Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Dienstag, 17.01.2017

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Neue Musik

    Autor, Komponist, Kurator, Vermittler neuer Musik
    Der Wiener Musikmentor Lothar Knessl
    Von Florian Neuner

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Jazz
    Moderation: Lothar Jänichen

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Nana Brink

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:20 Uhr
    Wort zum Tage

    Pastor Diederich Lüken
    Evangelische Kirche

    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:20 Uhr
    Frühkritik

    "Das Sacher" Gesellschafts-Zweiteiler im ZDF
    Von Anna-Maria Wallner

    08:30 Uhr
    Nachrichten
  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • "Ich bin ein von Gott geliebter Mensch"
    Susanne Führer im Gespräch mit Prof. Dr. Eckhard Nagel, Transplantationsmediziner und Medizinethiker

    Was ist der Mensch? Wo liegen die Grenzen des medizinischen Fortschritts?
    Diese Fragen beschäftigen Eckhard Nagel seit langem. Der Chirurg und Transplantationsmediziner muss sich nahezu täglich mit der Grenze zwischen Leben und Tod auseinandersetzen. Dabei hilft ihm auch sein Glaube, Eckhard Nagel ist engagierter Protestant, war Präsident des Kírchentages und lange Jahre Vorstand des Deutschen Evangelischen Kirchentages. Seine Überzeugung: "Glaube ist ein Überlebensvorteil." Auch die Philosophie und die Ethik spielen eine große Rolle in seinem Leben und seiner medizinischen Arbeit. Sie prägten auch seine Haltung im deutschen Ethikrat, dem er 2001 bis 2016 angehörte. Dort musste er über Fragen der Stammzell- und Embryonenforschung ebenso abstimmen, wie über die Organspende und die Sterbehilfe.

    Was begeistert ihn auch nach 30 Jahren am Beruf des Arztes?
    Wie half ihm sein Glaube über den Tod zweier seiner Kinder hinweg?
    Und wie überzeugt er Zweifler, Organspender zu werden?

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:07 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    Moderation: Joachim Scholl

    Bettelbrief an Autoren - VG Wort und die Folgen
    Gespräch mit David Wagner, Rowohlt Verlag GmbH

    Ulrike Draesner über "Nibelungen. Heimsuchung"
    Gespräch mit der Schriftstellerin und Lyrikerin

    "Der Nachtgärtner" von Terry & Eric Fan
    Rezensiert von Kim Kindermann

    Literaturtipps
    Von Susanne von Schenck

    ....liest ein Bild
    Gespräch mit Claus Leggewie

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:07 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag
    Moderation: Mathias Mauersberger

    Soundscout: Kaufmann Frust aus Stuttgart
    Von Martin Risel

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 12:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Mittag
    Moderation: Liane von Billerbeck

    13:00 Uhr
    Nachrichten
  • Holzweiler - Dorf am Abbruch
    Von Wolfgang Steil

    Seit über 30 Jahren arbeiten sich die Braunkohlebagger durch die Region Garzweiler. Vor rund zwei Jahren beschloss die Landesregierung eine Reduktion der ursprünglichen Abbaupläne. Eine Folge: Das Dörfchen Holzweiler bleibt erhalten, anders als die Nachbarorte, die dem Tagebau weichen müssen. Allerdings sind nicht alle Dorfbewohner gleichermaßen glücklich über diese Entscheidung.

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:07 Uhr

    Kompressor

    Das Kulturmagazin
    Moderation: Stephan Karkowsky

    Kommentarkultur: Demokratische Teilhabe oder Müllhalde der Meinungen?
    Gespräch mit Sebastian Horn, Redaktionsleiter von Ze:tt

    Arts Birthday: Klangkunstavantgarde im Berghain
    Gespräch mit Marcus Gammel

    Gestalten! Gläser
    Von Anette Schneider

    Wenn Musik auf die Nerven geht - der Einsatz von Klängen in der Medizin
    Gespräch mit dem Journalisten Maximilian Muth

    Das Lesen der Anderen: Missy Magazin
    Gespräch mit Anna Mayrhauser

  • 15:00 Uhr

    Kakadu

    15:05 Uhr
    Kakadu

    Moderation: Felix Schlebusch

    Computerspieltipp: Super Mario Run für das Smartphone
    Von Thomas Feibel

    Kinotipp: Ritter Rost 2
    Von Anna Wollner

    Was ist eigentlich Zeit?
    Von Babette Braun

  • 15:30 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag
    Moderation: Martin Böttcher

    Soundscout: Kaufmann Frust aus Stuttgart
    Von Martin Risel

    75 Jahre Capitol Records - Vom Golfspiel zum legendären Plattenlabel
    Von Kerstin Poppendieck

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Abend
    Moderation: Vladimir Balzer und Axel Rahmlow

    18:00 Uhr
    Nachrichten
  • 18:30 Uhr

    Weltzeit

    Annexion der C-Gebiete im Westjordanland? - Israels Regierung und Trump
    Von Peter Kapern

    "Trump ist meschugge, aber…“ - Junge Israelis und der US-Präsident
    Von Sabine Adler

    Moderation: Andre Zantow

    "Trump ist meschugge, aber…“ - Junge Israelis und der US-Präsident
    Israel hat die höchste Gesamtfruchtbarkeitsrate der Industrieländer. Die Bevölkerung wächst stetig auf inzwischen 8,4 Millionen Menschen. Aber welchen Staat wünschen sich die jungen Israelis und wie sehen sie den neuen US-Präsidenten Donald Trump, der nun politisches Oberhaupt des wichtigsten Verbündeten ist? Die Antworten sind so vielfältig wie das politische Meinungsspektrum in Israel. Einige wollen mit Umweltprojekten und Akro-Joga für das friedliche Zusammenleben mit den Palästinensern sorgen, andere setzen weiterhin auf den Siedlungsbau im Westjordanland.

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:07 Uhr

    Zeitfragen

    Magazin

    Von Tramm aus in die Welt - Landversorgung im Selbstversuch
    Von Silke Hasselmann

    Not macht erfinderisch - Bürgerbus und Unternehmer-Breitband im Landkreis Bambe
    Von Tobias Krone

    Kräfte bündeln statt "Kirchturmdenken" - Ärztliche Versorgung im ländlichen Raum
    Von Margarete Wohlan

    19:30 Uhr
    Zeitfragen

    Das Tier ist, was es frisst
    Wie sich die Fütterung auf die Qualität des Fleisches auswirkt
    Von Lutz Reidt

    Während der 'Grünen Woche' in Berlin (20.- 29.01.17) dreht sich wieder alles ums gute Essen und Trinken. Doch wie schmackhaft sind Steak und Schnitzel wirklich, wenn sie bei uns auf dem Teller landen? Gerade Fleisch und Wurstwaren standen wiederholt im Mittelpunkt diverser Lebensmittelskandale: BSE bei Rindern, Antibiotika in der Schweine- und Geflügelmast, Schreddern männlicher Küken. Ein Streifzug durch Deutschlands Ställe und Schlachthöfe ergründet, wie sich Fütterung und Schlachtung von Nutztieren später auf die Qualität der Lebensmittel auswirken. Denn durch eine gezielte Fütterung und eine schonende Schlachtung von Schwein, Rind und Geflügel lässt sich die Qualität des Fleisches nachhaltig zum Guten beeinflussen. Fehler jedoch werden mit Qualitätseinbußen bestraft.

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    Konzerthaus Kopenhagen
    Aufzeichnung vom 12.01.2017

    Johann Sebastian Bach
    Konzert für Violine, Streicher und Basso continuo d-Moll BWV 1052

    Alban Berg
    Konzert für Violine und Orchester (“Dem Andenken eines Engels”)

    Richard Strauss
    “Don Juan”, Tondichtung für großes Orchester op. 20

    Johannes Brahms
    Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 77

    Leonidas Kavakos, Violine
    Danish National Symphony Orchestra
    Leitung: Fabio Luisi

    Drei Violinkonzerte an einem Abend: das Léonie-Sonning-Musikpreisträgerkonzertmit Leonidas Kavakos.

  • 22:00 Uhr

    Alte Musik

    Im Takt der Sarabande
    Die Cembalistin Zuzana Růžičková
    Von Johannes Jansen

    Die große Dame des Cembalos wird 90 Jahre alt - beste Gelegenheit, sie noch einmal zu Wort kommen zu lassen.

    Nach der Befreiung des Konzentrationslagers Bergen-Belsen im April 1945 erhielt sie ihr Leben - oder was davon noch übrig war - zurück. Zuzana Růžičková war 18, und hinter ihr lag unsagbares Leid. Aber es gab etwas, an das sie sich immer geklammert und das ihr Halt gegeben hatte: eine Sarabande von Bach, die sie seit ihrer Inhaftierung in Theresienstadt auf einem Notenzettel bei sich trug. Diese Musik war der Grundstein ihrer Beschäftigung mit Bach, die drei Jahrzehnte später in einer bis heute unübertroffenen Gesamteinspielung seines Klavierwerks gipfelte. Im Januar 2017 wird Zuzana Růžičková 90 Jahre alt. Johannes Jansen sprach in Prag mit der großen alten Dame des Cembalos über ihr Leben und die Musik.

  • 22:30 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Marietta Schwarz

    "Juden unerwünscht" - Antisemitismus und Muslimfeindlickeit
    Von Bernd Sobolla

    DAAD-Berliner Künstlerprogramm - Erkundungen im neuen Haus
    Von Elisabeth Nehring

    Heinrich Senfft - Medienrechtler und Vorkämpfer für den Rechtsstaat gestorben
    Gespräch mit dem Journalisten Michael Jürgs

    Kulturpresseschau
    Von Klaus Pokatzky