Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Dienstag, 02.10.2018

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Neue Musik

    Klang und Ritual
    Pierluigi Billones Kompositionen für Schlagzeug solo
    Von Tobias Schick

    In seiner Musik unternimmt der Italiener ausgedehnte Reisen in ebenso magische wie kritisch reflektierte Klangwelten.

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Jazz
    Moderation: Vincent Neumann

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Ute Welty

    u.a. Kalenderblatt
    Vor 50 Jahren: Der französisch-amerikanische Künstler Marcel Duchamp gestorben

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:20 Uhr
    Wort zum Tage

    Pfarrer Dominik Meiering
    Katholische Kirche

    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    07:40 Uhr
    Interview

    "Worauf wir uns verlassen wollen" - eine neue Idee des Konservatismus
    Gespräch mit Winfried Kretschmann, Ministerpräsident Baden-Württemberg

    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:30 Uhr
    Nachrichten
  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Mit fremden Augen schauen
    Klaus Pokatzky im Gespräch mit Prof. Barbara Stollberg-Rilinger, Historikerin

    Wenn ihr eine historische Figur befremdlich erscheint, erwacht das wissenschaftliche Interesse von Barbara Stollberg-Rilinger. Dann taucht die Spezialistin für die Geschichte der Frühen Neuzeit in die Quellen ein und entwickelt einen unbefangenen Blick für ihren Gegenstand. Die Entdeckungen, die sie dabei macht, erregen Aufsehen.

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:05 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    Moderation: Andrea Gerk

    Die Literaturnobelpreiskandidaten der Lesart: Amos Oz
    Von Carsten Hueck

    "Alle, außer mir"
    Wer Italien heute verstehen will, muss diesen Roman lesen
    Gespräch mit der Autorin Francesca Melandri

    Literaturtipps
    Von Regina Voss

    Buchkritik:
    Das Sachbuch "Das verhängnisvolle Dreieck: Rasse, Ethnie, Nation" von Stuart Hall
    Rezensiert von Susanne Billig

    Buchempfehlungen Oktober 2018
    Von Kim Kindermann und Kolja Mensing

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:05 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag
    Moderation: Mascha Drost

    Zum 50. Todestag von Marcel Duchamp - Seine Einflüsse auf die Popmusik
    Von Klaus Walter

    Die Hochzeitskapelle trifft den japanischen Musiker Kama Aina
    Von Georg Gruber

    Rod Stewart ist zurück mit seinem neuen Album "Blood Red Roses"
    Von Sara Walther

    11:45 Uhr
    Rubrik: Klassik

    Vergessener Bach
    Erstmals Werkverzeichnis von Johann Ernst Bach
    Von Claus Fischer

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • Ebru Taşdemir, Neue deutsche Medienmacher e.V., Mitherausgeberin taz.gazete
    Moderation: Miriam Rossius

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • Moderation: Heidrun Wimmersberg

    Wie soll Heimat aussehen?
    Streit über richtige Architektur im Tegernseer Tal
    Von Nana Brink

    Ein lebendiger Platz sieht anders aus
    20 Jahre Potsdamer Platz
    Von Anja Nehls

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:05 Uhr

    Kompressor

    Das Kulturmagazin
    Moderation: Timo Grampes

    Chor-Performance am Brandenburger Tor
    Stresstest für das Grundgesetz
    Gespräch mit Aljoscha Begrich, Dramaturg

    Tania Bruguera: "Installation, die zu Tränen rührt"
    Von Anne Demmer

    DDR im Film
    Gravierende Unterschiede in der Darstellung der Lebenswirklichkeit
    Gespräch mit Matthias Dell

    Das Lesen der Anderen:
    Reportagen
    Gespräch mit Daniel Puntas Bernet, Chefredakteur 'Reportagen'

  • 15:00 Uhr

    Kakadu

    15:05 Uhr
    Kakadu

    Moderation: Fabian Schmitz

    Freunde: Old Shatterhand und Winnetou
    Von Cornelia Seliger

    Toms Welt: Online-Freunde
    Von Annette Bäßler

    Buchtipp:
    „Ich und Jagger gegen den Rest der Welt“ von Frida Nilsson
    Von Ilka Lorenzen-Butzmann

  • 15:30 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag
    Moderation: Oliver Schwesig

    "Fastland" - das neue Album von Tina Dico
    Gespräch mit der Popsängerin

    "Young Romance" - das neue Album von 'Roosevelt'
    Gespräch mit dem Musiker

    Ein Blick auf die deutsch-deutsche (Pop-)Musikgeschichte
    Gespräch mit dem Musikproduzenten Thomas Fehlmann

    Morgen bei uns im Programm:
    'Musik im Gespräch' mit Norbert Lammert, ehemaliger Präsident des Deutschen Bundestages
    Gespräch mit Holger Hettinger

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Abend
    Moderation: Julius Stucke

    18:00 Uhr
    Nachrichten
  • 18:30 Uhr

    Weltzeit

    Moderation: Andre Zantow

    Wahl in Bosnien und Herzegowina - nun vereint im Staatsfrust?
    Von Clemens Verenkotte

    Der Krieg und die 1425 Tage dauernde Belagerung der bosnischen Hauptstadt Sarajewo hinterließen tiefe Wunden in der Gesellschaft, die bis heute nicht verheilt sind. Bosnien und Herzegowina ist im Alltag noch immer geteilt zwischen den verschiedenen Volksgruppen: Bosniaken, vor allem Muslime, machen etwa 50 Prozent der Bevölkerung aus, 30 Prozent sind Serben, vor allem Orthodoxe und 15 Prozent Kroaten, vor allem Katholiken. Gemeinsam gingen viele nun auf die Straße, bei den riesigen Protesten gegen Korruption, Kriminalität und Machtmissbrauch nach dem Tod des 21-jährigen David Dragicevic im März. Wie wirkt sich das auf die Parlamentswahlen im 3,5-Millionen-Land am 7. Oktober aus?

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:05 Uhr

    Zeitfragen

    Magazin
    Moderation: Lydia Heller

    Heizen mit Strom - Wärmepumpen für das deutsche Klimaziel
    Von Dirk Asendorpf

    Tesla und Co. - Batterie-Wettrüsten in Südaustralien
    Von Andreas Stummer

    19:30 Uhr
    Zeitfragen

    Fischotter im Sperrgraben, Wildkatzen an Lockstöcken
    Das Grüne Band als Wanderkorridor für seltene Arten
    Von Lutz Reidt

    Fast drei Jahrzehnte sind nach dem Fall der Mauer vergangen. Wo einstmals Stacheldraht, Wachtürme und Minenfelder die Menschen trennten, hat sich die längste Biotop-Kette Europas entwickelt. Das ‚Grüne Band‘ - 50 bis 200 Meter breit - schlängelt sich auf knapp 1.400 Kilometern mitten durch Deutschland. Der Autor beobachtet Fischotter und Wildkatzen, die stellvertretend für viele andere Tiere und Pflanzen von diesem Biotopschutz profitieren. Er berichtet von Korridoren und Trittsteinen, von Gen-Austausch und Wanderungen und beschränkt sich dabei nicht nur auf die Längsachse des Grünen Bandes von Nord nach Süd, sondern geht auch in die Seitenarme, die zu beiden Seiten der Grenze als ökologische Fettaugen weit in die intensiv genutzte Kulturlandschaft hineinragen.

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    Sibelius Festival
    Sibelius-Halle Lahti
    Aufzeichnung vom 06.09.2018

    Jean Sibelius
    Ouvertüre für Orchester a-Moll
    Violinkonzert d-Moll op. 47
    "Schwanenweiß", Konzertsuite für Orchester op. 54a

    Baiba Skride, Violine
    Lahti Symphony Orchestra
    Leitung: Dima Slobodeniouk

  • 22:00 Uhr

    Alte Musik

    Universum JSB
    Sechs mal x und immer anders - Bachs Köthener Zyklen
    Von Michael Maul

    Vielleicht, weil Gott die Welt in sechs Tagen erschuf, umfassen Bachs Köthener Zyklen stets sechs Werke oder ein Vielfaches dieser göttlichen Zahl.

    Als Kapellmeister in Köthen hatte Bach viel Zeit zu komponieren - Zeit, die er keineswegs nur nutzte, um für seinen musikbegeisterten Fürsten Leopold eine Tafelmusik nach der anderen zu Papier zu bringen. Im Gegenteil: In den sechs Jahren entwickelte Bach eine Vorliebe für zyklische Formen in anspruchsvollen und mitunter experimentellen kammermusikalischen Gattungen - Musik, die sich nur sehr bedingt zur Untermalung des rauschenden, oberflächlichen Hoflebens eignete. Und weil Gott die Welt in sechs Tagen erschuf, umfassen Bachs Köthener Zyklen auch stets sechs Werke oder ein Vielfaches dieser göttlichen Zahl. Ob mehrstimmige Fugen und Tänze für eine einzelne Violine oder ein solistisches Violoncello, französische bzw. englische Suiten oder gleich 24 Präludien durch alle Tonarten - kaum etwas ließ Bach in der beschaulichen Stadt im Anhaltischen unversucht; und kaum eine technische Herausforderung blieb den Mitspielern seiner Hofkapelle erspart. Den Eigenheiten von Bachs Köthener Werk-Zyklen aber auch den Rätseln, die uns diese einzigartige Musik noch immer aufgibt, geht der Bach-Forscher Michael Maul im zwölften Teil seiner Sendereihe ‚Universum JSB‘ nach.

  • 22:30 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages
    Moderation: Oliver Thoma

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Gabi Wuttke

    20 Jahre Nico and the Navigators
    "Die Zukunft von gestern" in den Sophiensälen
    Gespräch mit André Mumot

    Zurückhaltend:
    Das Nationalmuseum der Elfenbeinküste zu Restitutionsfragen
    Von Anne Françoise Weber

    Vor der Buchmesse:
    Georgien auf dem Weg zur EU - ein Theaterbesuch
    Von Oliver Kranz

    Schandfleck kolonialer Geschichte
    Koltès-Klassiker im Wiener Akademietheater
    Gespräch mit Günter Kaindlstorfer

    Mitmachfeuerwerk zum Tag der Einheit
    Malte Bartschs "Feuerwerksautomat"
    Gespräch mit dem Künstler