Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Donnerstag, 02.11.2017

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Neue Musik

    Tradition Revolution (2/4)

    Helmut Lachenmann
    "Pression" für einen Cellisten (1969)
    Lucas Fels, Violoncello

    Arthur Lourié
    "Formes en l'air" (1915)

    Conlon Nancarrow
    "Canon X" (1961)
    Studie Nr. 21 für Player Piano

    Alan Hilario
    "pakikisama" für 21 Spieler mit Schlagzeug solo (1995)
    Pascal Pons, Schlagzeug
    Ensemble Varianti
    Leitung: Manfred Schreier
    (Teil 3 am 09.11.2017)

    Welche ästhetischen Qualitäten verleihen Musik Substanz und befähigen zu adäquaten Antworten auf gesellschaftliche Aktualität?

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Rock
    Moderation: Andreas Müller

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Ute Welty

    u.a. Kalenderblatt
    Vor 100 Jahren: Die "Balfour-Erklärung" wird unterzeichnet

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    07:40 Uhr
    Interview

    E-Mobilität als Zukunftsprojekt einer möglichen Jamaika-Koalition?
    Gespräch mit Prof. Dr. Günther Schuh, Professor für Maschinenbau, Lehrstuhl für Produktionssystematik, RWTH Aachen

    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:30 Uhr
    Nachrichten
  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Bildungsarmut mit Lesen bekämpfen
    Ulrike Timm im Gespräch mit der Kinderbuchautorin Kirsten Boie

    Schon als Fünfjährige schrieb sie kleine Texte auf Butterbrotpapier, als Schülerin las sie lieber Bücher, anstatt an die frische Luft zu gehen, und zum Schreiben kam sie eher aus Verlegenheit. Denn als Kirsten Boie 1983 ein Kind adoptieren wollte, verlangte das Jugendamt, dass sie ihren Lehrerinnenberuf aufgeben solle, um für das Kind da zu sein. Zuhause kam ihr dann die Idee, Geschichten zu schreiben. Ihr erstes Buch "Paule ist ein Glücksgriff" war ein Erfolg. Seitdem hat Kirsten Boie gut hundert Bücher für Kinder und Jugendliche geschrieben und Figuren wie den kleinen Ritter Trenk, die Kinder aus der Möwenstraße oder die Seeräubermoses erschaffen.

    Warum sie bis heute in ihrer Geburtsstadt Hamburg lebt, wie sie Bildungsarmut mit Lesen bekämpft und welche Begegnungen sie mit Aids-Waisen in Swasiland hat - darüber unterhält sich Ulrike Timm mit Kirsten Boie.

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:05 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    Moderation: Joachim Scholl

    Die neue Sachbuchbestenliste - 1. Runde
    Gespräch mit René Aguigah und Christian Rabhansl

    Hausbesuch in der Walfischgasse: 30 Jahre Passagen-Verlag
    Von Andrea Roedig

    Buchkritik: "Stürmischer als das Meer" von Voltaire
    Gespräch mit Marko Martin

    Gesa Ufer liest Musik: Mine & Fatone ("Romcom")

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:05 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag
    Moderation: Carsten Beyer

    Mendelssohn-Ausstellung in Leipzig: "Und wo ist Fanny?"
    Gespräch mit dem Musikjournalisten Dr. Matthias Nöther

    Heimatsongs der anderen Art - Stephan Eicher vertont Martin Suter Texte
    Von Olga Hochweis

    Bhangra Beat Explosion: Red Baraat aus New York zu Gast
    Mit Sunny Jay

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • Alan Posener, Publizist und Buchautor
    Moderation: Miriam Rossius

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • Moderation: Nana Brink

    In Bremen bröckeln die Kaikanten - Investitionsstau Infrastruktur
    Von Almuth Knigge

    Endet 900jährige Männerherrschaft - wählt Lübeck eine Bürgermeisterin?
    Von Johannes Kulms

    Christa Wolf und kein Ort - Nirgends
    Von André Hatting

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:05 Uhr

    Kompressor

    Das Kulturmagazin
    Moderation: Max Oppel

    Banksys "Entschuldigungs-Party"nach 100 Jahren Balfour: Gute Aktion?
    Gespräch mit dem Korrespondenten Tim Aßmann

    Throbbing Gristle - Industrial als Körpermusik
    Gespräch mit dem Musiker und Performancekünstler Frieder Butzmann

    Vorgespielt: Wolfenstein 2
    Vorgestellt von Marcus Richter

    Tanz und Nation - eine Performance von Oliver Zahn
    Gespräch mit dem Theatermacher

  • 15:00 Uhr

    Kakadu

    15:05 Uhr
    Kakadu

    Der tägliche Wahnsinn
    Moderation: Ulrike Jährling
    08 00 22 54 22 54

  • 15:30 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag
    Moderation: Andreas Müller

    Vergangenheit wird zur Blaupause: Die Skandinavische Band Liima über ihr Album "1982"

    Heimatsongs der anderen Art - Stephan Eicher vertont Martin Suter Texte
    Von Olga Hochweis

    Dylan kontrovers:
    Religiöse Bekenntnisse und die Bootleg-Reihe:"Trouble No More"
    Von Helmut Heimann

    16:00 Uhr
    Nachrichten
    16:30 Uhr
    Chor der Woche

    La Cappella Burgholzhausen

    In der kleinen Gemeinde Burgholzhausen im Vordertaunus gab es ein zwar ein reichhaltiges Freizeitangebot für Kinder und Jugendliche - nur einen Chor gab es nicht. Ein paar Mädchen trafen sich zum Singen in einem kleinen Ensemble. Sie wurden mehr und 1997 gründete Mutter und Chorleiterin Veronika Bauer La Cappella. Als auch der Bruder eines Mädchens mitsingen wollte, kam auch ein Jungschor dazu. Heute singen Mädchen und Jungs meist getrennt aber bei Konzerten auch gemein­sam, so zum Beispiel im Frankfurter Dom oder im Mainzer Dom.

  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Abend
    Moderation: Axel Rahmlow und Julius Stucke

    17:50 Uhr
    Typisch deutsch?

    Volkslieder
    Von Matthias Baxmann und Matthias Eckoldt

    18:00 Uhr
    Nachrichten
  • 18:30 Uhr

    Weltzeit

    Überdosis! - Die zerstörerische Drogenepidemie in den USA
    Von Marc Hoffmann

    Moderation: Margarete Wohlan

    Nach der jüngsten offiziellen Statistik sterben jährlich mehr als 33.000 Amerikaner an einer Überdosis, sei es durch Schmerzmittel oder Heroin. Viele schlittern durch verschreibungspflichtige Medikamente in die Abhängigkeit. Während die Kassen der Pharmahersteller klingeln, versuchen Familien, Behörden und Hilfsorganisationen die schleichende Tragödie in Griff zu kriegen. Im US-Bundesstaat Maryland ist die Zahl der Abhängigen besonders dramatisch. Doch der 46-Jährige Dave hat nun einen weiteren Versuch gestartet, von seiner Schmerzmittelsucht loszukommen. In der Kleinstadt Bowie lebt er jetzt nach einem kalten Entzug in einem gemeinnützigen Wohnprojekt, ganz ohne Pillen.

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:05 Uhr

    Zeitfragen

    Magazin
    Moderation: Evas Raising

    Seegras: Bedrohte Oasen unter Wasser
    Von Stephanie Eichler

    Der schwierige Spagat der Climate Engineering Forschung
    Von Dirk Asendorpf

    19:30 Uhr
    Zeitfragen

    Mission Erde
    Satelliten erforschen unseren Planeten
    Von Dirk Lorenzen
    (Wdh. v. 6.7.2017)

    Kein Himmelskörper wird so intensiv beobachtet wie unsere Erde: Ging es anfangs zunächst um militärische Aufklärung, so dominiert längst die zivile wissenschaftliche Überwachung des Planeten. Satelliten liefern den Wolkenfilm im Wetterbericht, erfassen die Eisabdeckung an den Polen, überwachen das Erdklima, entdecken im Boden versteckte Rohstoffe, registrieren die Verschmutzung unserer Atmosphäre und ermöglichen mit aktuellen Bildern schnelle Hilfe bei Überschwemmungen und Erdbeben. Mit Kamera, Sensor und Radargerät beobachten die Satelliten viele Facetten der Erde und liefern inzwischen nahezu in Echtzeit ein globales Bild unserer kosmischen Heimat.

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    Jazzfest Berlin
    Live aus dem Haus der Berliner Festspiele

    Tyshawn Sorey Trio:
    Corey Smythe, Klavier
    Chris Tordini, Bass
    Tyshawn Sorey, Schlagzeug
     
    Geir Lysne’s Abstracts from Norway
    Solveig Slettahjell, Gesang
    NDR-Bigband
    Leitung: Geir Lysne
     
    Moderation: Matthias Wegner

    Zum dritten und letzten Mal hat der englische Musikjournalist Richard Williams das Programm für das renommierte Jazzfest Berlin zusammengestellt. Zum ersten Mal in der 54-jährigen Festivalgeschichte gibt es dabei in diesem Jahr einen „Artist-In-Residence“: den New Yorker Schlagzeuger und Komponisten Tyshawn Sorey.

    Tyshawn Sorey - geboren 1980 in Newark / New Jersey - genießt in der New Yorker Jazzszene allerhöchste Anerkennung als feinnerviger, aber auch sehr innovativer Schlagzeuger. Neben unzähligen Jobs als Sideman tritt Sorey zudem auch als hoch begabter Komponist in Erscheinung. Beim Jazzfest Berlin wird in er verschiedenen Konstellationen und mit verschiedenen Bandprojekten zu hören sein, deren Musik Sorey zum großen Teil extra für das Festival geschrieben hat. Mit seinem Trio wird er den ersten Abend auf der großen Bühne im „Haus der Berliner Festspiele“ eröffnen.

    Die NDR-Bigband präsentiert sich im Anschluss mit ihrem neuen Leiter Geir Lysne zum ersten Mal in Berlin. Lysne wurde 1963 im norwegischen Trondheim geboren und hat maßgeblich zum Erstarken der heimischen Szene beigetragen. Nun bringt er im Bigband-Kontext den Farbenreichtum des aktuellen norwegischen Jazz von Arrangeuren wie Helge Sunde oder Erlends Skomsvoll auf die Bühne. Als besondere Gäste mit dabei sind die Sängerin Solveig Slettahjell, der Gitarrist Eivind Aarset und der Pianist Helge Lien.

    Jazzfest Berlin
    Live aus dem Haus der Berliner Festspiele

    Tyshawn Sorey Trio:
    Corey Smythe, Klavier
    Chris Tordini, Bass
    Tyshawn Sorey, Schlagzeug
     
    Geir Lysne’s Abstracts from Norway
    Solveig Slettahjell, Gesang
    NDR-Bigband
    Leitung: Geir Lysne
     
    Moderation: Matthias Wegner

  • 22:30 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages
    Moderation: Hans-Joachim Wiese

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Sigrid Brinkmann

    Doppelausstellung Gurlitt Sammlung in Bern und Bonn
    Von Carsten Probst

    Pure Emotion: Lorenzo Viotti dirigiert in Klagenfurt Massenets "Werther"
    Gespräch mit Jörn Florian Fuchs

    Schwerpunkt: Der Tänzer Jérôme Bel zu Gast beim Festival Automne in Frankreich
    Gespräch mit Wiebke Hüster

    Kulturpresseschau
    Von Gregor Sander