Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Donnerstag, 04.01.2018

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Neue Musik

    Festival "Leicht über Linz"
    Anton Bruckner Privatuniversität
    Aufzeichnungen vom 03. - 07.12.2016

    Jorge Eduardo Gómez Elizondo
    "…aus Holz und Fleisch" für Orchester
      
    Yoav Chorev                            
    "Pyramidenharz" für Viola, Posaune und Akkordeon (Uraufführung)

    Amir A. Ahmadi                      
    “Chiaroscuro” für Bassflöte, Bassklarinette, Violine und Viola (Uraufführung)

    Tilen Lebar 
    "Besetzung II" für Klarinette, Monochord und Violoncello (Uraufführung)

    Constant Goddard 
    "Your Idea?" für Klarinette, Violoncello, E-Gitarre und Sampler (Uraufführung)

    Elena Tarabanova
    "FEAR" für Klavier und Orchester

    Junya Makino, Violine
    Sophie Wahlmüller, Viola
    Leopold Eibensteiner, Bassflöte
    Julia Lenzbauer, Bassklarinette
    zone expérimentale
    Ensemble asamisimasa
    Sinfonieorchester der Anton Bruckner Privatuniversität Linz
    Leitung: Christoph Cech  

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Rock
    Moderation: Andreas Müller

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Dieter Kassel

    u.a. Kalenderblatt
    Vor 60 Jahren: Edmund Hillary gewinnt einen "Wettlauf" zum Südpol

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:20 Uhr
    Wort zum Tage

    Pfarrerin Barbara Manterfeld-Wormit
    Evangelische Kirche

    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:30 Uhr
    Nachrichten
  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • "Mit der Todeswaffe habe ich als Kind gespielt"
    Ulrike Timm im Gespräch mit Till Bastian, Mediziner und Publizist

    Sein Berufsleben bezeichnet Till Bastian als "Mehrfelderwirtschaft": Als Arzt arbeitet er tageweise in einer psychosomatischen Klinik, und er schreibt Krimis sowie Sachbücher. Mit der Seele des Menschen und der Frage, wie sehr wir heute noch durch die Evolution geprägt sind, beschäftigen sich seine jüngsten Veröffentlichungen. Als er Geschäftsführer der deutschen Sektion "Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges" war, bekam die Organisation 1985 den Friedensnobelpreis. In den Fokus der Öffentlichkeit geriet er als Sohn von Gert Bastian, dem Generalmajor der Bundeswehr, der sich in den 80er Jahren der deutschen Friedensbewegung anschloss und zu den Gründungsmitgliedern der grünen Partei gehörte. Im Oktober 1992 erschoss sein Vater erst seine schlafende Lebensgefährtin, Petra Kelly, und dann sich selbst. Rund 25 Jahre danach stellt Till Bastian nüchtern fest, sein Vater sei ein Waffennarr gewesen. Als Kind habe er mit der Todeswaffe gespielt.

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:05 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    Moderation: Andrea Gerk

    Zum Tod von Aharon Appelfeld, Schriftsteller und Holocaust-Überlebender
    Gespräch mit Carsten Hueck

    Aus den Listen:
    "Tyll" von Daniel Kehlmann
    Gespräch mit Dorothea Westphal

    Schnapskirschen mit Hitler
    Debütroman über das Verschwinden der DDR
    Gespräch mit Manja Präkels

    Literaturtipps
    Von Susanne von Schenck

    Buchkritik:
    "Fremd in ihrem Land" von Arlie Hochschild
    Rezensiert von Andrea Roeding

    Florian Werner liest Musik ...
    "Come Along" von Cosmo Sheldrake

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:05 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag
    Moderation: Carsten Beyer

    Was 2018 in der deutschen Popmusik besser werden muss
    Von Christoph Möller

    Der Vinyl-Bestatter presst Asche zu Langspielplatten
    Von Marcel Anders

    Woran forschen sie gerade?
    Analyzing Black Metal
    Gespräch mit Prof. Dr. Nikolaus Urbanek, Herausgeber

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • Derek Scally, Korrespondent der Irish Times in Berlin
    Moderation: Korbinian Frenzel

  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • Moderation: Nana Brink

    Ein halbes Jahr nach dem G20-Gipfel in Hamburg
    Wie weit ist die Aufarbeitung?
    Von Axel Schröder

    Wie arbeitet die SoKo "Schwarzer Block"?
    Von Axel Schröder

    AfD-Spaltprodukt - die Blauen in Iserlohn
    Von Moritz Küpper

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:05 Uhr

    Kompressor

    Das Kulturmagazin
    Moderation: Stephan Karkowsky

    Der Vater aller Slacker - 50 Jahre Kult-Film "Zur Sache, Schätzchen"
    Gespräch mit der Kulturjournalistin Manuela Reichart

    Der Aufstand der Namenlosen und das wahre Gesicht des iranischen Regimes
    Gespräch mit Parastou Forouhar, Künstlerin

    Wohnen in Ikonen:
    Das Hexenhaus von Peter und Alison Smithson in Hessen
    Von Dirk Meyerhöfer

    Verdorbener Teen: Der 17. Hofbauer-Kongress beginnt
    Gespräch mit Christoph Draxtra, Filmhistoriker

  • 15:00 Uhr

    Kakadu

    15:05 Uhr
    Kakadu

    Quasseln über Geld
    Moderation: Patricia Pantel
    08 00 22 54 22 54

    Braucht man eigentlich unbedingt Geld? Nein, sagen Josu, Carlo und Bonke, drei Jungs, die meinen, es ginge auch ohne. Doch, sagt Kirstin Wulf, Taschengeldexpertin, die meint, man könne gar nicht früh genug lernen, mit Geld umzugehen.
    Eure Meinung ist ebenfalls gefragt: Wie wichtig ist Geld für Euch? Wieviel Taschengeld bekommt ihr? Ruft an und quasselt mit.

  • 15:30 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag
    Moderation: Vivian Perkovic

    Ruben Zahra: Die Vielfalt der Musik auf Malta
    Gespräch mit dem Komponisten

    Was 2018 in der deutschen Popmusik besser werden muss
    Von Christoph Möller

    Der Vinyl-Bestatter presst Asche zu Langspielplatten
    Von Marcel Anders

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:05 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Abend
    Moderation: Liane von Billerbeck und Hans-Joachim Wiese

    18:00 Uhr
    Nachrichten
  • 18:30 Uhr

    Weltzeit

    Moderation: Katja Bigalke

    Die Vergessenen von Moria
    Flüchtlinge auf Lesbos
    Von Alexander Bühler

    Unerwünschte Gäste
    Chios' Willkommenskultur am Ende
    Von Panajotis Gavrilis

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:05 Uhr

    Zeitfragen

    Magazin
    Moderation: Eva Raisig

    Alternative Antibiotika-Therapie
    Von Katja Ridderbusch

    Weltraum - Das himmlische Jahr 2018
    Von Dirk Lorenzen

    19:30 Uhr
    Zeitfragen

    Die Erben des Louis Braille
    Neue Technik und Behandlungsmethoden für Blinde und Sehbehinderte
    Von Dirk Asendorpf

    Die von Louis Braille vor fast 200 Jahren entwickelte Punktschrift erlaubt das Lesen und Schreiben ohne Augenlicht. Heute können Blinde und Sehbehinderte sich auch in ungewohnter Umgebung sicher orientieren, im Internet surfen, eine gedruckte Zeitung lesen, Farben und Gesichter erkennen und manchmal sogar einen Teil ihrer verlorenen Sehkraft zurückgewinnen. Medizinischer Fortschritt und neue Technik machen es möglich. Vor allem das Smartphone bietet vielfältige Unterstützung im Alltag. Dazu kommen neu entwickelte Implantate, Operationsverfahren und Medikamente. Allerdings kann längst nicht jeder Betroffene davon profitieren. Oft fehlt es an umfassender Information und viele der neuen Hilfsmittel und Behandlungsmethoden sind sehr teuer.

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    Staatsoper Stuttgart
    Aufzeichnung vom 01.01.2018

    Jubiläumskonzert 425 Jahre Staatsorchester Stuttgart

    Richard Wagner
    Vorspiel zum 3. Akt aus "Lohengrin"

    Giuseppe Verdi
    Ouvertüre zu "La forza del destino"

    Wolfgang Amadeus Mozart
    "Nehmt meinen Dank, ihr holden Gönner", Arie KV 383

    Richard Strauss
    "Liebeshymnus" op. 32 Nr. 3

    Hector Berlioz
    "Chasse royale et orage" aus "Les Troyens"

    Helmut Lachenmann
    Marche fatale (Uraufführung der Fassung für Großes Orchester)

    Ludwig van Beethoven
    Sinfonie Nr. 5 c-Moll op. 67

    Mandy Fredrich, Sopran
    Staatsorchester Stuttgart
    Leitung: Sylvain Cambreling

    Das Staatsorchester Stuttgart feiert sein 425. Jubiläum mit einem besonderen Neujahrskonzert.

  • 22:00 Uhr

    Chormusik

    "Energie und Präsenz"
    Kaleidoscope Songs
    Cantaloop
    Leitung: Christoph Gerl

    Die Popchor-Szene boomt. Ganz vorn mit dabei: Cantaloop aus Hamburg. Die 47 Sängerinnen und Sänger um Leiter Christoph Gerl haben für ihre erste CD durchaus bekannte Stücke ausgewählt, wie Songs von Michael Jackson oder Adele, machen aber ebenso Neuentdeckungen möglich. Die fünf- bis achtstimmigen Arrangements, unter anderem von Christoph Gerl selbst, sind direkt für das Ensemble entstanden. Immer ist der komplette Chor gefragt, und es wird ausschließlich gesungen: keine Soli, kein Beatboxing auf ‚Kaleidoscope Songs‘.

  • 22:30 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages
    Moderation: Vera Linß

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Marietta Schwarz

    Wohnen in Ikonen:
    Das Barbican Center in London
    Von Marten Hahn

    Zum Tod des israelischen Schriftstellers Aharon Appelfeld

    Heimat Israel?
    Die Schriftstellerin Lizzie Doron im Konflikt
    Von Mirko Schwanitz

    Heimat ist kein fester Ortsbesitz
    Edgar Reitz-Werkschau im Filmhaus Nürnberg
    Von Tobias Krone

    Kulturpresseschau
    Von Gregor Sander