Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Dienstag, 07.01.2014

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Neue Musik

    Einem luftigen akustischen Kosmos entgegen
    Die Berliner Edition Rumpsti Pumpsti
    Von Thomas Groetz

    Mehr als ein interessanter Plattenladen ist Rumpsti Pumpsti eine Galerie für experimentelle Musik, bildende Kunst und Lautpoesie

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    2254

    Nachtgespräche am Telefon
    0 08 00.22 54 22 54
    Der Fall Pofalla: Was halten Sie davon, wenn ein ehemaliges Regierungsmitglied Lobbyist werden will?
    Moderation: Birgit Kolkmann

  • 02:00 Uhr

    Nachrichten

  • 02:05 Uhr

    Tonart

    Jazz
    Moderation: Mathias Mauersberger

    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:05 Uhr

    Ortszeit

    Themen des Tages

    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:15 Uhr
    Länderreport

    Personalisierte Medizin für Krebskranke: Münchner Forschungsprojekt
    Von Burkhard Schäfers

    07:00 Uhr
    Nachrichten
    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:20 Uhr
    Reportage

    Mit Mutti zu Mathe - Lehrer und Eltern helfen Kindern gemeinsam
    Von Susanne Arlt

    Kinder gehen in die Schule und ihre Eltern zur Arbeit oder sie erledigen den Haushalt. So sieht in der Regel unser Familienalltag aus. Und wenn es in der Schule mal nicht so rund läuft, dann werden die Eltern zu einem Gespräch eingeladen - ohne das betroffene Kind versteht sich. Doch was im Unterricht wirklich abläuft, wie sich ihr Kind dort verhält und vor allem, was es zu diesem Verhalten bringt, das bleibt den Eltern oft unklar. Konflikte sind oft vorprogrammiert. Eine Grundschule in Berlin-Moabit versucht da andere Wege zu gehen.

  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • 09:20 Uhr
    Radiofeuilleton

    Tourneen des Jahres: Rod Stewart - "Live the life"

    09:42 Uhr
    Radiofeuilleton

    CD Orchestra of the Age of enlightment - Mozart: Complete Horn Concertos

    09:55 Uhr
    Kalenderblatt

    Vor 25 Jahren: Der japanische Kaiser Hirohito gestorben

    10:00 Uhr
    Nachrichten
    10:20 Uhr
    Radiofeuilleton

    Thema : Der Milchsalon - wie man Kinder auf den (pop)-musikalischen Geschmack bringt

    10:42 Uhr
    Radiofeuilleton

    Bombay Dub Orchestra: "Tales from the Grand Bazaar"

    11:00 Uhr
    Nachrichten
    11:20 Uhr
    Radiofeuilleton

    Vor 500 Jahren: Verleger trifft Schriftgießer - Attaingnant trifft De La Roche

    11:42 Uhr
    Radiofeuilleton

    Ernstgemeinte Hilfe oder Promo-Gag? Das Festival au desert kommt nach Berlin

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 12:07 Uhr

    Ortszeit

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • Berliner Wegmarken (2/5)
    Die aufstrebende Stadt
    Von Wolf-Sören Treusch
    (Wdh. v. 01.10.2012)
    (Teil 3 am 08.01.2014)

    Berlin. Viele geschichtliche Wegmarken liegen hinter der Weltstadt - einige nehmen wir uns im "Länderreport" in dieser Woche genauer vor. Nicht mit dem Anspruch einer allumfassenden geschichtlichen Darstellung - dafür mit viel Liebe zur Stadt und der Frage: Was ist heute noch von gestern geblieben? Wo sieht und spürt man die Vergangenheit noch - oder eben auch nicht. In der zweiten Folge werfen wir einen Blick auf die Jahre rund um 1800. Berlin als Hauptstadt Preußens - auf dem Weg zur Metropole. Die Stadt wächst, entwickelt kulturelles und wissenschaftliches Leben, macht sich hübsch. Berlin, die Aufstrebende.

  • 13:30 Uhr

    Kakadu

    Erzähltag für Kinder
    Lotta überführt einen Bankräuber
    Von Daniel Napp
    Gelesen von Dietmar Bär
    Ab 6 Jahren
    Produktion Sauerländer 2013
    Moderation: Elmar Krämer

    Im Spiel wollen Lotta und ihr jüngerer Bruder Theo einen Bankräuber fangen. Doch wer konnte ahnen, dass sie wirklich einen Verbrecher überführen.

    Aus Langeweile beginnen Lotta und Theo die Besucher im Einkaufszentrum dahingehend zu betrachten, wer von ihnen wohl der noch immer gesuchte Bankräuber sein könnte. Lotta hat schließlich ihren Verdächtigen und nimmt die Verfolgung auf. Die Spür führt aus der Stadt hinaus in den Wald.

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:07 Uhr

    Syrische Künstler mischen die Kulturszene in Beirut auf
    Tabea Grzeszyk, Journalistin

    14:42 Uhr
    Radiofeuilleton

    Xenia Löffler, Batzdorfer Hofkapelle "Graun", Oboe Concertos

    15:00 Uhr
    Nachrichten
    15:20 Uhr
    Radiofeuilleton

    Besondere Aufnahmen aus 20 Jahren Deutschlandradio: The Broken Circle Bluegrass Band

    16:00 Uhr
    Nachrichten
    16:07 Uhr

    Mehr Transparenz bei klinischen Studien? - EU will Pharmafirmen zur Veröffentlichung zwingen
    Beate Wieseler, Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG)

    16:33 Uhr
    Buchkritik

    Buchempfehlungen Januar: Belletristik
    David Foster Wallace: Der bleiche König, übersetzt von Ulrich Blumenbach, Verlag Kiepenheuer & Witsch, Köln 2013

  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:07 Uhr

    Ortszeit

    Themen des Tages

  • 18:00 Uhr

    Nachrichten

  • 18:07 Uhr

    Weltzeit

    Eine sich selbst erneuernde Antiquität - Das britische Königshaus
    Von Jochen Spengler

    Die stille Monarchie - Das belgische Königshaus
    Von Karin Bensch und Wolfgang Landmesser

    Moderation: Angelika Windloff

    Die stille Monarchie - Das belgische Königshaus
    Keine Staatsgäste, kein Bankett, wenig Glamour: Eher unspektakulär ging im vergangenen Sommer der Thronwechsel in Belgien über die Bühne. Dabei hat der belgische König Philippe politisch viel mehr Einfluss als sein Kollege Willem Alexander in den Niederlanden: In Zeiten der Krise soll er die Rolle des Vermittlers spielen und das Land zusammenhalten. In Flandern geht das vielen zu weit. Königskritische Parteien wollen eine rein repräsentative Monarchie, wenn überhaupt. Andere halten den König für ein wichtiges Element, um das zerrissene Land zusammenzuhalten.

  • 18:30 Uhr

    Da Capo

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:07 Uhr

    Fazit

    Nationaler Kulturschatz
    August Wilhelm Ifflands verschollen geglaubter Nachlass ist wieder aufgetaucht

    Kulturtipps

    Bilanz eines "Radio-Dinos"
    Der Meister des Radio-Features Helmut Kopetzky

  • 19:30 Uhr

    Literatur

    Literatur & Radio
    Ein Ausblick von Knut Cordsen
    (Wdh. v. 29.10.2013)

    Lange waren sie Verbündete: das Medium Hörfunk, Autoren und ihre literarischen Texte. Verändert die neue Netzkultur dieses Bündnis?

    "Im Stau schlägt die Stunde der Literatur", schreibt der Dichter und Essayist Günter Kunert in seinem gerade erschienen Notizen-Buch "Tröstliche Katastrophen". Literatur im Radio sieht er als "ein letztes Lebenszeichen von notwendigem und dankenswertem Zusammenhalt jener, für die der Schriftsteller sich für den Hörer unvorstellbarer Mühen unterzieht, und dem in den medialen Hintergrund gedrängten Kunstwerk." Lange waren Radio und Literatur Verbündete, der eine auch ein Mäzen des anderen. Wie ist es heutzutage im Zeitalter digitaler Dauerbefeuerung auf ganz unterschiedlichen Kommunikationskanälen um das Verhältnis von Radio und Literatur bestellt? Wie nehmen jüngere Schriftsteller und Verleger das Medium Rundfunk wahr und ernst? Fragen an Jo Lendle, Jörg Albrecht, Thomas Meinecke, Marcel Beyer und andere.

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    Historische Aufnahmen
    125 Jahre Concertgebouworkest

    Rundfunkmitschnitte aus Amsterdam von 1939 bis 2005

    Ausschnitte aus Konzerten mit den Chefdirigenten Willem Mengelberg, Eduard van Beinum, Bernard Haitink, Riccardo Chailly und Mariss Jansons

    Musik von Johann Sebastian Bach, Alphons Diepenbrock, Gustav Mahler, Gian Francesco Malipiero, Wolfgang Amadeus Mozart, Luigi Nono, Jean Sibelius und Richard Strauss

    Moderation: Olaf Wilhelmer

    nach Konzertende ca. 21.57 Nachrichten

  • 22:00 Uhr

    Alte Musik

    Der hellhörige Taube mit der scharfen Zunge: Johann Mattheson
    Von Wolfgang Kostujak

    Das moderne Bild vom musikalischen Hochbarock beruht zu großen Teilen auf den Notizen eines Zeitzeugen namens Mattheson. Was er schreibt, hat zuallererst mit praktischer Erfahrung zu tun: Bis zu seiner dritten Lebensdekade steht der Musiker rund 2000 Mal auf der Opernbühne seiner Heimatstadt Hamburg, etwas später finden wir ihn als Kantor am Hamburger Dom wieder. Hauptberuflich arbeitet Johann Mattheson währenddessen als Sekretär im Dienst des englischen Botschafters, und nach Feierabend widmet er sich am liebsten der Schriftstellerei. Das Publikum verdankt ihm rund 25 monographische Bücher zur Musik, die erste „Moralische Wochenschrift“ und das älteste Musikmagazin im deutschen Sprachraum. Wo Mattheson tätig wird, bleibt kein Stein auf dem anderen: Als Fachbuchautor stellt er tradierte Ansätze auf den Kopf, als Domkantor ruft er erstmals Frauen aufs Kirchenpodium. Bei aller Parteilichkeit - trotz seiner Neigung, die Musikwelt literarisch immer wieder neu zu erfinden - gilt Mattheson unter Historiographen bis heute als Kronzeuge seiner Epoche, und praktische Musiker verehren ihn als einzigartigen Gewährsmann für die historisch informierte Aufführungspraxis.

  • 22:30 Uhr

    Ortszeit

    Themen des Tages

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Neuer Abschlußbericht zur Elbphilharmonie benennt die Schuldigen am Desaster

    Eine Räuberpistole: Wem gehört der Nachlass von August Wilhelm Iffland?

    Nationaler Kulturschatz: Was passiert mit dem Archiv des Schauspielers und Theaterdirektors Iffland?

    Fenster zur Sami Kultur: Umea ist Kulturhaupstadt 2014

    Art Residency in Aley - wie eine syrische Restauratorin und Mäzenin syrische Künstler unterstützt und dabei ein Museum für syrische Kunst im Exil aufbaut

    Run Run Shaw, Erfinder des Kung-Fu-Genres ist tot

    Aus den Feuilletons