Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Samstag, 20.01.2018

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Lange Nacht

    Sturmtanz
    Eine Lange Nacht über neue Literatur aus Afrika
    Von Gaby Mayr
    Regie: Daniela Herzberg

    Salie sitzt in Straßburg vor dem Fernseher und verfolgt die Europameisterschaft im Fußball, damit sie anschließend mit Madické im Senegal am Telefon fachsimpeln kann. Ihr kleiner Bruder träumt davon, in Europa ein Fußballstar zu werden. Der Fotograf Nev macht eine Porträtaufnahme von Aurelia Mashilo, einer erfolgreichen Geschäftsfrau, neben ihrem Briefkasten in Nymphengestalt. Das Bild ist Teil einer Serie über die neuen Reichen, die Black Diamonds, die im Norden von Johannesburg ihre Domizile errichtet haben. Salie und Nev sind Romanfiguren und stammen aus Afrika. Sie nehmen ihr Publikum mit in afrikanische Welten jenseits von Hunger, Krieg und Katastrophen. Schriftstellerinnen und Autoren aus Afrika erzählen Geschichten voller Spannung und Witz, aus ungewöhnlichen Blickwinkeln und mit überraschenden Auflösungen, aus Soweto, von der Atlantikinsel Niodior und aus Kliprand in der Kapprovinz. Sie sind neue, starke Stimmen auf der Bühne der Weltliteratur.

    01:00 Uhr
    Nachrichten
    02:00 Uhr
    Nachrichten
  • 03:00 Uhr

    Nachrichten

  • 03:05 Uhr

    Tonart

    Filmmusik

    Richard Hartley
    "Don Quixote"
    The Philharmonia Orchestra

    Michael Nyman
    "Carrington"
    (Carrington - Liebe bis in den Tod)
    Michael Nyman Band

    Trevor Jones
    "Gulliver’s Travels"
    Leitung: Geoffrey Alexander

    Moderation: Birgit Kahle

    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • Requiem in Rock
    Vom frühen Tod in der Musik
    Von Olaf Leitner
    RIAS Berlin 1977
    Vorgestellt von Michael Groth

    Janis Joplin, die am 19.01.2018 ihren 75. Geburtstag gefeiert hätte, Otis Redding, Jimi Hendrix, Jim Morrison - nur eine kleine Auswahl von Rockmusikern, die viel zu früh verstarben. Das Feature erinnert an eine Künstler-Generation, die den Kanon der Rockmusik prägte, dabei aber die Folgen und den Einfluss ihrer Kunst nicht mehr erlebte.

  • 06:00 Uhr

    Nachrichten

  • 06:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Katrin Heise

    06:20 Uhr
    Wort zum Tage

    Pfarrerin Kathrin Oxen
    Evangelische Kirche

    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    07:40 Uhr
    Interview

    Postadoleszente Sprache im Whatsapp- Zeitalter
    Gespräch mit Nils Uwe Bahlo, Sprachwissenschaftler, Uni Münster

    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:30 Uhr
    Nachrichten
  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Gelassene Eltern, gesunde Kinder - Ratschläge einer Ärztin
    Dr. Karella Easwaran, Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin
    Moderation: Matthias Hanselmann

    Tel: 0800 2254 2254
    E-Mail unter gespraech@deutschlandfunkkultur.de
    sowie auf Facebook und Twitter

    "Mein Sohn schreit so viel", "Meine Tochter isst zu wenig“ oder “Warum läuft mein Kind noch nicht?“ - Diese Sorgen von Eltern kennt Dr. Karella Easwaran nur zu gut. Seit mehr als 20 Jahren betreibt sie in Köln eine Praxis für Kinder- und Jugendmedizin. Sie beobachtet immer häufiger, dass sich die Eltern zu viel und oft auch grundlos Sorgen machen, dass der Stress der Eltern meist schwerwiegender ist, als die Krankheit des Kindes. Die Folge: "Das Kind spürt die Sorgen der Eltern, das sorgt für zusätzlichen Stress und behindert die Genesung des Kindes."
    Aus dieser Erfahrung heraus hat die Medizinerin ein Buch geschrieben: "Das Geheimnis gesunder Kinder. Was Eltern tun und lassen können".

    10:00 Uhr
    Nachrichten
  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:05 Uhr

    Lesart

    Das politische Buch
    Moderation: Christian Rabhansl

    Buchkritik:
    "Warum wir uns die Reichen nicht leisten können" von Andrew Sayer
    Rezensiert von Ursula Weidenfels

    "Kein Dach über dem Leben: Biographie eines Obdachlosen"
    Gespräch mit Richard Brox

    Jochen Hörisch:
    "Die Ir/Rationalität des Geldes"
    im Sammelband: "Seele und Geld"
    Brigitte Dorst, Christiane Neuen, Wolfgang Teichert (Hrsdg.)
    Gespräch mit dem Autor

    Buchkritik
    "Euro: Der Kampf der Wirtschaftskulturen"
    von Markus Brunnermeier, Harold James und Jean-Pierre Landau
    Rezensiert von Klaus-Rüdiger Mai

    Sascha Adamek:
    "Scharia-Kapitalismus: Den Kampf gegen unsere Freiheit finanzieren wir selbst"
    Gespräch mit dem Autor

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 12:05 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages  
    Moderation: Vera Linß

  • Der Wochenrückblick
    Moderation: Axel Rahmow

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • 13:05 Uhr

    Breitband

    Medien und digitale Kultur
    Moderation: Teresa Sickert und Marcus Richter

    Werden Eltern zu privaten Überwachern?
    Gespräch mit Astrid Carolus, Institut für Medienpsychologie Würzburg

    EdTech (adaptive Lernsoftware) in China
    Von Matthias Finger

    AI auf der außenpolitischen Bühne
    Gespräch mit Dr. Stefan Heumann, Vorstandsmitglied Stiftung Neue Verantwortung

    Medien und Meinungen
    Von Tim Wiese

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:05 Uhr

    Rang 1

    Das Theatermagazin
    Moderation: Susanne Burkhardt

  • 14:30 Uhr

    Vollbild

    Das Filmmagazin
    Moderation: Susanne Burg

    Im Verschwenden das Leben spüren: "A Thought of Ecstasy"
    Gespräch mit RP Kahl

    Vorgespult:
    "Nur Gott kann mich richten", "On the beach at night" und "'Beach Rats'"
    Vorgestellt von Christian Berndt

    Trauer und Gewalt in "Three Billboards outside Ebbing, Missouri"
    Von Anke Leweke

    Wie das Sundance Film Festival mit der #MeToo-Debatte umgeht
    Von Nicole Markwald

    "The Cleaners" in Sundance - Doku über die digitale Müllabfuhr
    Gspräch mit Moritz Riesewieck und Hans Block

    Von L.A. nach Frankfurt:
    Ellen Harrington als neue Direktorin des Filmmuseums im Gespräch

    Top Five:
    Verheißung und Versprechen - Werbetafeln im Film
    Vorgestellt von Hartwig Tegeler

    15:00 Uhr
    Nachrichten
  • 16:00 Uhr

    Nachrichten

  • 16:05 Uhr

    Echtzeit

    Das Magazin für Lebensart

    Das Geschäft mit der Luft:
    Manhattans Bauspekulanten kaufen sich nach oben
    Von Thomas Reintjes

    Das Feuer im Zookäfig:
    Stilautorität Margit Mayer über verglaste Kaminöfen

    Der Tauchlehrer - immer und überall in der Welt ein Mann zum Verlieben?
    Von Geinse Kühne

    Noch ein Element mehr - Ayurveda-Kur in Indien
    Von Gitti Müller

  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:05 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages mit Sport
    Moderation: Vera Linß

  • 17:30 Uhr

    Tacheles

    "Erst Unternehmerin - dann Frau“
    Claudia Große-Leege, Geschäftsführerin vom Verband deutscher Unternehmerinnen, stellt sich den Fragen von Annette Riedel

    "Wir bringen die frauenpolitische Perspektive in die Wirtschaftspolitik und die wirtschaftspolitische Perspektive in die Frauenpolitik“. Wie das geschieht, erklärt Claudia Große-Leege im Gespräch mit Deutschlandfunk Kultur. Sie verteidigt in dem Zusammenhang die Frauenquote bei Aufsichtsräten gegen ihre Kritiker und Kritikerinnen auch im eigenen Verband. "Wir sehen da, wo die Quote fest gilt, wird sie auch erfüllt“.
    Ein großes Fragezeichen meldet Große-Leege jedoch gegenüber einer Quote auch für Unternehmens-Vorstände an.
    Die Verbands-Vertreterin fordert eine schnelle Regierungsbildung in Deutschland und "wirtschaftspolitische Vernunft“ bei inhaltlichen Weichenstellungen, etwa bei Thema flexiblere Arbeitszeiten.
    Was das Thema "sexuelle Belästigung“ in der Arbeitswelt angeht, begrüßt die VdU-Geschäftsführerin, dass sich Frauen trauen, in einer breiteren Öffentlichkeit das Thema anzusprechen. Allerdings warnt sie auch davor, im Zuge der Debatte für eine "neue Prüderie“ zu werben.

  • 18:00 Uhr

    Nachrichten

  • 18:05 Uhr

    Feature

    Genazinos Museum
    Von Marlene Breuer
    Regie: die Autorin
    Mit: Wilhelm Genazino und Marlene Breuer
    Ton: Ursula Potyra
    Produktion: HR 2011
    Länge: 52'21

    Zum 75. Geburtstag des Büchnerpreisträgers.

    Die Figuren, die die Romane Wilhelm Genazinos bewohnen, betrachten die Welt mit jener Distanz, die die komischen Seiten des Lebens sichtbar werden lässt. Im Feature wird der Schriftsteller selbst zu einer seiner Figuren und schreitet die Galerie jener Objekte ab, die sein Leben gekreuzt haben. Beobachtungen, Funde, Träume zeigen den Menschen Genazino und machen zugleich transpararent, wie aus ersten Impulsen allmählich das Werk entsteht. Wilhelm Genazino, Büchnerpreisträger 2004 und Autor zahlreicher Romane, Essays und Hörspiele, wurde vor 75 Jahren in Mannheim geboren.

    Marlene Breuer, geboren 1961, studierte Musik und Romanistik, lebt als Regisseurin, Autorin und Dozentin in Frankfurt am Main. Sie arbeitet an Lesungen, Hörspielen und Features. Für die Regie des Kinderhörspiels "Lindbergh" mit Bastian Pastewka wurde sie mit dem BEO sowie dem Kinderhörbuchpreis 2016 ausgezeichnet. Zuletzt führte sie Regie beim ARD-Feature "Bombensicher" (HR 2017), der szenischen Lesung "Die Briefe der Manns" und dem Live-Hörspiel "Hanauer Juwelen" von Sibylle Lewitscharoff.

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:05 Uhr

    Konzert

    Ultraschall Berlin - Festival für neue Musik
    Live aus dem Radialsystem Berlin

    Birke Bertelsmeier
    "TIC" für Bass und Ensemble

    Eres Holz
    "MACH" für Trompete solo

    Márton Illés
    "Ascolta-Rajzok" für Ensemble
    (Uraufführung, Auftragswerk ascolta)

    Samir Odeh-Tamimi
    "Ja-Nári" für Trompete, Horn, Bassposaune und Schlagzeug

    Enno Poppe
    "Zwölf" für Violoncello solo

    Frederic Rzewski
    "Coming together" für Sprecher und Ensemble
    (Einrichtung von Andrew Digby)

    Andreas Fischer, Bass
    Jeff Burrell, Sprecher
    Ensemble ascolta
    Leitung: Michael Wendeberg

    ca. 22.00 Konzertpause
    Sergej Maingardt
    "SMOG" für vier Performer mit Magnetspulen und Elektrogeräten

    Cathy Van Eck
    "Wings" für drei Performer mit Stellwänden und drei Lautsprecher

    Sam Pluta
    "SWITCHES" für Violoncello mit Verzerrer und Drumset

    Tobias Hagedorn
    "3bit" für drei elektronische Instrumente

    Steffen Krebber
    "Bitte warten Sie" für Sprecher, Computerstimme und Textprojektion

    Simon Løffler
    "b" für drei Spieler mit Effektpedalen, Kabeln und Licht

    Ensemble hand werk

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Sigrid Brinkmann

    Nach Prévert und Carné:
    Ola Mafaalani bringt "Kinder des Paradieses" im Berliner Ensemble
    Gespräch mit dem Theaterkritiker Eberhard Spreng

    Deutscher Lichtkunstpreis für Brigitte Kowanz
    Gespräch mit Robert Simon, Künstlerischer Leiter Kunstmuseum Celle

    Kulturpresseschau - Wochenrückblick
    Von Klaus Pokatzky