Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Mittwoch, 30.01.2019

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Feature

    TU tapes (1/2)
    Studentische Kurzfeatures
    "Dokumentarisches Radio - Radiophone Dokumentation" so hieß ein Seminar im Fach Medienwissenschaft an der Technischen Universität Berlin. Dabei entstanden studentische Kurzfeatures. Wir stellen einige von ihnen vor.

    Eve_Rosen
    Von Kim Voss
    Länge: 24'00

    Shuck und die Nacht
    Von Daniel Tautz
    Länge: 26'05

    (Teil 2 am 13.03.2019)

    Kann die Handy-App Eve eine Freundin sein? Und wie fühlt es sich auf der anderen Seite des Tresens im Berliner "Späti" an?

    Eve_Rosen
    Von Kim Voss
    Seit Alexa und Siri gewöhnen wir uns immer mehr an Maschinen, die mit uns reden. Die App, die die Autorin im Selbstversuch testet, will noch mehr: Eve_Rosen ist eine Künstliche Intelligenz, die eine Freundin sein will.

    Shuck und die Nacht
    Von Daniel Tautz
    In einem nicht ganz einfachen Bezirk von Berlin steht Shuck Nacht für Nacht seinen Mann: im "Späti" verkauft er Bier, Chips und Zahnbürsten. Der Autor, selbst Kunde, wechselt die Seiten - wie sieht eine Nacht im Späti aus?

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Americana
    Moderation: Carsten Rochow

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Dieter Kassel

    u.a. Kalenderblatt
    Vor 50 Jahren: Die Schauspielerin und Sängerin Fritzi Massary gestorben

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    07:40 Uhr
    Interview

    Walkürenritt am Golf - arabische Kulturpolitik als Imagepflege?
    Gespräch mit Dr. Elke Kaschl-Mohni, Leiterin des Goethe Instituts in Ägypten

    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:30 Uhr
    Nachrichten
  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • "Ich will visuelle Exzesse feiern!"
    Britta Bürger im Gespräch mit Dietrich Brüggemann, Filmregisseur

    Dietrich Brüggemann ist ein Hexenmeister des deutschen Films: Für seine Bild- und Ton-Mixturen braucht der 42-Jährige CinemaScope und Freiheit zum Experiment. Brüggemanns Filme bleiben im Gedächtnis, selbst dann, wenn sie sich als "Tatort" präsentieren.

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:05 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    Moderation: Frank Meyer

    Das Leben der Anderen
    Wie weit darf Fiktionalisierung gehen?
    Gespräch mit Thorsten Ahrend, Literaturhaus Leipzig

    "Ingrid Wiener und die Kunst der Befreiung"
    Eine Frau rebelliert
    Gespräch mit der Autorin Carolin Würfel

    "Totenvogel"
    Der polnische Roma-Schriftsteller Edward Dębicki
    Von Martin Sander

    Buchkritik:
    "Das Licht" von T. C. Boyle
    Rezensiert von Carsten Hueck

    Straßenkritik:
    "Das Kartell" von Don Winslow

    Buchberater Sachbuch:
    Persönliche Lese-Empfehlungen aus der Redaktion
    Gespräch mit Christian Rabhansl

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:05 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag
    Moderation: Carsten Beyer

    "Das Schloss"
    Das neue Studioalbum von Keimzeit
    Gespräch mit dem Musiker Norbert Leisegang

    Vor 50 Jahren:
    Die Schauspielerin und Sängerin Fritzi Massary gestorben
    Von Beatrix Novy

    Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Klassik
    Von Rainer Pöllmann

    Zweifacher Grammy-Gewinner: Zum Tod des Soulsängers James Ingram

    11:45 Uhr
    Rubrik: Folk

    Celtic Connections Festival Glasgow 2019
    Gespräch mit Harald Mönkedieck

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • Paula Diehl, Politik- und Kommunikationswissenschaftlerin
    Moderatorin: Anke Schaefer

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • Moderation: Nana Brink

    Collage Theater Jüdische Gemeinde Rostock
    Von Martin Steinhage

    Kampf für die Artenvielfalt
    Bayern startet Volksbegehren "Rettet die Bienen"
    Von Michael Watzke

    Eine Gemeinde auf der Bühne
    Jüdisches Theater in Rostock
    Von Alexa Hennings

    Hundertmal schneller
    Berlin treibt den Ausbau des Mobilfunknetzes voran
    Von Manfred Götzke

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:05 Uhr

    Kompressor

    Das Kulturmagazin
    Moderation: Azadê Peşmen

    Theatertreffen: Welche Inszenierungen sind im Rennen?
    Gespräch mit Susanne Burkhardt

    Kampf der Sound-Monster am Todesstreifen und der Schallkrieg-Forscher Nik Nowak

    Kurzkritik:
    "Mit Behutsamkeit. Hans Wintgens Filmbeobachtungen der DDR" von Anne Barnert
    Von Matthias Dell

    Vorgespult:
    'Rafiki', 'Green Book' und 'The Mule'
    Vorgestellt von Christian Berndt

  • 15:00 Uhr

    Kakadu

    15:05 Uhr
    Musiktag

    Moderation: Fabian Schmitz

    Klassik für Einsteiger
    Große Komponisten ganz klein: Joseph Haydn
    Von Ulrike Timm

    Wie musikalisch bin ich?
    Von Simon Schomäcker

  • 15:30 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag
    Moderation: Vivian Perkovic

    Studiogast mit Livesong: Tiny Ruins
    Gespräch mit der Songwriterin Hollie Fullbrook

    "Drift Code" von Rustin Man alias Paul Webb
    Von Christa Herdering

    Das muss man gehört haben ... oder auch nicht: Klassik
    Von Rainer Pöllmann

    Newcomer der Woche: Sneaks
    Gespräch mit Sonja Eismann

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Abend
    Moderation: Nicole Dittmer

    18:00 Uhr
    Nachrichten
  • 18:30 Uhr

    Weltzeit

    Moderation: Ellen Häring

    Ausgegrenzt (3/4)
    Mauern, Zäune, Abgründe
    Die innerkoreanische Grenze
    Von Fabian Kretschmer
    (Teil 4 am 31.01.2019)

    Die Chinesische Mauer
    Ein Gespräch mit Axel Dorloff

    Ausgegrenzt (3/4)
    Seit über 70 Jahren wird die koreanische Halbinsel durch einen vier Kilometer breiten Grenzstreifen in Nord und Süd geteilt. Die Natur, die sich hier ungestört ausbreiten kann, wirkt auf den ersten Blick idyllisch. Aber Wachposten und Minenfelder erinnern an den noch immer ungelösten, militärischen Konflikt. Von den rund 30.000 Nordkoreaner, die inzwischen im Süden leben, ist fast keiner über diese Grenze ge-flohen, es ist viel zu gefährlich. Fast alle fliehen über China nach Südkorea und leben dort in der Gewissheit, ihren Geburtsort womöglich nie mehr wiedersehen zu können. Der Handschlag der beiden koreanischen Staatsführer im April letzten Jahres mitten im Grenzgebiet macht allerdings Hoffnung darauf, dass auch diese Teilung endlich ist.

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:05 Uhr

    Zeitfragen

    Magazin

    "Es war die Hölle"
    Kindheitserinnerungen an die Leningrader Blockade
    Von Ina Hildebrand

    Russland, der Westen und gegensätzliche Geschichtsbilder: Kann Mediation helfen?
    Von Thomas Franke

    19:30 Uhr
    Zeitfragen

    Über die Legitimation von Herrschaft
    Winfried Sträter im Gespräch mit Christopher Clark, Autor des Buches "Von Zeit und Macht"

    "Wie die Schwerkraft das Licht, so beugt die Macht die Zeit“, schreibt der im britischen Cambridge lehrende australische Historiker Christopher Clark. In vier Fallstudien analysiert Clark, wie sich deutsche Herrscher und Regime in ihrer Zeit verorten und dadurch ihre Herrschaft legitimieren: der brandenburgische Große Kurfürst, der nach dem Dreißigjährigen Krieg um die Zukunft seines Landes kämpft; der preußische König Friedrich II., der sich in die Galerie antiker Helden einordnet; Bismarck, der im wilden Strom des nachrevolutionären 19. Jahrhunderts sein Staatsschiff so zu steuern versucht, dass die alte Ordnung nicht untergeht; schließlich die Nationalsozialisten, die nach 1918-Trauma aus der sie umgebenden Zeit in eine mythische Vergangenheit fliehen.

    Clarks Studien fallen in die Zeit eines fundamentalen Wandels unseres historischen Selbstbildes: Was folgt nach dem Abschied vom Fortschrittsbewusstsein? Eine neue Flucht aus der Zeit - oder gibt es die moderne Fassung eines Großen Kurfürsten?

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    Ultraschall Berlin - Festival für neue Musik
    Volksbühne Berlin
    Aufzeichnung vom 20.01.2019

    Enno Poppe
    "Rundfunk" für neun Synthesizer

    ensemble mosaik
    Arne Vierck, Klangregie
    Wolfgang Heiniger, Audio-Software

    Eine Hommage an den Rundfunk und ein klingendes Bollwerk gegen die Furie des Verschwindens ganzer Technologien und Klangwelten, zugleich eine nostalgische Beschwörung jener Zeiten, in denen es noch hör- und sichtbar Mühe bereitete, elektronische Klänge zu erzeugen - all das ist Rundfunk von Enno Poppe. Wohl das erste Stück der Musikgeschichte für neun Synthesizer, eine ebenso kühl konzipierte wie mit heißem Musikerherz interpretierte Tour d’horizon durch die Klangwelten von Moog, Hammond und DX-7. Deutschlandfunk Kultur ist einer der Auftraggeber für dieses Werk. Bei Ultraschall Berlin, dem Festival für neue Musik von Deutschlandfunk Kultur und kulturradio vom rbb, wurde es aufgeführt.

  • 21:30 Uhr

    Hörspiel

    Kunckels Kunst
    Von Patricia Görg nach ihrem Roman "Glas"
    Regie: Hans Gerd Krogmann
    Mit: Ingo Hülsmann, Christian Redl, Ulrike Krumbiegel, Therese Hämer und Krista Posch
    Ton: Martin Eichberg
    Produktion: Deutschlandradio Kultur 2017
    Länge: 57'08
    (Wdh. v. 10.05.2017)

    Der Alchemist Johann Kunckel, geheimer Kammerdiener des Großen Kurfürsten Friedrich Wilhelm, forscht in seinem Laboratorium auf einer Insel in der Havel.

    Wie wandeln Stoffe den, der sie verwandelt? Das ist eine der Fragen, die den Alchemisten Johann Kunckel, geheimer Kammerdiener des Großen Kurfürsten Friedrich Wilhelm, umtreiben. Für sein Laboratorium übereignete ihm der herrschaftliche Gönner eine Insel in der Havel. Nicht Gold erwartet der Fürst, sondern Kristallglas. Doch auch Kurfürstin Dorothea hat Wünsche: Goldrubinglas. Bildreich vergegenwärtigt Patricia Görg die Welt des Alchemisten Johann Kunckel, sein Streben nach Perfektion, die Frage nach dem Verhältnis von Kunst und Macht.

    Patricia Görg, geboren 1960 in Frankfurt/Main, studierte Theaterwissenschaft, Soziologie und Psychologie. Sie lebt als Autorin von Essays, Romanen, Hörspielen in Berlin. Zahlreiche Preise, zuletzt 2013 Schubart-Literaturförderpreis der Stadt Aalen, 2014 Stipendium der Stiftung Preußische Seehandlung. Im Herbst 2013 erschien der dem Hörspiel zugrundeliegende Roman "Glas". Für Deutschlandradio Kultur u.a.: "Die Unkontaktierten" (2013) und "Vater, Mutter, Zuckerstreuer" (DKultur/RB/HR 2009) und Wurfsendungen.

  • 22:30 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages
    Moderation: Thomas Jaedicke

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Marietta Schwarz

    Terrorkino - Uraufführung "Black Maria"
    Neuer René Pollesch am Deutschen Theater Berlin
    Gespräch mit André Mumot

    Solide - Die Auswahl zum Berliner Theatertreffen 2019
    Gespräch mit Susanne Burkhardt

    Meisterin zerlegten Materials
    Die Künstlerin Susan Hiller gestorben
    Gespräch mit Carsten Probst

    Filme der Woche:
    "Rafiki" und "Chris the Swiss"
    Vorgestellt von Anke Leweke

    Vom Gefühl zum Objekt
    Auftakt der Transmediale 2019 in Berlin (31.1.- 03.02.)
    Von Gerd Brendel

    Kulturpresseschau
    Von Ulrike Timm