Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Mittwoch, 21.01.2015

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Feature

    This is not a love song
    Die Geschichte von Nora Forster und Ari Up
    Von Lorenz Schröter
    Regie: der Autor
    Mit: Franz Pätzold, Thomas Albus, Werner Härtl u.a.
    Ton: Ruth Maria Ostermann
    Produktion: BR 2014
    Länge: 53‘49

    Ariane Forster war die Enkelin eines erzkonservativen Zeitungsbesitzers aus Schwaben - und wurde als Ari Up zur legendären Punksängerin.

    Eine blonde, junge Deutsche inmitten der brodelnden Londoner Clubszene der 70er-Jahre: Sie ist die Vertraute von Jimi Hendrix, Freundin des Gitarristen und ersten Sex-Pistols-Produzenten Chris Spedding, spätere Mrs. John Lydon, frühe Förderin von Punkmusikern, darunter Joe Strummer. Er gibt ihrer Tochter Ariane Gitarrenunterricht. Als Ari Up wird diese später zur legendären Sängerin der Punk-Reggae-Band 'The Slits'. Doch wie kam Nora Forster, die Tochter eines schwerreichen und erzkonservativen Zeitungsbesitzers aus Schwaben, elegante Marlene-Dietrich-Erscheinung, in die Mitte des damaligen Musikgeschehens? Wie wurde sie zur Femme fatale der Punk-Szene und warum entwickelte sie sich zur rätselumwobenen Sphinx? Lorenz Schröter begibt sich auf die Spuren dieser ungewöhnlichen Frau. Sie selbst schweigt dazu. Meist.

    Lorenz Schröter, 1960 in München geboren, schreibt Romane und Hörspiele. Zuletzt: 'Ein Fest gegen die BRD' (BR 2013).

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Americana
    Moderation: Christian Graf

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Liane von Billerbeck

    Obamas Rede zur Lage der Nation
    Gespräch mit Marcus Pindur, USA-Korrespondent

    Pornokünstler und Meister des Kitsch: Jeff Koons wird 60

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:23 Uhr
    Wort zum Tage

    Pfarrerin Christina-Maria Bammel
    Evangelische Kirche

    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:20 Uhr
    Frühkritik

    Podiumsdiskussion in der Dresdner Frauenkirche "Was will das Volk?"
    und
    Diskussionsforum in Leipzig "Für ein Europa freier Bürger mit offenen Grenzen"

    08:30 Uhr
    Nachrichten
  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Warum riskieren Sie Ihr Leben für ein Interview?
    Katrin Heise im Gespräch mit der Journalistin Souad Mekhennet

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:07 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    Moderation: Jörg Magenau

    Gewalt der Bilder: Die ungebrochene Aktualität der Bildtheorien Susan Sontags

    Antje Damm "Echt wahr? 52 Gelegenheiten, sich über Lüge und Wahrheit zu unterhalten" Moritz Verlag, Frankfurt/ Main 2014
    Rezensiert von Kim Kindermann

    Straßenkritik: "Kastelau" von Charles Lewinsky

    Originalton: Postkarte aus Athen - Die Wege der Karawane

    Vor den Wahlen: Steckt die griechische Literatur in der Krise?

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:07 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag
    Moderation: Vincent Neumann

    Neue Protestsong-Ära nach Ferguson?

    "The Imitation Game" - die Oscar-nominierte Filmmusik von Alexandre Desplat

    11:30 Uhr
    Chor der Woche

    Das Barbershop-Quartett "SomeSing" aus München

    11:35 Uhr
    Tonart

    "Modern Blues" - Die neue CD der schottischen Folkrocker The Waterboys

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 12:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Mittag
    Moderation: Nicole Dittmer und Julius Stucke

    13:00 Uhr
    Nachrichten
  • Baden-Württemberg. Das Magazin
    Moderation: Heidrun Wimmersberg

    Grenzüberschreitend - mit der Tram 8 von Basel nach Weil am Rhein
    Von Michael Brandt

    Der Mann mit dem Elefantengras aus dem Südwesten Baden-Württembergs
    Von Uschi Goetz

    Der Erfindertempel in Baden-Württemberg
    Von Uschi Goetz

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:07 Uhr

    Kompressor

    Das Kulturmagazin
    Moderation: Stephan Karkowsky

    Hollywood auf türkisch: Der Film "Remake, Remix, Rip-Off"
    Gespräch mit Cem Kaya, Regisseur

    Gewehre, die um die Ecke schießen: DVD über innovative Waffentechnik aus Israel

    Das Lesen der anderen: Wired

  • 15:00 Uhr

    Kakadu

    15:05 Uhr
    Musiktag

    Mit den Musikern der Gruppe "Muckemacher"
    Moderation: Paulus Müller

  • 15:30 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag
    Moderation: Martin Böttcher

    Rapper Casper wehrt sich gegen Pegida - aber warum mögen die Demonstranten überhaupt seine Songs?
    Gespräch mit Masen Abou-Dakn, Dozent für Songtexting und Autor

    Orchestraler Pop mit Schnittchen
    Get Well Soon und sein neues Live-Projekt

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Abend
    Moderation: Ute Welty und Dieter Kassel

    18:00 Uhr
    Nachrichten
  • 18:30 Uhr

    Weltzeit

    Moderation: Andre Zantow

    Politischer, schärfer, relevanter
    Satire-Shows in den USA
    Von Samuel Jackisch

    Wortspiele im Fernsehen verboten
    Der humorlose Staat China
    Von Ruth Kirchner

    Lachen über Politiker und sie trotzdem wählen
    Humor der Briten
    Von Gaby Biesinger

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:07 Uhr

    Zeitfragen

    Magazin

    Deutsch-deutsche Geschichten: Blues in Buschdorf
    Von Dieter Bub

    Toleranz - ein schillernder Begriff
    Von Arno Orzessek

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    Kongresszentrum Lugano
    Aufzeichnung vom 11.12.2014

    Edward Elgar
    Serenade für Streicher e-Moll op. 20

    Max Bruch
    Schottische Fantasie für Violine und Orchester Es-Dur op. 46

    Edward Elgar
    Variationen über ein Originalthema für Orchester op. 36 "Enigma Variations"

    Daniel Dodds, Violine
    Orchestra della Svizzera Italiana
    Leitung: Vladimir Ashkenazy

  • 21:30 Uhr

    Hörspiel

    Drei Menschen und das Salz im Meer
    Von Mathieu Beurton
    Aus dem Französischen von Andra Joeckle
    Regie: Marguerite Gateau
    Komposition: Thom Kubli
    Mit: Nora Abdel Maksoud, Markus Meyer, Stefan Konarske, Anne Marlene Meister
    Ton: Jean Szymczak
    Produktion: DKultur/SR 2013
    Länge: 56’ 30
    (Wdh. v. 30.10.2013)

    Zwei Männer und eine Frau - drei junge Menschen in einer Lebenskrise, in der Provinz, am rauen Meer.

    Zwei Männer und eine Frau. Jeder mit der Bitterkeit ungelebter Sehnsucht, trostlos im rauen Alltag am Meer. "Wozu wieder aufstehen?", fragt sich Jenny, die kinderlos ungeliebte Frau des Fischers Kevin. Einst war sie die Dorfschönste und von allen begehrt. Heimlich rettet sie sich in die heißen Umarmungen von Joe, der in der Fischnetzfabrik seines Vaters arbeitet. Sie fordert noch einmal ihr Glück heraus, sie nimmt es sich gegen alle Regeln. Ein Leben zu dritt beginnt. Das Stück erzählt von drei jungen Menschen in einer Lebenskrise, in der Provinz, am Meer.

    Mathieu Beurton, geboren 1978 in Pontivy, französischer Schauspieler, Autor und Regisseur, Gründer der Theaterkompanie l’Onyrie, für die er seine Stücke schrieb: 2008 'Les Amers' ('Drei Menschen und das Salz im Meer'), 2009 'Un cri', 2010 'La solitude hivernale', 2014 'Les chambres', mit denen er beim Off-Festival in Avignon entdeckt wurde.

  • 22:30 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages
    Moderation: Jörg Degenhardt

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Andrea Gerk

    Heute beginnt in Berlin Ultraschall - das Festival für neue Musik
    Gespräch mit Rainer Pöllmann

    Filme der Woche:
    "Mortdecai" und "The Imitation Game" mit Hans-Ulrich Pönack

    "Women changing India" - Ein Blick in die Arbeitswelten indischer Frauen
    Von Michael Brandt

    Demonstrationen in Leipzig "die erste Bewegung seit '89 in Deutschland"
    Gespräch mit Jana Hensel, Der Freitag