Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Dienstag, 02.12.2014

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Neue Musik

    Doppeltes Spiel
    "Tonband" von Wolfgang Heiniger/Enno Poppe im historischen Kontext
    Von Hannes Seidl

    In der Gemeinschaftskomposition "Tonband" erscheinen Klavier, Schlagzeug und Elektronik als Gegenentwurf zum Kammerorchester.

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Jazz

    "25 Jahre on stage" - die Sängerin Cecile Verny im Gespräch

    "Auteur de Martinu" - der Pianist Enrico Pieranunzi live im "bird's eye" in Basel
    (Aufzeichnung vom 17.11.2013)

    Moderation: Lothar Jänichen

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Nana Brink

    u.a.
    Botho Strauß wird 70

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    05:50 Uhr
    Kalenderblatt

    Vor 200 Jahren: Der französische Schriftsteller Donatien Alphonse François de Sade gestorben

    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:20 Uhr
    Frühkritik

    Turnerpreis verliehen!
    Gespräch mit Matthias Thibaut

    08:30 Uhr
    Nachrichten
  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • "Ich spiele doch nur Klarinette"
    Matthias Hanselmann im Gespräch mit Giora Feidman, Klarinettist

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:07 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    Moderation: Maike Albath

    u.a.
    Ein Kulturfestival im Nordirak
    Gespräch mit Stefan Weidner, Autor und Übersetzer

    Adventskalender:
    "Die Berliner Mauer 1984 von Westen aus" von Philipp J. Bösel

    Peggy Parnass "Kindheit - Wie unsere Mutter uns vor den Nazis rettete" herausgegeben von Tilman Spreckelsen, illustriert von Tita do Rego Silva, Fischer KJB, Frankfurt 2014
    Rezensiert von Sylvia Schwab

    Der Traum vom richtigen Leben - Vegan boomt auch auf dem Buchmarkt

    Der Marquis de Sade, ein traumatisierter Atheist - heute ist sein 200. Todestag

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:07 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag
    Moderation: Haino Rindler

    u.a.
    "Dance Manana" - der Pianist Uli Lenz am Flügel von Friedrich Gulda

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 12:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Mittag
    Moderation: Vladimir Balzer und Korbinian Frenzel

    13:00 Uhr
    Nachrichten
  • Zahlensalat
    Bund und Länder verhandeln über neuen Länderfinanzausgleich nach 2019
    Von Andreas Baum

    Ende 2019 läuft der derzeit gültige Länderfinanzausgleich aus, auch der Solidarpakt zum Aufbau der neuen Länder endet - so ist es in den entsprechenden Gesetzen festgelegt. Eine Anschlussregelung muss gefunden werden, denn ohne Finanzausgleich und zusätzliche Hilfen kommen Länder wie Berlin, Brandenburg, Bremen und auch das Saarland nicht über die Runden. Erschwerend kommt noch hinzu, dass 2020 die Schuldenbremse zum ersten Mal aktiv wird und die Länder von diesem Jahr an keine neuen Schulden mehr machen dürfen. Hessen und Bayern haben außerdem gegen den Finanzausgleich zwischen den Ländern vor dem Bundesverfassungsgericht geklagt. Welche Positionen nehmen die Länder ein? Was passiert mit den Altschulden? Bleibt der Soli erhalten? Welche Aufgaben übernimmt der Bund?

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:07 Uhr

    Kompressor

    Das Kulturmagazin
    Moderation: Timo Grampes

    u.a.
    Frage des Tages:
    Macht der Tod von Tugce Albayrak Sie mutiger - oder feiger?

    Einstürzende Nazi-Bauten - was tun mit NS-Architektur
    Gespräch mit prof. Dr.-Ing. Winfried Nerdinger

    War Marquis de Sade ein Visionär der modernen Pornographie?
    Von Arno Orzessek

    Texte zur Kunst: "The Galerists"
    Gespräch zur aktuellen Ausgabe des Magazins mit Hanna Magauer, Redakteurin

    Stille als Luxusgut - Silent Dinner
    Von Jenni Roth

  • 15:00 Uhr

    Kakadu

    15:05 Uhr
    Kakadu

    u.a. Kinotipp: Paddington
    Von Anna Wollner
    Moderation: Tim Wiese

  • 15:30 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag
    Moderation: Mathias Mauersberger

    u.a.
    Die "Queen of RnB" ist zurück:
    Mary J Blige präsentiert "The London Sessions"

    The Belle Brigade: Indie-Pop-Hoffnung aus den USA

    Abseits der Rockabilly und Rock'n'Roll-Wellen - Gaspard Royant

    Adventskalender: One-Hit-Wonder

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Abend
    Moderation: Nicole Dittmer und Julius Stucke

    Ukraine-Konflikt Waffenruhe für Region Lugansk angekündigt

    NATO zur 'Speerspitze' und Russlands Truppen in der Ukraine

    Shortlist für ein Guggenheim-Museum in Helsinki - Steuergelder für Kunst?

    Frau und Sohn von IS-Chef Bagdadi im Libanon festgenommen

    Europäische Raumfahrtpolitik: ESA stellt die Weichen für die Zukunft

    18:00 Uhr
    Nachrichten
  • 18:30 Uhr

    Weltzeit

    Mädchen tot, Arzt frei - Keine Strafe nach Genitalverstümmelung
    Von Sabine Brütting

    Ernste Comedy - Theater gegen Genitalverstümmelung in Ägypten
    Von Elisabeth Lehmann

    Moderation: Andre Zantow

    Ernste Comedy - Theater gegen Genitalverstümmelung in Ägypten
    Über 90 Prozent der Ägypterinnen sind beschnitten. Zwar ist die Praxis seit 2008 verboten, wird aber immer noch zahlreich angewendet. Das grausame Ritual hat nichts mit Religion zu tun, sondern eher mit Kontrolle und Bevormundung der Frau. Darüber will eine ägyptische Theatergruppe mit ihrem Comedy-Programm aufklären.

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:07 Uhr

    Zeitfragen

    Magazin
    Moderation: Martin Hartwig

    u.a.
    Wie entstehen Blasen?

    Gibt es eine Blase am internationalen Kunstmarkt?

    Stimmen aus Frankfurt/Main - Wo bilden sich gerade Blasen?

    19:30 Uhr
    Zeitfragen

    „Wenn es jemanden gibt, der uns zermürben will, dann macht er seinen Job gut“
    Die Generation der um 30-Jährigen auf Sinn- und Arbeitssuche
    Von Thilo Schmidt

    Tarifverträge, ein freigiebiger Sozialstaat? In weite Ferne gerückt. Und an unbefristete Arbeitsverträge können sie sich kaum noch erinnern. Dabei sind sie, jene, die um die Jahrtausendwende Teenager waren, gut ausgebildet, kreativ, anpassungs- und teamfähig. Und was sonst noch alles erwartet wird auf dem Arbeitsmarkt. Was geboten wird, sind mehr denn je Werkverträge, Praktika und Trainees (mit etwas Glück sogar bezahlt). Und immer seltener Beschäftigungsverhältnisse, die eine einigermaßen langfristige Lebensplanung zulassen. In einer Wirtschaft, die die Menschen immer mehr ausnutzt, ist für derartigen Luxus kein Platz mehr. Aber auch ein öffentlicher Arbeitgeber ist dafür kein Garant mehr. Unsichere Arbeitsverhältnisse und prekäre Lebenssituationen sind längst nicht mehr nur eine Sache von "denen da unten", sondern ein Problem aller. Und selbst mancher Personalberater glaubt nicht mehr daran, dass dieses System noch lange gut geht.

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    Hörprobe
    Konzertreihe mit Studierenden deutscher Musikhochschulen
    Live aus der Weimarhalle

    Mauricio Kagel
    "10 Märsche, um den Sieg zu verfehlen" für Bläserensemble und Schlagzeug
    daraus Nr. 1 / 3 / 5 / 6 / 10
    Bläserensemble des Hochschulorchesters
    Leitung: Nicolás Pasquet

    Johann Eccard
    "Übers Gebirg Maria geht"
    Javier Busto
    "Hodie Christus natus est"
    Kammerchor der Hochschule
    Leitung: Jürgen Puschbeck

    Benjamin Britten
    "Simple Symphonie" op.4 für Streichorchester
    daraus 2., 3. und 4. Satz
    Kammerorchester der Hochschule
    Leitung: Andreas Lehmann

    Heitor Villa-Lobos
    Bachianas Brasileiras Nr. 1
    daraus 2. und 1. Satz
    Cello-Ensemble Weimar:
    Valentin Worlitzsch, Zuzanna Sosnowska, Maciek Kulakowski, Vashti Hunter,
    Eva-Sophie Albrecht, Martin Knörzer, Friederike Arnholdt
    Leitung: Wolfgang Emanuel Schmidt

    Eduard Künneke
    "Der Vetter aus Dingsda" (Ausschnitte)
    daraus: "Kindchen, du musst nicht so schrecklich viel denken"
    Batavia-Fox ("Mägdelein, zart und fein")
    Solisten der Gesangsklasse:
    Jana Hess, Natalia Voskoboynikov, Hao'en Xing,
    Anna-Luise Oppelt, Walter Farmer Hart, Anna Schmid
    Hochschulorchester
    Leitung: Nicolás Pasquet

    Nicolas Martynciow
    "Sweet Swaff"
    Schlagzeugensemble:
    Joshua Breslauer, Marnisch Ebner, Pablo Reyes, Tomy Emilov
    Leitung: Markus Leoson

    Bedrich Smetana
    "Die Moldau" Sinfonische Dichtung für Orchester
    Hochschulorchester
    Leitung: Nicolás Pasquet

    Moderation: Carola Malter

  • 22:00 Uhr

    Alte Musik

    "...wer eben so fleißig ist (wie ich), der wird es ebenso weit bringen"
    Meister und Schüler - musikalische Lehre und Musik
    Von Wolfgang Kostujak

    Wer heute die Berufslaufbahn des Musikers einschlägt, der absolviert in der Regel einen Bachelor- oder Masterstudiengang an einer Musikhochschule oder Kunstuniversität. Zur Zeit Giovanni Gabrielis oder Jan Pieterszoon Sweelincks absolvierten musikalische Berufsanwärter dagegen normalerweise das Curriculum einer klassischen Handwerkslehre, und im Mittelalter wurde Musik überwiegend als kosmologisches Harmoniemodell gelehrt. Dagegen bestand der Reiz eines Musikstudiums zur Zeit der Antike vor allem in der Aussicht auf ganz persönliche Läuterung. An kaum einem Sujet lässt sich die Vielfalt kultureller Bilder und gesellschaftlicher Funktionen des Musikbegriffes besser ablesen als an den unterschiedlichen Ausbildungswegen, die das Publikum seinem musikalischen Fachpersonal immer wieder verordnet hat.

  • 22:30 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages
    Moderation: Jörg Degenhardt

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Anke Schaefer

    u.a.
    Kunsthalle Bremen: Hommage an einen großen Künstler und Fälscher: Die Stiche des Hendrick Goltzius

    Marta Herford zum Museum des Jahres gekürt - zu Unrecht, meint unser Kritiker

    Adventskalender: "Die Berliner Mauer 1984 von Westen aus"

    Krzysztof Warlikowski inszeniert in Brüssel "Don Giovanni"

    Warum Nürnbergs OB Dr. Ulrich Maly das NS-Erbe in Nürnberg für 70 Mio sanieren will

    War Marquis de Sade ein Visionär der modernen Pornografie?