Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Montag, 06.01.2020

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Klassik
    Moderation: Haino Rindler

    Am 4. Oktober 1958 gastierten der Tenor Peter Pears und der Lautenist Julian Bream im Berliner Schloss Charlottenburg - nur ein Jahr nach dem Wiederaufbau des Schlosses. Dieses Gastspiel ist ein Ergebnis der Zusammenarbeit der beiden Künstler, die Anfang der 50er Jahre begann. Sie präsentierten damals Ausschnitte aus ihren Liederprogrammen, darunter Lieder und Werke der Elisabethanischen Schule und des Barock und Zeitgenössisches von Benjamin Britten und Matyas Seiber. Wir senden Auszüge des Konzertabends, der Peter Pears auf seinem stimmlichen Höhepunkt zeigt. Außerdem gibt es Musik vom Album „Horizons“ von Vokalensemble Singer Pur, das von zahlreichen Reisen und Tourneen inspiriert wurde, dazu Interviewausschnitte von Mitgliedern der Gruppe.
    Musikalisches Neuland dürfte für viele der romantische Komponist Fernand de La Tombelle sein, dem jetzt eine Werkschau gewidmet wurde.

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Dieter Kassel

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:20 Uhr
    Wort zum Tage

    Johanna Vering, Langenberg
    Katholische Kirche

    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    07:40 Uhr
    Interview

    Gegen die Macht des Marktes
    Wieviel Demokratie verträgt die Kunst?
    Gespräch mit Stefan Heidenreich

    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:30 Uhr
    Nachrichten
  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Drehbuch-Autorin und Regisseurin Anika Decker im Gespräch mit Gisela Steinhauer

    Das Filmbusiness kennt Anika Decker bestens: Dort jobbt sie schon als Studentin und lernt Til Schweiger kennen. Zusammen schreiben sie das Drehbuch für den Kino-Erfolg "Keinohrhasen". Für sie der Durchbruch, der 2010 vorerst ein jähes Ende findet.

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:05 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    Moderation: Andrea Gerk

    Margarete Schütte-Lihotzky
    Biografie einer Jahrhundertfrau
    Gespräch mit der Autorin Mona Horncastle

    Geboren mit den falschen Papieren
    Autorin Valeria Luiselli aus Mexiko
    Von Andi Hörmann

    Buchkritik:
    "Kindheitsszenen" von Jon Fosse
    Rezensiert von Helmut Böttiger

    Straßenkritik:
    "Kämpfen" von Karl Ove Knausgard
    Von Stephanie von Oppen

    Hörbuch:
    Jane Austen: Northanger Abbey
    Vorgestellt von Tobias Wenzel

    Rheinsberg, literarisch
    Gespräch mit Peter Böthig, Germanist, Literaturwissenschaftler und Leiter Kurt Tucholsky Literaturmuseum

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:05 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag
    Moderation: Mathias Mauersberger

    Golden Globes
    Die Gewinner*innen in der Sparte Filmmusik
    Gespräch mit Dirk Schneider

    250 Jahre Johann Christian Friedrich Hölderlin
    Warum wurde und wird er so oft vertont?
    Gespräch mit Rainer Pöllmann

    Das wird man 2020 hören müssen: Club
    Von Gesine Kühn

    11:45 Uhr
    Rubrik: Jazz

    1920-2020 Historische Bezüge im neuen (Jazz-)Jahr
    Gespräch mit Stephan Wuthe

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • Moderation: Nana Brink

    Nicht überflüssig sein
    Arbeitsgelegenheit Lastenträger beim Finanzamt
    Von Nora Bauer

    Beethoven zu Gast bei MitMachMusik in Potsdam
    Von Sarah Seidl

    Ausbildung zum Lokomotivführer
    Modellprojekt für Flüchtlinge in Mannheim
    Von Thomas Wagner

    Luis würde so gern Fußball spielen ...
    Morbus Perthes, Hüfterkrankung bei Kindern
    Von Thorsten Philipps

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:05 Uhr

    Kompressor

    Das Popkulturmagazin
    Moderation: Max Oppel

    Zum Tod von John Baldessari
    Meister der Appropriation Art
    Gespräch mit Martin Engler

    Golden Globes - die Serien
    Gespräch mit Anna Wollner

    Die Performancemusikerin No Bra
    Mit ohne BH und Schnurrbart
    Von Hartwig Vens

    Das Lesen der Anderen: Monopol - Magazin für Kunst und Leben
    Gespräch mit Elke Buhr, Chefredakteurin

  • 15:00 Uhr

    Nachrichten

  • 15:05 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag
    Moderation: Martin Böttcher

    Losgelöst
    Der afrikanische Musikmarkt braucht Europa nicht mehr
    Gespräch mit Jonathan Fischer

    Beethoven in der Popmusik
    Von Jenni Zylka

    Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Clubmusik
    Von Gesine Kühne

    Wochenvorschau
    Gespräch mit Jutta Petermann

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Abend
    Moderation: Axel Rahmlow

    18:00 Uhr
    Nachrichten
  • 18:30 Uhr

    Weltzeit

    Moderation: Miriam Rossius

    Wahlen in Taiwan
    Kampf für Demokratie und gegen ein Hongkong 2
    Von Andre Zantow

    Am 11. Januar stehen in Taiwan Präsidentschafts- und Parlamentswahlen an. Vor allem die jungen Leute von der Sonnenblumen-Bewegung hoffen auf Zuwachs für die DDP von Präsidentin Tsai-Ing-Wen. Sie sind entschlossen, ihre bürgerlichen Freiheiten zu verteidigen und sich den Ambitionen Chinas zu widersetzen. Die Ereignisse in Hongkong bestärken sie darin. Die oppositionelle Nationalistische Partei hält dagegen: Hongkong habe nichts mit Taiwan zu tun, das sei Angstmacherei, der Inselstaat brauche mehr Nähe zu Peking. Ihr Präsidentschaftskandidat ist der Trump Taiwans und fällt mit sonderbaren Sprüchen auf.

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:05 Uhr

    Zeitfragen

    Magazin
    Moderation: Carsten Burtke

    „Ich will das nicht!“
    Wirkt das neue Sexualstrafrecht?
    Von Peggy Fiebig

    Gruppenvergewaltigungen in Deutschland
    Keine Einzelfälle
    Von Timo Stukenberg

    19:30 Uhr
    Zeitfragen

    Echt lecker? 
    Der Kampf gegen Lebensmittelfälschungen
    Von Anja Schrum und Ernst-Ludwig von Aster
    (Wdh. v. 09.04.2019)

    Seezunge oder Scholle? Pflanzliches Protein oder reine Wurst? Bio oder nicht? Panschen, strecken, umdeklarieren - die Verfälschung von Lebensmitteln hat Tradition. Doch Globalisierung, komplexe Lieferketten und Verarbeitung haben die Möglichkeiten für ‚Food Fraud‘ erweitert. Und so finden Lebensmittelprüfer, wenn sie zur Kontrolle ausrücken, immer wieder Belege für Fälschungen. Olivenöl, Kaffee und Honig stehen ganz oben auf der Food-Fraud-Liste. Aber auch Wein und Säfte. Nicht zwangsläufig ist die Sicherheit von Lebensmitteln bedroht, doch der Käufer wird zumindest arglistig getäuscht und finanziell über den Tisch gezogen. Bei gefälschtem Olivenöl reden Experten von Gewinnen wie im Drogenhandel. Ein Nationales Referenzzentrum für authentische Lebensmittel, eingerichtet 2017, soll den Kampf gegen Food-Fälschungen koordinieren. Ein schwieriges Unterfangen. Denn während über genetische Nachweismethoden Panschereien relativ eindeutig festgestellt werden können, wird es bei Falschdeklarierung schwierig. Vor allem im Biobereich tauchen immer wieder Schummelprodukte auf: „So viele Bioprodukte, wie in den Regalen liegen, kann es eigentlich nicht geben“, diagnostiziert trocken ein Kontrolleur.

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    In Concert

    Musikfest Bremen
    BLG-Forum
    Aufzeichnung vom 04.09.2019

    Yazz Ahmed Quartet:
    Yazz Ahmed, Tompete und Flügelhorn
    Ralph Wyld, Vibrafon
    Dave Manington, Bass
    Martin France, Schlagzeug

    Moderation: Matthias Wegner

  • 21:30 Uhr

    Einstand

    Dauernd auf Achse
    Der Dirigent Felix Mildenberger
    Von Ilona Hanning

    2019 gewann Felix Mildenberger den Donatella Flick-Dirigentenwettbewerb in London. Seitdem ist der 29-Jährige viel unterwegs. In dieser Saison wird er bei großen Orchestern debütieren.

    Eigentlich mag man sie gar nicht mehr schreiben, die Worte ‚Senkrechtstarter‘ und ‚junger Dirigent‘. Zu oft halten sie nicht das, was sie versprechen. Im Fall von Felix Mildenberger aber muss man genau diese Worte in den Mund nehmen. Der junge Mann ist 29 Jahre alt. 2018 hat er den renommierten Donatella Flick-Dirigentenwettbewerb in London gewonnen. Er ist Assistent von Sir Simon Rattle in London, von Emmanuel Krivine in Paris und Paavo Järvi in Zürich. In dieser Saison wird er bei einigen großen Orchestern debütieren. Schon jetzt, am Anfang seiner Dirigentenkarriere also, reist er viel und den meisten Platz im Koffer nehmen immer seine Partituren ein. Obwohl er einen vollen Terminkalender hat, hält sich der Dirigent eine Woche im Jahr frei, um mit seinem Crescendo Orchester zu arbeiten. Hier können die großen Werke schon vorab erarbeitet werden. Aber egal, in welcher Stadt Felix Mildenberger gerade am Pult vor einem Orchester steht, eines gilt für ihn immer: einfach gut Musik zu machen.

  • 22:00 Uhr

    Nachrichten

  • Der Gefangene
    Von Friedrich Ani
    Regie: Stefan Hilsbecher
    Mit: Matthias Brandt
    Ton und Technik: Karlheinz Runde, Birgit Schilling
    Produktion: SWR 2010
    Länge: 56'30

    Ein guter Ehemann und liebevoller Vater wollte Jakob Esterland sein. Doch vor 22 Jahren hat er eine Frau ermordet. Es begann eine Lebenslüge, die ihn nicht mehr losließ - ein packender Monolog nach einer wahren Begebenheit.

    „Vor 22 Jahren, da habe ich einen Menschen ermordet. Das hat niemand je erfahren. Nur meine Schwester.“ Mit diesen Worten beginnt die Lebensbeichte von Jakob Esterland. Damals hatte er eine Bank überfallen und durch ein Missgeschick eine Kundin erschossen. Doch die Fahndung nach dem Mörder blieb erfolglos. Jahrelang hat Esterland mit sich gerungen, wollte sich stellen, aber auch nach mehreren Selbstmordversuchen brachte er nicht den Mut dazu auf. Erst nach dem Tod seines 15jährigen Sohnes offenbart sich Jakob Esterland mit letzter Kraft einem Priester.

    Friedrich Ani, geboren 1959 in Kochel am See, wurde bekannt mit den Kriminalromanen um den Ermittler Tabor Süden, die auch als Hörspiele produziert wurden. Ani schreibt Kinderbücher, Gedichte, Drehbücher, Romane und Hörspiele. 2019 erschien sein Roman „All die unbewohnten Zimmer“. Für sein Werk erhielt er zahlreiche Auszeichnungen, u.a. den Tukan-Preis, den Grimme-Preis und dreimal den Deutschen Krimipreis.

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Gabi Wuttke

    Prozessauftakt gegen Weinstein
    Was hat sich in Hollywood geändert?
    Von Katharina Wilhelm

    Biopics zu lebenden Stars?
    Von der Schwierigkeit "Udo" kritisch zu verfilmen
    Gespräch mit Hermine Hundgeburth

    Werden, das ist die Losung
    Ausstellung zum 150. von Ernst Barlach
    Von Anette Schneider

    "Dekolonisiert Euch!" im Deutschlandradio
    Auftaktgespräch Denkfabrik
    Gespräch mit Marie Sagenschneider

    Kulturpresseschau
    Von Tobias Wenzel