Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Freitag, 02.01.2015

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Klangkunst

    Circulating over Square Waters
    Von CM von Hausswolff
    Sinus-Oszillatoren und Mischpult: CM von Hausswolff
    Komposition und Realisation: CM von Hausswolff
    Produktion: SWR/ZKM Institut für Musik und Akustik 2013
    Länge: 31‘51

    Raumakustische Messungen als Kompositionsmittel. Gewinner des Karl-Sczuka-Preises 2014.

    Anschließend:
    Spiricom Transmissions (Ausschnitt)
    Von CM von Hausswolff
    Konzertmitschnitt vom Art’s Birthday 2009 aus dem Club Maria am Ostbahnhof, Berlin

    Zwölf Sinusgeneratoren, zwei Lautsprecher, ein Raum. Carl Michael von Hausswolff schichtet Sinuswellen übereinander und wirft sie gegen die Wände: In Eigenfrequenz fängt der Raum an zu schwingen und es entstehen Schwebungen, Interferenzen und Auslöschungen. Der Raum als Resonanzkörper und als Instrument. Mit minimalen Mitteln erzählt Hausswolffs Hörstück von der eigenwilligen Musikalität, die Räumen innewohnt. 'Circulating over Square Waters' wurde 2014 mit dem Karl-Sczuka-Preis für Radiokunst ausgezeichnet.

    CM von Hausswolff, 1956 in Linköping, Schweden, geboren, Konzeptkünstler, Komponist und ein wichtiger Vertreter der Drone-Musik.

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    Tonart

    Weltmusik
    Moderation: Carsten Beyer

    02:00 Uhr
    Nachrichten
    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Morgen
    Moderation: Ute Welty

    05:30 Uhr
    Nachrichten
    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:30 Uhr
    Nachrichten
    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:30 Uhr
    Nachrichten
    07:50 Uhr
    Interview

    Sauberes Wasser für Berlin: Durchbruch 2015?
    Gespräch mit Ralf Steeg, Geschäftsführer der LURI.watersystems.GmbH

    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:20 Uhr
    Frühkritik

    Gestern abend Tatort: Der irre Iwan - schräg und komisch
    Von Klaudia Wick

    08:30 Uhr
    Nachrichten
    08:50 Uhr
    Buchkritik

    "Operation Piratenjagd" von Alain Felkel
    Rezensiert von Günther Wessel

  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • Ein Leben für die Architektur
    Katrin Heise im Gespräch mit Meinhard von Gerkan, Architekt

  • 10:00 Uhr

    Nachrichten

  • 10:07 Uhr

    Lesart

    Das Literaturmagazin
    Moderation: Barbara Wahlster

    Originalton: "Brief an Jim"
    Von Nora Gomringer

    "Extinction" von Kazuaki Katano
    Rezensiert von Marten Hahn

    Straßenkritik: "Tschick" von Wolfgang Herrndorf

    Buchhändler im Gespräch: Klaus Bittner, Buchhandlung Bittner, Köln

  • 11:00 Uhr

    Nachrichten

  • 11:07 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Vormittag
    Moderation: Haino Rindler

    Von der Tradition des Middewinterhornblasens
    Von Wolfgang Meyering

    11:35 Uhr
    Tonart

    Mons - eine europäische Musikstadt
    Von Philipp Quring

    Orlando di Lasso - Komponist aus Mons
    Gespräch mit Prof. Detlef Bratschke, Organist und Leiter des Ensemble Orlando di Lasso

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 12:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Mittag
    Moderation: Nana Brink

    13:00 Uhr
    Nachrichten
  • Was wichtig wird
    Die Länder und das Jahr 2015
    Von Anke Petermann u.a.

    Der Blick auf den chinesischen Kalender zeigt: Das Jahr 2015 steht im Zeichen des sanften Holzschafes. Schafsjahre, so kann man lesen, seien Jahre ohne große Höhen und Tiefen, es werde gemütlich. Erwartet uns also die große Langeweile? Wir wollen das nicht glauben und fragen in fünf Ländern nach, quer über die Republik verteilt: Was wird spannend und wichtig im frischen Jahr? Die Wahlen in Hamburg zum Beispiel oder die Frage, wann endlich wieder regiert wird in Sachsen und Thüringen - und wie Rheinland-Pfalz mit unseren Steuergeldern umgehen wird - Stichworte: Nürburgring und insolventer Flughafen Zweibrücken. Allzu gemütlich wird es also wohl doch nicht.

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:07 Uhr

    Kompressor

    Das Kulturmagazin
    Moderation: Timo Grampes

    Reihe: Liebe im postromantischen Zeitalter
    Die Liebe ist tot, es lebe die Liebe? Neo-Romantik beim Online-Dating
    Gespräch mit der Hörfunkredakteurin Lydia Heller

    Kunst oder Plastikmüll? Die Handelskammer überschwemmt Hamburg mit Merkur-Statuen
    Von Rainer Link

    Praunheim Memoirs - Neuer Film von Rosa von Praunheim
    Gespräch mit Rosa von Praunheim

    Crowdfunding als Erfolgsmodell für Kinofilme
    Von Christian Berndt

  • 15:00 Uhr

    Kakadu

    15:05 Uhr
    Kakadu

    Wenn ich drei Wünsche frei hätte...
    Wunschwesen und vom Wesen des Wunsches
    Von Ricarda Zunk
    Moderation: Tim Wiese

    "Ein frohes neues Jahr!", "Gute Reise!", "Guten Morgen!", "Guten Appetit!" - wie oft gehen uns solche Aussprüche über die Lippen, ohne dass wir darüber nachdenken. Hinter all diesen Aussagen stecken Wünsche. Ob wir uns selbst etwas wünschen, ein neues Spiel zum Beispiel oder ein tolles Buch - oder ob wir anderen Gutes wünschen: Erfolg für eine Prüfung, gutes Gelingen für einen Auftritt, Gesundheit für ein neues Lebensjahr - Wünsche sind in unserem Alltag allgegenwärtig. Was steckt eigentlich dahinter? Warum wünschen wir? Kann man eigentlich wunschlos glücklich sein? Warum kommen immer wieder neue Wünsche hinzu, wenn andere erfüllt sind? Woher kommt der Brauch, sich zu allen erdenklichen Anlässen gegenseitig Gutes zu wünschen? Wir werfen auch einen Blick in die Märchenwelt: Welche Bedeutung haben Wünsche im Märchen? Außerdem versuchen wir zu ergründen, ob es einen Unterschied gibt zwischen einem Wunsch und einem Traum und was man beim Wünschen falsch machen kann.

    Ricarda Zunk arbeitet seit 2001 beim Norddeutschen Rundfunk. Am Liebsten befasst sie sich mit bunten Themen aus dem Magazinbereich, sowohl fürs Radio als auch fürs Fernsehen. Sie lebt mit ihrer Familie in Penzlin bei Waren in der Mecklenburgischen Seenplatte. In ihrer Freizeit spielt sie niederdeutsches Theater.

  • 15:30 Uhr

    Tonart

    Das Musikmagazin am Nachmittag
    Moderation: Andreas Müller

    Ist Spotify nun der Böse?
    Gespräch mit Deutschland-Chef Stefan Zilch

    16:00 Uhr
    Nachrichten
  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:07 Uhr

    Studio 9

    Kultur und Politik am Abend
    Moderation: Sonja Gerth

  • 18:00 Uhr

    Nachrichten

  • 18:07 Uhr

    Wortwechsel

    Radio und TV ohne Jugend? - Was wollen junge Menschen von den Medien?
    Medienmacher diskutieren mit Mediennutzern:
    Sebastian Voigt, Programmchef des Jugendsenders „98.8 Kiss FM“
    Sarah Weiss, SWR, Referentin des Fernsehdirektors
    Mark Heywinkel, Medienjournalist
    Schülerinnen und Schüler der Sophie-Scholl-Oberschule (Berlin)
    Studierende der Freien Universität Berlin
    Moderation: Ernst Rommeney

    Warum bieten ARD, ZDF und Co. bislang so wenig Inhalte für junge Menschen? Können sie junge Programme auf Augenhöhe machen? Welche Rolle spielt die Interaktivität und woher beziehen Leute zwischen 14 und 30 Jahren ihre Informationen? Hat das Internet den klassischen Medien den Rang abgelaufen? Wie reagieren die Sender auf die Smartphone-Generation? Viele öffentlich-rechtliche und einige private Sender in Deutschland werden von zu wenigen jungen Menschen geguckt und gehört. Im Fernsehen gibt es für Kinder bis 13 Jahren das Angebot vom „Kinderkanal“ und dann lange nichts. Im Radio haben sich - auch durch Privatanbieter - zahlreiche Jugendwellen etabliert. Alle kämpfen um die Gunst der 14- bis 29-Jährigen. Im Herbst 2014 hat sich die Politik nach langer Diskussion entschieden: ARD und ZDF sollen ein Onlineangebot für junge Menschen auf den Weg bringen. Dafür werden bisherige digitale Spartenangebote eingestellt.

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • "Guys, eat with your hands, this is Israel"
    Eine kulinarische Erkundung in Israel.
    Von Peter Kaiser.

    Das jüdische Museum in Oslo
    Von Robert B. Fishman

    Moderation: Jonathan Scheiner

    "Guys, eat with your hands, this is Israel".
    DIE israelische Küche gibt es nicht. Vielmehr ist das, was auf die Tische der Bürger in Tel Aviv, Haifa, Jerusalem und anderswo dort kommt, ein "Mischmasch" aus den Kochtöpfen der mehr als 60 verschiedensten Kulturen, die in Israel eingewandert sind. Das kulinarische Israel ist eine Ovation für die Sinne.
    Ein Reisebericht.


    Das jüdische Museum in Oslo
    In Oslo erzählt ein kleines Museum die Geschichte der norwegischen Juden. Mehr als 1000 Juden gelang die Flucht vor den deutschen Besatzern ins neutrale Schweden. Leif Grusd, Jahrgang 1930 entkam mit seiner Mutter und seiner Schwester als Zwölfjähriger in letzter Minute der Deportation nach Auschwitz. Museumsbesuchern erzählt er seine Geschichte. Robert B. Fishman hat ihn im Jüdischen Museum in Oslo besucht.

  • 19:30 Uhr

    Zeitfragen

    "Geschäftige Goethenatur"
    Max Brod wird wiederentdeckt
    Von Tobias Lehmkuhl

    Kuriose Liebeswirren und hinreißende Coming-of-age-Geschichten in einer neuen Auswahlausgabe des einstigen Bestsellerautors.

    Man kennt ihn als Freund Franz Kafkas, weniger als Autor von fast hundert Büchern. Dabei zählen viele von Max Brods Romanen zum schönsten und aufschlussreichsten, was in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts und darüber hinaus geschrieben wurde. Die Welt des alten Österreich ist in ihnen noch ebenso lebendig wie die wilden zwanziger Jahre. Seine Frauengestalten sind so stark und emanzipiert wie kaum andere in der deutschen Literatur. Komplizierte Familiengefüge komponiert Brod ebenso leichthändig wie kuriose Liebeswirren oder hinreißende Coming-of-age-Geschichten. Nun liegt im Wallstein Verlag eine neue, umfangreiche Auswahlausgabe vor. Eine gute Gelegenheit, Max Brod wiederzuentdecken.

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    Philharmonie Berlin
    Aufzeichnung vom 07.12.2014

    Jean Sibelius
    "Pélleas et Mélisande" Suite für Orchester op. 46
    Konzert für Violine und Orchester d-Moll op. 47

    ca. 21.10 Konzertpause
    "Sibelius und andere..." Alte und neue Helden in der finnischen Musik
    Volker Michael im Gespräch mit dem Musikwissenschaftler Tomi Mäkelä über seine neuen Bücher zur Musik in Finnland

    Jean Sibelius
    Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 43

    Alina Pogostkina, Violine
    Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
    Leitung: David Zinman

  • 22:30 Uhr

    Studio 9

    Themen des Tages
    Moderation: Oliver Thoma

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Moderation: Elena Gorgis

    Junge Architekten 5: Dreigegeneinen
    Von Lotta Wieden

    Kunst oder Plastikmüll? Die Handelskammer überschwemmt Hamburg mit Merkur-Statuen
    Von Rainer Link

    Von Tradition zur Moderne: Die Kunsthochschule Burg Giebichenstein wird 100
    Gespräch mit Prof. Dieter Hofmann, Rektor der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle

    Schwierige Rettung - bei den Handschriften-Restauratoren in Timbuktu
    Von Bettina Rühl

    Kulturpresseschau
    Von Burkhard Müller-Ullrich