Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Mittwoch, 26.11.2014

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Feature

    Was geht ihnen durch den Kopf? - Ein Messer
    Nachuntersuchungen eines psychochirurgischen Verfahrens
    Von Michael Lissek
    Ton und Regie: der Autor
    Mit: Sascha Gersak, Tonio Arango, Oliver Brod, Mirjam Smejkal
    Produktion: SWR/DKultur/ORF 2014
    Länge: 54'03
    (Ursendung)

    Bis in die 70er-Jahre wurden Depressive und Schizophrene, aber auch Homosexuelle oder untreue Ehefrauen mit Hirnoperationen therapiert.

    Lobotomie, Hypothalamotomie, Leukotomie oder Stereotaxie, so hießen die Verfahren. Ohne zu wissen, was sie genau treffen, bohrten Operateure unter lokaler Betäubung ein oder zwei Löcher in das Hirn eines Patienten und setzten ›Läsionen‹. Operiert wurden Depressive und Schizophrene, aber auch Homosexuelle, Pädophile oder allzu untreue Ehefrauen. Erst Ende der 1970er-Jahre setzte sich der Gedanke durch, dass das medizinisch fragwürdig und moralisch vielleicht unvertretbar ist. Jahrelang noch kämpften die Operateure um ihren Ruf, führten 'Follow-Up-Studien' durch, um nachzuweisen, dass Patienten seit der Operation ein glückliches Leben führen.

    Michael Lissek ist Autor, Regisseur und Produzent von Radiofeatures. Außerdem Kurator der ›Rendsburger Symposien für akustische Medien‹.

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Americana
    Moderation: Veronika Schreiegg

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Liane von Billerbeck

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:23 Uhr
    Wort zum Tage

    Pfarrerin Mechthild Werner
    Evangelische Kirche

    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:20 Uhr
    Frühkritik

    Jeff Koons Retrospektive in Paris
    Von Kathrin Hondl

    08:30 Uhr
    Nachrichten
    08:50 Uhr
    Buchkritik

    "Die Alzheimer-Lüge" von Michael Nehls
    Rezensiert von Susanne Billig

  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Wie lässt sich Big Data mit unseren Grundrechten vereinbaren?
    Susanne Führer im Gespräch mit Yvonne Hofstetter, Geschäftsführerin der Teramark Technologies GmbH

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:07 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    Moderation: Joachim Scholl

    u.a.
    Anglisierung der Literatur? - Ein Übersetzergespräch
    Gespräch mit Patricia Klobusiczky und Isabel Cole, Übersetzerinnen

    Arno Schmidt und sein japanischer Übersetzer
    Von Jürgen Hanefeld

    "Licht scheint auf mein Dach" von Kenzaburo Oe
    Rezensiert von Katharina Borchardt

    Originalton: Low Fat
    Von Gerhard Falkner

    Straßenkritik: "Manipulationstechniken" von Andreas Edmüller und Thomas Wilhelm

    Mops des Monats - die gruseligsten Buchtitel im November
    Präsentiert von Hans von Trotha

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:07 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag
    Moderation: Carsten Beyer

    u.a.
    Mehr als Minirock-Diva und Prügelopfer - Tina Turner zum 75.
    Von Jutta Petermann

    Songwriterin Suli Puschban und ihr neues Album "Regen und Meer"

    Das neue Album von Country-Star Garth Brooks: "Man Against Machine"
    Von Uwe Golz

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 12:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Mittag
    Moderation: Katja Schlesinger und Frank Meyer

    13:00 Uhr
    Nachrichten
  • Sachsen. Das Magazin

    Hoytopia und Likezig
    Von Nadine Lindner

    Stammtischrevolutionäre 1 und Stammtischrevolutionäre 2
    Von MatthiasBiskupek

    "Mundfreundlich"
    Von Nadine Lindner

    "Ich hatte Sprechverbot"
    Von Claus-Stephan Rehfeld

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:07 Uhr

    Kompressor

    Das Kulturmagazin
    Moderation: Stephan Karkowsky

    u.a.
    Frage des Tages: Welche Rolle spielt die Hautfarbe bei Berichten über Ferguson und Bill Cosby?
    Gespräch mit Wolfgang Stuflesser, ARD-Korrespondent Los Angeles

    Radical chic oder Vertreter der Entrechteten? - Das Rap-Phänomen "Haftbefehl"
    Von Fatma Aydemir

    "Made in Bangladesh" - Tanzproduktion über Billiglöhne in der Textilindustrie
    Von Elisabeth Nehring

    "Conflict, Time, Photography": Ausstellung in der Tate Modern in London
    Von Jochen Spengler

  • 15:00 Uhr

    Kakadu

    15:05 Uhr
    Musiktag

    u.a. Klassik für Einsteiger
    Allein, zu zweit, im Orchester
    Von Ulrike Timm
    Moderation: Patricia Pantel

  • 15:30 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag
    Moderation: Martin Risel

    u.a.
    Begnadete Performerinnen - Tourauftakt von Camille O'Sullivan und Cassandra Wilson

    Neuer Soul von Emma Donovan & The Putbacks, Kwabs und Alexia Coley

    Mehr als Minirock-Diva und Prügelopfer - Tina Turner zum 75.
    Von Jutta Petermann

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Abend
    Moderation: André Hatting und Marianne Allweiss

  • 18:30 Uhr

    Weltzeit

    Der Amazonas-Klima-Turm - Datensammler hoch über dem Regenwald
    Im Gespräch mit Julio Segador

    Die Sicht aus Zentralamerika - Zum Start der Weltklimakonferenz in Peru
    Von Markus Plate

    Suriname - Umweltschädliche Goldminen im Regenwald
    Von Martin Polansky

    Moderation: Isabella Kolar

    Die Sicht aus Zentralamerika - Zum Start der Weltklimakonferenz in Peru
    Vor allem auch Zentralamerika leidet unter dem Klimawandel. Vor der Weltklimakonferenz in Lima sind fünf junge Klimaaktivisten von Mexiko nach Peru unterwegs, um sich Beispiele für Umweltzerstörung anzusehen und in Lima darüber zu berichten.

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:07 Uhr

    Zeitfragen

    Magazin

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    61. International Rostrum of Composers (2/2)
    YLE Finnischer Rundfunk, Helsinki
    06. - 09.05.2014

    Máté Bella (Ungarn)
    "Trance" für Ensemble (2013)
    Kammerensemble des Symphonieorchesters des Ungarischen Rundfunks
    Leitung: Gergely Vajda

    Andrzej Kwiecinski (Polen)
    "Canzon de' baci" für Tenor und Orchester (2012)
    Karol Kozlowkski, Tenor
    Aukso Kammerorchester
    Leitung: Marek Mos

    Yuri Akbalkan (Russland)
    "Realization 1: orchestra & Euler's Tables" (2013)
    Symphonieorchester von Radio Orpheus
    Leitung: Andrej Jakovlev

    Raimonda Ziukaite (Litauen)
    "Prime Galaxy" für Streichquartett (2012)
    ReDo String Quartet

    Gundega Smite (Lettland)
    "Out of the Haze of Silence" für Flöte und Klavier (2011)
    Reinis Lapa, Flöte
    Agnese Eglina, Klavier

    Thráinn Hjalmarsson (Island)
    "Influence of buildings on musical tone" für Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass und zwei Schlagzeuger (2013)
    Mitglieder des Isländischen Symphonieorchesters

    Leopold Hurt (Deutschland)
    "Seuring | Schalter" für E-Zither, Elektronik und Orchester (2011-12)
    Leopold Hurt, Zither
    Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
    Leitung: Johannes Kalitzke

  • 21:30 Uhr

    Hörspiel

    Wann wo oder Eine gewisse Anzahl Gespräche
    Von Aleksandr Vvedenskij
    Aus dem Russischen von Peter Urban
    Bearbeitung und Regie: Oliver Sturm
    Komposition: Bernd Leukert
    Mit: Graham F. Valentine, Jens Harzer, Sven Lehmann, Wolfram Koch u.a.
    Ton: Ursula Potyra
    Produktion: HR/DLF 2012
    Länge: 38'25

    Dieses intensive Hörspiel nach dem Text von Daniil Charms gewann den ARD-online Award 2012. Gespräch über das Irrenhaus. Gespräch über das Fehlen jeglicher Poesie. Gespräch über die Flucht im Zimmer.

    Anschließend:
    Wehe dem, der nicht mitzieht
    Die patriotische Mobilmachung Russlands
    Gedanken zur gegenwärtigen Lage von Gisela Erbslöh und Mischa Gabowitsch
    (Mischa Gabowitsch, Soziologe, Zeithistoriker, Mitarbeiter am Einstein Forum in Potsdam, Autor des Buches "Putin kaputt. Russlands neue Protestkultur")
    (Länge: 16'18)

    "Gespräch über das Irrenhaus. Gespräch über das Fehlen jeglicher Poesie. Gespräch über die Flucht im Zimmer. Drei Menschen standen auf dem Berggipfel. Sie sprachen in Versen. Für größere Bewegungen war weder Raum noch Zeit. 'Schön steht man im Bergeswinde und denkt an die Erdenrinde. Sei sie schwarz und noch so faltig, nein, ihr Staat ist allgewaltig. Luft ist hier doch alt und grau, sei gegrüßt, Luft, Nachbarsfrau.'" Das Hörspiel gewann 2012 im Rahmen der Hörspieltage der ARD den ARD-Online-Award.

    Aleksandr Vvedenskij, 1904 in St. Peterburg geboren. Russischer Dichter. Begründete mit Daniil Charms u.a. 1927 die Künstler-Vereinigung OBERIU. Aus politischen Gründen 1932 nach Kursk verbannt. Bei einer zweiten Verhaftung starb er 1941 auf einem Gefangenentransport.

  • 22:30 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages
    Moderation: Miriam Rossius

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Susanne Burkhardt

    u.a.
    Filme der Woche: "Wir waren Könige" & "The Zero Theorem"
    Vorgestellt von Hans-Ulrich Pönack

    Spätfolgen der Bodenreform: Ost-Museen müssen Kunst-Güter zurückgeben
    Von Christoph Richter

    PEN Deutschland wird 90 - Schriftsteller fordern menschenwürdige Asylpolitik
    Von Axel Schröder

    Kulturpresseschau
    Von Gregor Sander