Programm

Kalender
Mon
Tue
Wed
Thu
Fri
Sat
Sun

Mittwoch, 08.01.2014

  • 00:00 Uhr

    Nachrichten

  • 00:05 Uhr

    Feature

    Handschriften des Features
    Ein Radio-Rückblick mit Brigitte Kirilow
    Von Ingo Kottkamp
    Regie: der Autor
    Produktion: Deutschlandradio Kultur 2014
    Länge: 54'19
    (Ursendung)

    Ein Blick auf die Handschriften von vier Featureautoren.

    Viele journalistische Formen sind so streng formatiert, dass ihre Autoren austauschbar scheinen. Anders beim Künstlerischen Feature: Hier ist, ähnlich wie beim Hörspiel, die individuelle Handschrift geradezu eine Voraussetzung. Wer ein Thema wirklich zum Sprechen bringen will, dessen Sicht, Anteilnahme und Formgefühl sind gefragt. Doch wie erkennt und pflegt man diese Handschrift? Kollege Ingo Kottkamp befragt Brigitte Kirilow, die 21 Jahre lang Featureredakteurin war, anfangs bei DS-Kultur, zuletzt bei Deutschlandradio Kultur. Sie blickt auf die Arbeit von vier Featureautoren, deren Handschriften sie gefördert und eingefordert hat: Susanne Franzmeyer, Helmut Kopetzky, Malte Jaspersen und Kaye Mortley.

    Ingo Kottkamp, geboren 1972 in Baden-Baden, Hörfunkautor und Regisseur, Featureredakteur bei Deutschlandradio Kultur.

  • 01:00 Uhr

    Nachrichten

  • 01:05 Uhr

    2254

    Nachtgespräche am Telefon
    0 08 00.22 54 22 54
    Nach Schumachers schwerem Ski-Unfall - hat sich Ihr Leben auch schon mal innerhalb einer Sekunde verändert?
    Moderation: Kirsten Lemke

  • 02:00 Uhr

    Nachrichten

  • 02:05 Uhr

    Tonart

    Country
    Moderation: Veronika Schreiegg

    Neuerscheinungen aus Country, Bluegrass und Americana, wie etwa die neue Single von Rosanne Cash, stehen im Mittelpunkt der dreistündigen Sendung. Außerdem gibt es einen Schwerpunkt mit Country-Duetten, wie zum Beispiel mit Porter Wagoner & Dolly Parton, Alison Krauss & Robert Plant oder Emmylou Harris & Rodney Crowell, die übrigens nicht miteinander verheiratet sind bzw. waren. Im Gegensatz zu Ben and Emily Roberts aus Nashville, die als "Carolina Story" mit "Chapter One" ein beeindruckendes Album vorgelegt haben.

    03:00 Uhr
    Nachrichten
    04:00 Uhr
    Nachrichten
  • 05:00 Uhr

    Nachrichten

  • 05:05 Uhr

    Ortszeit

    Themen des Tages

    05:50 Uhr
    Presseschau
    06:00 Uhr
    Nachrichten
    06:15 Uhr
    Länderreport

    Niedersachsen: Atommüll vor der Haustür?
    Von Alexander Budde

    06:50 Uhr
    Interview

    2 Billionen Schulden plus X: Wie Staatsschulden politisch instrumentalisiert werden
    Carl Ludwig Holtfrerich, Vors. interdisziplinäre Arbeitsgruppe Staatsschulden, Wirtschaftshistoriker, emer. Professor für Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftsgeschichte am Fachbereich Wirtschaftswissenschaft und am John-F.-Kennedy-Institut für Nordamerikastudien der Freien Universität Berlin

    07:00 Uhr
    Nachrichten
    07:50 Uhr
    Interview

    Wie kommt die Debatte über Freizügigkeit in Bulgarien an und was ist dort wichtig?
    Gespräch mit Dr. phil. Marina Liakova, Soziologin, Stellv. Direktorin des Instituts für Transdisziplinäre Sozialwissenschaft an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe

    08:00 Uhr
    Nachrichten
    08:10 Uhr
    Mediengespräch

    Wie schafft es die CSU immer wieder Aufmerksamkeit zu erregen?
    Gespräch mit Prof. Dr. Jochen Hörisch, Universität Mannheim

    08:20 Uhr
    Reportage

    Wenn der Staat nicht zahlt - Kein Pflegegeld in Spanien
    Von Julia Macher

    Das spanische Pflegegesetz war eines der großen Prestige-Projekte der Regierung Zapatero. 2007 wurde es fast einstimmig vom Parlament angenommen. Im Jahre 6 der spanischen Wirtschaftskrise ist allerdings nicht mehr viel von ihm übrig geblieben. Im laufenden Jahr wurden die Ausgaben für die 1,5 Millionen Pflegebedürftigen um ein Drittel gekürzt. Überall in Spanien warten Familien auf Pflegegelder, die ihnen zustehen, aber einfach nicht kommen. Und das mitten in der Krise, wo das Geld bei den meisten ohnehin knapp ist. Julia Macher mit einem Fallbeispiel aus Barcelona.

    08:50 Uhr
    Kulturtipp

    Vera Nemirova inszeniert "La Traviata"
    Theater Mainz (11.01.14)
    Von Bernhard Doppler

  • 09:00 Uhr

    Nachrichten

  • 09:42 Uhr
    Radiofeuilleton

    Kulturhauptstadt 2014 - Die nordschwedische Stadt Umea

    09:55 Uhr
    Kalenderblatt

    Vor 125 Jahren: Herman Hollerith meldet seine elektromechanische Lochkartenmaschine zum Patent an

    10:00 Uhr
    Nachrichten
    10:07 Uhr
    Feuilletonpressegespräch

    Andreas Platthaus, Feuilleton-Redakteur bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung

    10:33 Uhr
    Buchkritik

    Filme der Woche: "All is lost" und "Dancing in Jaffa"
    Vorgestellt von Anke Leweke

    10:42 Uhr
    Radiofeuilleton

    Besondere Aufnahmen aus 20 Jahren Deutschlandradio: Jazzdor Berlin-Strassbourg

    11:00 Uhr
    Nachrichten
    11:07 Uhr

    Glanz und Elend - Zur Zukunft der Kulturkritik
    Beat Wyss, Kulturtheoretiker und Deutschlandradiohörer

  • 12:00 Uhr

    Nachrichten

  • 12:07 Uhr

    Ortszeit

    Themen des Tages

    12:50 Uhr
    Internationales Pressegespräch
  • 13:00 Uhr

    Nachrichten

  • Berliner Wegmarken (3/5)
    Die kaiserliche Stadt.
    Von Thilo Schmidt
    (Wdh. v. 08.10.2012)
    (Teil 4 am 09.01.2014)

    1237 wird die Schwesterstadt Cölln zum ersten Mal urkundlich erwähnt, Berlin selbst folgt im Januar 1244. 770 Jahre ist das her - der Länderreport wirft einen genauen Blick auf einige prägnante Stationen dieser langen Zeit. Dabei steht heute die Stadt ab 1871 im Mittelpunkt. Berlin als Reichshauptstadt, mit einer Feier im frisch eingeweihten Roten Rathaus. Die Stadt bewegt sich auf den millionsten Einwohner zu, gewinnt politisch und wirtschaftlich an Bedeutung - steht damit aber auch vor Herausforderungen in Sachen Infrastruktur. Berlin, die Kaiserliche.

  • 13:30 Uhr

    Kakadu

    Musiktag für Kinder
    Klangohren-CD Test
    Von Rüdiger Bischoff
    Moderation: Elmar Krämer

  • 14:00 Uhr

    Nachrichten

  • 14:20 Uhr
    Radiofeuilleton

    Zwischen Klassik und Club - Nils Frahm und seine musikalischen Grenzgänge

    15:00 Uhr
    Nachrichten
    15:07 Uhr

    Die Plattensammlung als Fiktion
    Selim Özdogan, Schriftsteller

    15:20 Uhr
    Radiofeuilleton

    Die Plattensammlung als Fiktion - Selim Özdogan hat ein Buch mit fiktiven Plattenkritiken geschrieben

    15:33 Uhr
    Buchkritik

    Filme der Woche: "All is lost" und "Dancing in Jaffa"
    Vorgestellt von Anke Leweke

    16:00 Uhr
    Nachrichten
    16:07 Uhr

    Zwischen Klassik und Club - Der Pianist Nils Frahm und seine musikalischen Grenzgänge

    16:42 Uhr
    Radiofeuilleton

    Musikkolumne: "Die Schätze der Plattensammler - nicht alles ist Gold was glänzt"

  • 17:00 Uhr

    Nachrichten

  • 17:07 Uhr

    Ortszeit

  • 18:00 Uhr

    Nachrichten

  • 18:07 Uhr

    Weltzeit

    Neues Ghetto: Roma-Umsiedlung in der Slowakei
    Von Stefan Heinlein

    Brain-Drain in Rumänien - Die Arbeitskräfte gehen weg
    Von Katrin Lechler

    Moderation: Andre Zantow

    Brain-Drain in Rumänien - Die Arbeitskräfte gehen weg
    Ab dem 1. Januar 2014 besitzen auch Rumänen und Bulgaren in der EU das Recht auf Arbeitnehmerfreizügigkeit. Wer wollte, ist aber schon vorher ins Ausland gegangen. Aus dem rumänischen Dorf Fantanele wandern seit zwei Jahren vor allem Geringqualifizierte nach Berlin aus. Anders in Homocea: Hier zieht es die gut ausgebildete Mittelschicht weg - vor allem Ärzte. Im ganzen Land hat Rumänien in den vergangenen zehn Jahren zwei Millionen Einwohner verloren. Das sorgt für Probleme in den Sozialsystemen. Einige fordern endlich die „Ressource Roma“ zu fördern.

  • 18:30 Uhr

    Da Capo

  • 19:00 Uhr

    Nachrichten

  • 19:07 Uhr

    Fazit

    Die Plattensammlung als Fiktion - Selim Özdogan, Schriftsteller

    Kulturnachrichten

    Glanz und Elend - Zur Zukunft der Kulturkritik
    Beat Wyss, Kulturtheoretiker

    Kulturtipps

  • 19:30 Uhr

    Zeitreisen

    Crystal Meth
    Eine der gefährlichsten Drogen der Welt kehrt zurück
    Von Ronald Düker
    (Wdh. vom 20.03.2013)

    Heute spricht man von Crystal Meth, früher von Pervitin. Das kristalline Metamphetamin soll Leistung steigern, ist aber extrem gefährlich.

  • 20:00 Uhr

    Nachrichten

  • 20:03 Uhr

    Konzert

    Historische Aufnahmen
    Amadeus Quartett
    Musik von Wolfgang Amadeus Mozart, Franz Schubert und Ludwig van Beethoven

    Legendär dieses Quartett, das über 20 Jahre lang in den Studios von RIAS Berlin aufgenommen hat.

  • 21:30 Uhr

    Nachrichten

  • 21:33 Uhr

    Hörspiel

    Ulrich Gerhardt. Ein Porträt
    Von Julia Tieke
    Regie: die Autorin
    Mit: Eva Meckbach
    Produktion: Deutschlandradio Kultur 2013
    Länge: 54'22
    (Ursendung)

    Bekannt ist der Hörspielregisseur für seine Arbeit mit dem Kunstkopf und sein Engagement für ein Radioprogramm für mündige Hörer. Ulrich Gerhardt lebe hoch!

    Als Hörspielregisseur inszeniert Ulrich Gerhardt mit größtmöglicher Hingabe und ganz akribisch unterschiedliche Texte für aufmerksame Ohren. Mit ganzem Herzen hängt er sich in eine Produktion, die exzessive Arbeit mit den Schauspielern eingeschlossen. Er liebt die "Grenzenlosigkeit" des Studios, aber genauso begeistert sucht er sein Material in der Welt und baut Zufallsfunde nutzbringend aus. Gelernt hat er sein Handwerk von der Pike auf, beginnend in den 1960er-Jahren, als er als Hausregisseur im Berliner RIAS für ganz unterschiedliche Abteilungen tätig war. Bekannt ist er nicht zuletzt für seine Arbeit mit dem Kunstkopf - ein Avantgardist! - und für sein immerwährendes Engagement für ein Radioprogramm für mündige Hörer. Ulrich Gerhardt lebe hoch!

    Julia Tieke, geboren 1974, Kulturwissenschaftlerin, Autorin und Regisseurin. Projektleiterin der "Wurfsendung" von Deutschlandradio Kultur. Zuletzt die Hörspielbearbeitung "Der falsche Inder" (WDR 2012) und "Diskurs Wurfsendung" (Deutschlandradio Kultur 2013).

  • 22:30 Uhr

    Ortszeit

    Themen des Tages

  • 23:00 Uhr

    Nachrichten

  • 23:05 Uhr

    Fazit

    Kultur vom Tage
    Seit mehr als 25 Jahren erforscht das "Theater der Klänge" das Verhältnis von Musik und Bewegung - jetzt zur Musik von Bach und Elektro-Sound: UA "CODA - Bachs Cello Suite in c-moll" in Düsseldorf

    Art Residency in Aley - wie eine syrische Restauratorin und Mäzenin syrische Künstler unterstützt und dabei ein Museum für syrische Kunst im Exil aufbaut

    Filme der Woche: "Diana" und "Bethlehem", vorgestellt von Hannelore Heider

    Bei Kerzenlicht und im Trockenen: In London eröffnet morgen ein neues Shakespeare Theater

    Nur wenn Entscheidung: Quo vadis TU Berlin? Die Technische Universität hat einen neuen Präsidenten

    Aus den Feuilletons