Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Montag, 05.10.2015

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Freispiel

    Paul Browski und die Monotonie des Yeh Yeh Yeh
    Hörspiel von Christian Berner und Frank Schültge
    Regie und Ton: die Autoren
    Mit: Stefan Kaminski
    Autorenproduktion für SWR 2014
    Länge: 53’20

    Paul Browski, gentrifizierungsgebeutelter Privatdetektiv aus Neukölln, überwindet mithilfe eines Flipperautomaten die Grenzen von Raum und Zeit.

    Paul Browski, gentrifizierungsgebeutelter Privatdetektiv aus Berlin Neukölln, hat endlich einen lukrativen Fall an Land gezogen: Er soll einen Vermissten finden, der in der Lage ist, jede Gestalt anzunehmen. Doch bevor Browski mit der Suche so richtig loslegen kann, katapultiert er sich beim Flippern versehentlich ins Ostberlin von 1966 und gerät prompt ins Visier der Staatsmacht. Gefesselt neben einer Hippiefrau findet er sich im Zentrum des Bösen wieder. Doch welches Spiel treibt das Meerschweinchen mit Pudelmütze, das plötzlich auftaucht? Und was hat das alles mit dem Monster von Magdeburg zu tun, das Kurs auf die Hauptstadt der DDR genommen hat?

    Christian Berner, geboren 1964, und Frank Schültge, geboren 1968, kommen beide aus Bremen und leben in Berlin. Sie produzieren Hörspiele und Musik. Auszeichnung mit dem PRIX EUROPA - Yleisradio 2000 für 'Formal Radio' (SFB 1999). Für Deutschlandradio Kultur: 'Jenseits der Deadline' (2005) sowie zahlreiche Wurfsendungen, u.a. 'Herr Behrlich' (2004) und 'Formal Radio Extra Cheese Minis' (2015).

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Klassik
    Moderation: Mascha Drost

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Korbinian Frenzel

    Neues Zuhause - Geschichten vom Ankommen
    Porträt Tiana Kruskic, Soulsängerin

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:20 Uhr
    Frühkritik

    "Der Verlust"
    heute um 20.15 im ZDF

    08:30 Uhr
    Nachrichten
  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Was reizt Sie an der Arbeit mit Puppen?
    Klaus Pokatzky im Gespräch mit Gisèle Vienne,Choreographin und Puppenspielerin

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:07 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    Moderaton: Joachim Scholl

    Aus den Listen: "Mädchen für alles" von Charlotte Roche

    Schonungslos "Träumen" - der neue Roman von K.O. Knausgard

    Indonesische Impressionen: Geräusche der Großstadt

    "Das Vermächtnis der Göttinnen" von Katerina Tuckova

    Straßenkritik: "Highland-Saga" von Diana Gabaldon

    Internationale Metropole - geteilte Stadt: Literaturfestival Odessa
    Gespräch mit der Schriftstellerin Marica Bodrozic

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:07 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag
    Moderation: Carsten Beyer

    FlowerPowerFolk aus London - Debüt von Cristobal and the sea

    Neues Zuhause - Geschichten vom Ankommen
    Fünf Fragen an Tiana Kruskic, Soulsängerin
    Von Agnes Bührig

    11:35 Uhr
    Tonart

    Das Comeback eines Traumpaares: John Scofield und Joe Lovano

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 12:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Mittag
    Moderation: Marianne Allweiss und André Hatting

    13:00 Uhr
    Nachrichten
  • Tunnel, Port, Flughafen - der Großausbau der Infrastruktur
    Von Ludger Fittkau, Dietrich Mohaupt, Alexander Budde
    Moderation: Katja Bigalke

    Nach dem Pannen-Projekt BER wird es das seit langem größte deutsche Flughafen-Bauvorhaben: Der Bau des „Terminals 3“ am Rhein-Main-Airport. Heute ist der Spatenstich für das Projekt, bei dem mehr als 2 Milliarden Euro verbaut werden sollen. Das „Terminal 3“ soll die langfristige Konkurrenzfähigkeit des Frankfurter Flughafens im Interkontinental-Verkehr sichern - das ist das politische Ziel auch des hessischen CDU-MP Volker Bouffier. Aber macht das ökologisch und gesellschaftlich Sinn beim Ausbau der Infrastruktur immer dem wirtschaftlichen Argument zu folgen?

    Beim Jade-Weser Port wartete man jahrelang vergeblich auf die riesigen Frachtschiffe, die hier anlegen sollten. Kaum trudelten die ersten ein, wird gleich ein weiterer Ausbau des Hafens verlangt. Die Fehmarnbeltquerung zwischen Deutschland und Dänemark hingegen gibt es bislang nur auf dem Papier. Gegner und Befürworter haben sich aber schon längst versammelt.

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:07 Uhr

    Kompressor

    Das Kulturmagazin
    Moderation: Max Oppel

    Star des Schwedenkrimis: Autor Henning Mankell gestorben
    Gespräch mit Kolja Mensing

    Neue deutsche Serienoffensive? Morgen startet "Weinberg"
    Gespräch mit Hendrik Efert

    "Inge zu Fuß zur Arbeit" - Gerastertes Leben in Görlitz
    Von Jochen Stöckmann

    Friedensnobelpreis-Kandidatin: Angela Merkel
    Gespräch mit Carsten Rauch, Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung

    Der Wattnik - Russische South Park Variante und Kulturkritik
    Von Florian Kellermann

  • 15:00 Uhr

    Kakadu

    15:05 Uhr
    Infotag

    Moderation: Ulrike Jährling

  • 15:30 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag
    Moderation: Martin Böttcher

    PostPunkPop und Indie-Innenansichten aus Peking: Debut von Nova Heart
    Von Martin Risel

    Wer ist der wahre Roger Cicero? Das neue Jazz-Album des Berliner Sängers

    Neues Zuhause - Geschichten vom Ankommen
    Porträt Tiana Kruskic, Soulsängerin
    Von Agnes Bührig

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Abend
    Moderation: Liane von Billerbeck und Hans-Joachim Wiese

    18:00 Uhr
    Nachrichten
  • 18:30 Uhr

    Weltzeit

    Leben in der Diktatur - Tschetschenien
    Von Gesine Dornblüth

    Der eingefrorener Konflikt - Transnistrien
    Von Thomas Franke

    Moderation: Burkhard Birke

    Der eingefrorener Konflikt - Transnistrien
    Transnistrien ist ein schmaler Landstrich zwischen der Ukraine und der Republik Moldau. Etwa eine halbe Million Menschen leben hier - viele sind gegangen. Seit 24 Jahren dauert der Konflikt nun an. 1991 trat die Republik Moldau aus der Sowjetunion aus - einige im Osten wollten bleiben und griffen 1992 zu den Waffen als Russisch als zweite Amtssprache abgeschafft wurde. Mehr als 1000 Menschen starben, russische Soldaten kamen und blieben bis heute. Transnistrien hat inzwischen eine Währung, eine Hymne und wenig Interesse an einer Wiedervereinigung.

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:07 Uhr

    Zeitfragen

    Magazin

    Sticheln gegen Merkel - Stimmung in der CDU
    Von Katharina Hamberger

    Halbzeit-Bilanz CDU
    Von Johannes Kulms

    Warum CDU? Kaffeeklatsch mit CDU-Großstadtbeauftragtem
    Von Maximilian Klein

    19:30 Uhr
    Zeitfragen

    „Die Seele ist unsichtbar und steuert, wie man ist…“
    Über das Leben von Kindern psychisch kranker Eltern
    Von Dorothea Brummerloh

    Es sind Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichen Interessen: Mario baut allein Fantasiewelten aus Legosteinen, dagegen jagt Lisa am liebsten in der Mannschaft dem Fußball hinterher. Während Isabell sich mit ihren Büchern zum Schmökern zurückzieht, paukt Franzi in der Gruppe für ihren Führerschein. Und doch haben die vier etwas gemein: Sie sind Kinder psychisch erkrankter Eltern. Damit sind sie nicht allein. Drei bis vier Millionen Mädchen und Jungen leben in Deutschland mit diesem Schicksal. Sie können nachts nicht schlafen, weil die Zwangserkrankung der Mutter das nicht zulässt, oder sie sind auf der Hut vor den Tätlichkeiten des suchtkranken Vaters. Sie führen ein Leben zwischen mangelnder Fürsorge und viel zu viel Verantwortung, zwischen Normalität und Wahn.

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    In Concert

    Sendesaal Bremen
    Aufzeichnung vom 26.09.2015

    Emil Brandqvist Trio:
    Tuomas Turunen, Klavier
    Max Thornberg, Bass
    Emil Brandqvist, Schlagzeug

    Moderation: Matthias Wegner

    Erstklassiger skandinavischer Trio-Jazz der neuen Generation

  • Ost-West im Krimi-Doppelpack
    Vorgestellt von Clarisse Cossais

    Wirklich bestialisch
    Von -ky
    Regie: Holger Rink
    Mit: Walter Renneisen, Anja Franke, Wolf Aniol, Andreas Mannkopff, Matthias Ponnier u.v.a.
    Ton: Theresia Singer
    Produktion: WDR 1993
    Länge: 59'30

    West-Kommissar Mannhardt löst seinen ersten Fall im Beitrittsgebiet. Zwischen Klischee und Vorurteil auf der Suche nach der Wahrheit.

    Krimi-Doppelpack spezial: Deutschland Ost vor 25 Jahren. Mannhardt, Kommissar aus den alten Bundesländern, und Tabea, renitente Assistentin aus dem Beitrittsgebiet, ermitteln in Oranienburg bei Berlin. In der Kühltruhe der Kaufhalle werden Leichenteile gefunden, auch im Oder-Havel-Kanal und im Lehnitz-See wird die Kripo fündig. Es drängen sich Parallelen zum Fall des Serienmörders Grotjohann auf, der Jahre zurück liegt. Enter 1, neu gegründeter privater TV-Sender, berichtet auf spektakuläre Weise über die Ergebnisse, was die Ermittlungsarbeiten erschwert. Als ein Rentner aus Westberlin, der um die Rückübertragung seines Grundstücks kämpft, verschwindet, bekommt der Fall eine neue Dimension.

    Horst Bosetzky, geboren 1938 in Berlin, schreibt unter dem Pseudonym -ky Kriminalromane, Hörspiele und Fernsehdrehbücher.

  • 22:30 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages
    Moderation: Kerstin Hildebrandt

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Eckhard Roelcke

    Navid Kermani über seine Reise entlang der Balkanroute

    Neues Zuhause - Geschichten vom Ankommen:
    Fünf Fragen an Tiana Kruskic, Musikerin
    Von Agnes Bührig

    Lesungen in Zeiten des Krieges - Erstes Internationales Literaturfestival Odessa
    Gespräch mit Barbara Lehmann

    Was tut sich auf dem asiatische Kinomarkt? Das Filmfest in Busan in Südkorea
    Von Anke Leweke

    Kulturpresseschau
    Von Hans von Trotha