Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Montag, 09.12.2013

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Freispiel

    Das sind nicht wir, das ist nur Glas
    Hörspiel von Ivana Sajko
    Aus dem Kroatischen von Alida Bremer
    Bearbeitung und Regie: Erik Altorfer
    Mit: Libgart Schwarz, André Jung, Sebastian Rudolph, Yvon Jansen u.a.
    Komposition: Martin Schütz
    Ton: Dirk Hülsenbusch
    Produktion: WDR 2013
    Länge: 48’51

    Überforderte Eltern und schlecht gelaunte Kinder stolpern über die Trümmer der zusammengebrochenen Wirtschaft und die Reste ihrer einstigen Werte.

    "Das leise Knirschen der Rezession erfüllte das Dunkel ... und es gab mehr Kinder als Weizen ... ."
    Die Finanzkrise wird ein halbes Jahrzehnt alt. Was tun, wenn es keinen Grund mehr gibt, den Wecker zu stellen? Das fragen sich überforderte Eltern und deren schlecht gelaunte Kinder, die über die Trümmer der zusammengebrochenen Wirtschaft und die kläglichen Reste ihrer einstigen Werte stolpern. Es ist die Zeit nach dem Gelduntergang. Während die einen nur noch hoffen, dass der Lungenkrebs vor der Zwangsversteigerung zuschlägt, fordern die anderen das einst versprochene Leben - koste es, was es wolle.

    Ivana Sajko, geboren 1975 in Zagreb, Theaterautorin. Sie erhielt neben anderen Preisen dreimal den kroatischen Theaterpreis Marin Držiæ (1999, 2001, 2003). Weitere Hörspiele: "Szenen mit Apfel" (DRS 2012), "Bombenfrau" (ORF 2008).

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    2254

    Nachtgespräche am Telefon
    0 08 00.22 54 22 54
    FDP reloaded - Welchen Liberalismus braucht unser Land?
    Moderation: Birgit Kolkmann

  • 02:00 Uhr

    Nachrichten

  • 02:05 Uhr

    Tonart

    Eine Welt Musik
    Moderation: Wolfgang Meyering

    Wohl über kaum einen Politiker auf diesem Planeten gibt es so viele Lieder wie über den Nelson Mandela. Ein Grund dafür waren sicherlich seine vielen Bekanntschaften und Freundschaften mit Musikern. Eine Auswahl dieser Songs und die dazu gehörenden Geschichten werden in der Tonart „Eine Welt Musik“ zu hören sein. Daneben gibt es noch Liveaufnahmen vom Tønder Festival in Dänemark zu hören sowie Neues aus Italien und von der Iberischen Halbinsel.

    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:05 Uhr

    Ortszeit

    Themen des Tages

    05:50 Uhr
    Presseschau
    06:00 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:10 Uhr
    Mediengespräch

    Neue Osnabrücker Zeitung
    Bundespräsident Gauck sagt Sotschi-Reise ab
    Gespräch mit Ralf Geisenhanslüke, Chefredakteur

    08:20 Uhr
    Reportage

    Mensch! Westend
    Experiment mit einer multikulturellen Stadtzeitung
    Von Anke Petermann

    Migranten als Zeitungsmacher und Zeitungsleser - das ist eine Zielgruppe, die von den großen Verlagshäusern lange vergessen wurde. Die Verlagsgruppe Rhein Main (VRM) hat das nun geändert, sie bringt zweimal im Monat das Gratisblatt "Mensch! Westend" heraus. Ideengeber und Kopf des Projekts ist ein Journalist türkischer Herkunft, der im Wiesbadener "Kleinistanbul" Werbung macht für eine besondere Zeitung. Anke Petermann war dabei.

    08:50 Uhr
    Kulturtipp

    "Bosse", deutsche Indiepop-Band auf Deutschlandtour

  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • 09:42 Uhr
    Radiofeuilleton

    CD Dorothee Oberlinger: Ensemble 1700- Telemann Doppelkonzerte

    09:55 Uhr
    Kalenderblatt

    Vor 100 Jahren: Der Maler und Schriftsteller Fritz Grasshoff geboren

    10:00 Uhr
    Nachrichten
    10:07 Uhr
    Feuilletonpressegespräch

    Lothar Müller, Feuilleton-Redakteur der Süddeutschen Zeitung

    10:42 Uhr
    Radiofeuilleton

    Adventskalender
    Little Stevie Wonder: "Someday At Christmas"

    11:00 Uhr
    Nachrichten
    11:42 Uhr
    Radiofeuilleton

    Black Europe - die umfassenste Sammlung "schwarzer" Musik zu Beginn des 20. Jahrhunderts in Europa

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 12:07 Uhr

    Ortszeit

    Themen des Tages

    12:50 Uhr
    Internationales Pressegespräch
  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • Fische, Fischer, Flusskilometer
    Von Rainer Link

    Es gibt nicht mehr viele Elbfischer zwischen Cuxhaven und Schnackenburg. Aber die, die diesen harten Job noch ausüben, denken nicht ans Aufgeben, kämpfen um ihre Fischgründe. Von Aal bis Zander landen je nach Jahreszeit mehr als 80 verschiedene Fischarten in ihren Netzen. Das Geschäft war immer schwierig, man musste gegen Flussvergifter, Flussbettbegradiger und -vertiefer und manchmal sogar gegen Umweltschützer antreten. Elbfischer - kein aussterbender Job, aber einer im beständigen Existenzkampf.

  • 13:30 Uhr

    Kakadu

    Infotag für Kinder
    u.a. Adventskalender
    "Eine E-Mail an den Weihnachtsmann"
    Von Anna Böhm
    Moderation: Patricia Pantel

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:07 Uhr

    Grabräuber und Moscheenschänder - Erste internationale Konferenz zum Schutz des ägyptischen Kulturerbes in Luxor
    Cornelia Wegerhoff, Kairo-Korrespondentin

    15:00 Uhr
    Nachrichten
    16:00 Uhr
    Nachrichten
    16:33 Uhr
    Buchkritik

    Adventskalender
    Favel Parrett: Jenseits der Untiefen, übersetzt von Antje Rávic Strubel, Verlag Hoffmann und Campe, Hamburg 2013

    16:42 Uhr
    Radiofeuilleton

    CD Spiritual Front: "Black Hearts in Black Suits"

  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:07 Uhr

    Ortszeit

    Themen des Tages

  • 18:00 Uhr

    Nachrichten

  • 18:07 Uhr

    Weltzeit

    Religiöser Respekt oder Machtinstrument? - Marokko und die Kopftuchfrage
    Von Anne Allmeling

    Die Frauen im Iran - Hoffen auf bessere Zeiten
    Von Reinhard Baumgarten
    Moderation: Isabella Kolar

    Die Frauen im Iran - Hoffen auf bessere Zeiten
    Mit knapp 51 Prozent ist Hassan Rohani im Frühsommer zum achten Präsidenten der Islamischen Republik Iran gewählt worden. Es waren vor allem Frauen, die dem damals 64-jährigen Geistlichen ihre Stimme gegeben haben. Nach acht Jahren der konfrontativen und polarisierenden Politik seines Amtsvorgängers, Mah-moud Ahmedinejad, hoffen Frauen auf einen Wandel in Gesellschaft und Politik. Erste Anzeichen dafür gibt es. Doch viele Frauen bleiben skeptisch.

  • 18:30 Uhr

    Da Capo

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:07 Uhr

    Fazit

    "Wenn der Feind unsichtbar geworden ist" - zum Appell ehemaliger DDR-Bürgerrechtler gegen die NSA-Überwachung
    Friedrich Schorlemmer, Pfarrer, DDR-Bürgerrechtler

    Kulturnachrichten

    Michael Krüger - ein Gespräch mit dem großen Verleger zu seinem 70. Geburtstag

    Kulturtipp

  • 19:30 Uhr

    Zeitfragen

    Krisenzentrum Frankfurt am Main
    Bilanz von einem Jahr Eurorettung
    Von Agnes Handwerk

    Zypern ist aus den Schlagzeilen, Griechenland erhält neue Finanzhilfen - die Chronologie von einem Jahr Eurorettung scheint zu beweisen, dass Mario Draghi, Präsident der Europäischen Zentralbank, mit seiner Entschlossenheit, Liquidität zu garantieren, die Staatsschuldenkrise in den Griff bekommt. Das wichtigste Werkzeug dieser Politik ist der niedrige Leitzins. Werden damit die Lasten der Eurorettung ungleich verteilt? Stimmt es eigentlich, dass Großbanken profitieren und die Kleinanleger bluten? Die Eurorettung gilt als historisch einmaliges Experiment, und Frankfurt am Main mit EZB, Börse, Bankenviertel, Wissenschaftscampus und Occupy-Aktivisten ist Zentrum.

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    In Concert

    Basel, the bird’s eye jazz club
    Aufzeichnung vom 17.11.2013

    Enrico Pieranunzi, Klavier
    Moderation: Matthias Wegner

    Der italienische Jazz-Pianist Enrico Pieranunzi interpretiert Werke von Bohuslav Martinù und Domenico Scarlatti, im Rahmen der Martinù-Festtage in Basel.

    Der italienische Pianist Enrico Pieranunzi, geboren 1949 in Rom, hat sich über Jahrzehnte einen exzellenten Ruf in der internationalen Jazzszene als hochsensibler und sehr ausdrucksstarker Pianist erarbeitet. Seine Diskographie ist riesengroß, Aufnahmen mit Jazzgiganten wie Chet Baker, Art Farmer und vielen anderen schmücken seine bisherige Karriere. Doch Pieranunzi ist nicht nur im Jazz, sondern auch in der Klassik zu Hause. Komponisten wie Bach, Debussy, Hindemith und Milhaud zählt der Italiener zu seinen Lieblingskomponisten und zu seinen besonderen Inspirationsquellen. Im Rahmen der diesjährigen Martinù-Festtage in Basel interpretiert Pieranunzi Werke von Bohuslav Martinù und Domenico Scarlatti, zwischen deren Lebenszeiten 200 Jahre liegen. Enrico Pieranunzi weiß die unterschiedlichen Universen der Komponisten glänzend zu vereinen und mit seinen eigenen Fähigkeiten als fantasievoller Improvisator eindrucksvoll zu verbinden.

  • 21:30 Uhr

    Nachrichten

  • In einer Nacht aus Feuer
    Von Friedrich Ani
    Regie: Jörg Schlüter
    Komposition: Bernd Keul
    Mit: Ulrich Gebauer, Josef Tratnik, Oliver Brod, Beate Abraham, Marianne Rogée u.a.
    Ton: Benedikt Bitzenhofer
    Produktion: WDR 2010
    Länge: 51‘27

    Theo, 49, gewaltbereit und arbeitslos, gerät nach dem Tod seiner Mutter unter Mordverdacht.

    Theo Jakobi wird von seinen Mitmenschen zunehmend gemieden. Der 49-jährige neigt zur Gewalt und verachtet nicht nur sich selbst, sondern alle Menschen seiner Umgebung, vor allem diejenigen, die er für seine Existenz verantwortlich macht. In seinem Kopf geistert eine finstere Hexensage herum, er spürt, dass sein unseliges Dasein mit einem großen Haus zu tun hat und begibt sich auf den Weg zum Wasserschloss Opherdicke. Dort vermutet er die Frau, die ebenso viel Schuld an seinem Leben trägt wie seine Mutter.

    Friedrich Ani, geboren 1959 in Kochel am See. In den 1980er-Jahren arbeitete er als Polizeireporter und Hörfunkautor. 1996 veröffentlichte er seinen ersten Roman. Bekannt wurde Ani mit dem Romanzyklus um Kommissar Tabor Süden. 2012 erschien "Süden und das heimliche Leben".

  • 22:30 Uhr

    Ortszeit

    Themen des Tages

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Medienkonzentration: Springer-Konzern kauft N24 und fusioniert den TV-Sender mit der Tageszeitung "Die Welt"
    Bernd Gäbler, Medienwissenschaftler, im Gespräch

    "Lakonischer Genauigkeitsmensch“ - zum 70. Geburtstag des Schriftstellers und Verlegers Michael Krüger
    Rüdiger Safranski, Hanser-Autor der ersten Stunde

    "Urban Intervention" - der europäische Städtebaupreis wurde heute verliehen

    Politische Bildung für Ägypten? - Konferenz in der Bibliotheca Alexandrina

    Adventskalender 2013:
    Favel Parrett: Jenseits der Untiefen, übersetzt von Antje Rávic Strubel, Verlag Hoffmann und Campe, Hamburg 2013

    Infos aus dem Wohnzimmer - die Situation der Medien in der Ukraine

    Aus den Feuilletons