 Jahre 'Utopia'
    Moderation: Frank Meyer

    Adventskalender:
    "Diese wunderbare Bitterkeit: Leben mit Tee" von Christoph Peters
    Von Andrea Gerk

    500 Jahre Thomas Morus' "Utopia"
    Von Arno Orzessek

    Lust auf neue Fiktion:
    Kathrin Röggla über Utopien

    "Kleines Lexikon intimer Städte" von Juri Andruchowytsch
    Rezensiert von Marko Martin

    Hörbuch: Die Bibel. Das Projekt
    Vorgestellt von Julia Riedhammer

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:07 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag
    u.a. Zukunft denken. 500 Jahre 'Utopia'
    Moderation: Mascha Drost

    Utopisten, Visionäre, Weltverbesserer: Utopia in der Pop/Rockkultur
    Von Laf Überland

    11:35 Uhr
    Tonart

    Weihnachtslieder im Jazz: Kurt Elling & "The Beautiful Day"
    Von Matthias Wegner

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 12:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Mittag
    u.a. Zukunft denken. 500 Jahre 'Utopia'
    Moderation: André Hatting

    13:00 Uhr
    Nachrichten
  • Nachbarschaft im Kiez
    Wie Berliner die Anonymität der Großstadt überwinden
    Von Susanne Schrammar

    Das Leben in einer Großstadt kann sehr spannend sein, oft aber ist es eher kalt und einsam. Gerade in der Hauptstadt Berlin leben viele Menschen in großen Mietshäusern oder Wohnquartieren, ohne ihre Nachbarn zu kennen. Manche versuchen jedoch die Anonymität zu überwinden - und werden aktiv.

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:07 Uhr

    Kompressor

    Das Kulturmagazin
    Moderation: Gesa Ufer

    Mehr als schillernde Hülle - Was steckt hinterm it im it-Girl?
    Gespräch mit Stefanie Lohaus vom Missy Magazin

    Utopia: Auwald im Ihme-Zentrum
    Zukunftsvision für die Zukunftsvision
    Gespräch mit dem Architekten Felix Rebers

    Fundstück 68: Tuli Kupferberg - Fields Matrimonial Service
    Von Paul Paulun

    Top Five: Der besondere Weihnachtsfilm!
    Vorgestellt von Hartwig Tegeler

    Das Lesen der Anderen: Dummy Magazin
    Gespräch mit dem Herausgeber Oliver Gehrs

  • 15:00 Uhr

    Kakadu

    15:05 Uhr
    Infotag

    u.a.
    Die KinderKunstExperten:
    Maria mit dem Jesuskind
    Von Ilka Lorenzen
    Moderation: Paulus Müller

    Die Welt mit den Augen der Kinder zu sehen - das haben schon viele Künstler versucht. Die KinderKunstExperten drehen den Spieß um und betrachten mit ihren Kinderaugen die Kunstwelt. Neugierig, wie Kinder nun mal sind, haben Yara, Luisa, Jona, Jakob und Jaron schon jede Menge Museen durchforstet. Davon erzählen sie euch regelmäßig am Infotag. Könnt ihr euch noch erinnern, warum Paul Klee als Kind seinen Stiften Namen gab oder weshalb der Mönch am Meer von Caspar David Friedrich so traurig war? Im Dezember nehmen die KinderKunstExperten die berühmteste Mutter der Welt mal genauer ins Visier und erzählen von den Legenden rund um die heilige Jungfrau Maria.

  • 15:30 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag
    u.a. Zukunft denken. 500 Jahre 'Utopia'
    Moderation: Andreas Müller

    Deutsche Casting-Show-Gewinner: Warum werden sie (fast) nie Stars?
    Gespräch mit Dieter Corny v. Bundesverband Musikindustrie, VIVA-Gründer und Aufsichtsratsvorsitzender Filmstiftung Nordrhein-Westfalen

    Utopisten, Visionäre, Weltverbesserer:
    Utopia in der Pop/Rockkultur
    Von Laf Überland

    "Utopien in der Popmusik / Popmusik als Utopie"
    Gespräch mit Roger Behrens

    Jingle ohne bells:
    Musik zum Advent mit Ben Folds

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Abend
    u.a. Zukunft denken. 500 Jahre 'Utopia'
    Moderation: Nicole Dittmer und Julius Stucke

    18:00 Uhr
    Nachrichten
  • 18:30 Uhr

    Weltzeit

    Zurück zur Zukunft - Chinas Wanderarbeitergehen wieder aufs Land
    Von Axel Dorloff

    Laptop statt Rohrzange -Chinas künftiges Wirtschaftsmodell
    Von Steffen Wurzel

    Moderation: Angelika Windloff

    Zurück zur Zukunft - Chinas Wanderarbeitergehen wieder aufs Land
    Die neue Arbeitswelt macht viele Wanderarbeiter in China überflüssig. In den vergangenen Jahren sind Millionen Jobs in der Industrie verloren gegangen. Fabriken schließen, Chinas Erfolgsmodell als "längste Werkbank der Welt" läuft nicht mehr.

    Laptop statt Rohrzange -Chinas künftiges Wirtschaftsmodell
    Die Volksrepublik soll zu einer modernen und innovativen Industrienation werden, und das bedeutet: High-Tech statt Wanderarbeit. Während sich die Provinzen auf die vielen Rückkehrer einstellen, diskutiert China über den wirtschaftlichen Umbruch.

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:07 Uhr

    Zeitfragen

    Magazin
    Moderation: Miriam Kid

    Sprachkitas: Die wörtliche Minimaldosis
    Von Timo Grampes

    Französisch: hui, Türkisch und Arabisch: pfui? - Besuch in einer Berliner Schule
    Von Azadê Peşmen

    Sprach- und Sprechverbote: Political Correctness
    Von Mely Kiyak

    19:30 Uhr
    Zeitfragen

    Zukunft denken. 500 Jahre 'Utopia'
    Die Weltregierung (1/2)
    Utopie einer gerechten Verteilung?
    Von Johannes Nichelmann
    (Teil 2 am 20.12.2016)

    Unsere Wirtschaft ist globalisiert. Die Finanzströme sind es auch. Eine Weltregierung, die für all das einen ordnungspolitischen Rahmen setzen könnte, gibt es nicht. Die Kompetenzen der Vereinten Nationen sind begrenzt. Die Reichen beuten die Armen aus, lassen sie zu Dumpinglöhnen Produkte aller Art fertigen und bedienen sich an Rohstoffen. Menschen, die darunter besonders leiden, begehren auf und wagen die gefährliche Flucht aus der Armut in das Paradies Europa. Doch die ungerechte Verteilung des Wohlstandes auf der Erde scheint durch die Gesetze der Globalisierung manifestiert zu sein. Die Antwort der reichen Staaten: Zäune und Grenzschutzposten. Sichere Herkunftsländer. Gerade rechtspopulistische Parteien fordern die Rückkehr zum Nationalstaat. Außerdem heißt es, dass die Fluchtursachen bekämpft werden müssten. Kann dies mit den aktuellen politischen Bündnissen gelingen? Ist die Aufgabe nicht viel größer - viel globaler - anzugehen? Eine Weltregierung wäre weit davon entfernt, eine einfache Antwort auf die drängenden politischen und sozialen Probleme der Menschheit zu sein. Wie hält man Weltwahlen ab? Wie überwindet man kulturelle Unterschiede? Welche Rolle spielt der Machthunger? Viele Zeitfragen zu einer Utopie, über die es sich nachzudenken lohnt.

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    In Concert

    Bielefeld, Rudolf-Oetker-Halle
    Aufzeichnung vom 14.12.2016

    10. Nordic Christmas Tour "Julerosen"
    Helene Blum & Harald Haugaard mit Gästen

    Timo Alakotila (Finnland) - Piano
    Tapani Varis (Finnland) - Kontrabass, Obertonflöten
    Leo Svensson (Schweden) - Cello
    Mikkel Grue (Dänemark) - Gitarren
    Sune Rahbek (Dänemark) - Percussion

    Moderation: Holger Beythien

    Weihnachtliche Folkmusik aus Skandinavien.

    Der Christrose ist die diesjährige Weihnachtstournee „Julerosen“ des dänischen Folkmusikerehepaares Helene Blum und Harald Haugaard gewidmet. Bereits zum 10. Mal haben die beiden Künstler weihnachtliche Lieder aus Skandinavien zusammengetragen und interpretieren sie zusammen mit fünf befreundeten Musikern aus Finnland, Schweden und Dänemark. In den Liedern geht es dabei u.a. nach Schweden, wo der Heilige Staffan seine Pferde durch verschneite Wälder treibt oder nach Kopenhagen, wo ein kleines Mädchen Schwefelhölzer verkauft. Wie in den Vorjahreskonzerten wechseln sich auch in „Julerosen“ skandinavische Weihnachtslieder und Kompositionen von Helene Blum und Haurald Haugaard miteinander ab. Die musikalische Klammer ergibt sich aus den stimmungsvollen, akustischen (Folk-)Arrangements, die den hervorragenden Instrumentalisten genügend Raum bieten, ihre Virtuosität behutsam unter Beweis zu stellen.

  • Ost-West im Krimi-Doppelpack
    Vorgestellt von Clarisse Cossais
    Länge: 59'27

    Kein Fall für Mister H. oder Die weiße Lady
    Von Elifius Paffrath
    Regie: Hans Knötzsch
    Mit: Jürgen Hentsch, Lothar Förster u.a.
    Produktion: Rundfunk der DDR 1976

    Der blaue Karfunkel oder Die Weihnachtsgans
    Von Arthur Conan Doyle
    Regie: Wilm ten Haaf
    Mit: Alexander Kerst, Heinz Leo Fischer u.a.
    Produktion: SR 1965

    Lord Blackmoors Ende im Towerroom und ein Edelstein der Fürstin von Mocar in der Weihnachtsgans - zwei rätselhafte Fälle für Sherlock Holmes.

    Kein Fall für Mister H. oder Die weiße Lady:
    Lord Blackmoor liegt im Turmzimmer seines Schlosses, tot, erschlagen mit einem Kerzenleuchter. Seine Tochter und ihr Gatte, Lord Wintertub, sind ebenso verdächtig wie Butler James.

    Der blaue Karfunkel oder Die Weihnachtsgans:
    Wie kommt der berühmte blaue Karfunkel der Fürstin von Mocar in den Kropf der Weihnachtsgans eines Mister Baker?

    Elifius Paffrath, geboren 1942, studierte Theaterwissenschaften, danach Theaterengagements in Halle und Eisleben, seit 1980 freischaffend. Lebt als Autor und Regisseur in Berlin, schreibt Theatertexte und Hörspiele.

    Sir Arthur Conan Doyle (1859-1930), studierte Medizin und arbeitete als Arzt. 1887 veröffentlichte er "A Study in Scarlet", die erste Geschichte, in deren Mittelpunkt Sherlock Holmes und sein Freund Dr. Watson stehen. Doyle schrieb auch Gesellschaftsromane, historische Geschichten und Erzählungen.

  • 22:30 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages
    Moderation: Elke Durak

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Vladimir Balzer

    Terrorangst: Deutschland unter Schock
    Gespräch mit Jens Hoffmann, Institut Psychologie Bedrohungsmanagement

    Solo in Wuppertal: Johann Kresnik inszeniert Thomas Braus in Dantes "Inferno"
    Von Stefan Keim

    Libido der Ränder - Warum Menschen gerne in Bücher kritzeln
    Gespräch mit Claudine Moulin, Professorin für Sprachgeschichte an der Universität Trier

    Adventskalender: Diese wunderbare Bitterkeit: Leben mit Tee von Christoph Peters
    Rezensiert von Andrea Gerk

    Todesfahrt in Berlin: Was wissen wir jetzt?
    Gespräch mit Susanne Arlt

    Streit um Völkerkundemuseum in Heidelberg
    Von Martina Senghas

    Kulturpresseschau
    Von Klaus Pokatzky