Seit 01:05 Uhr Tonart

Freitag, 06.12.2019
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Konzert / Archiv | Beitrag vom 23.09.2018

Preisträger vorgestelltInternationaler ARD-Musikwettbewerb München 2018

Moderation: Christine Anderson

(Bayerischer Rundfunk / Daniel Delang)
Preisträger des 67. Internationalen ARD-Musikwettbewerbs (Bayerischer Rundfunk / Daniel Delang)

Internationaler ARD-Musikwettbewerb München 2018
Prinzregententheater und Herkulessaal der Residenz München
Aufzeichnungen vom 12. - 21.09.2018

Der 67. Internationale ARD-Musikwettbewerb ist in München zu Ende gegangen. In diesem Jahr war er für die Kategorien Trompete, Gesang, Viola und Klaviertrio ausgeschrieben. Insgesamt gab es 489 Bewerbungen aus 47 Ländern und fünf Kontinenten.  Nach der anonymen Wertung der eingesandten Tonaufnahmen wurden 257 Musikerinnen und Musiker nach München eingeladen, die sich in vier Wertungsrunden dem Urteil der Experten stellten.

Wegen der nachhaltigen Förderung der jungen Künstler, die nach dem Ende des Wettbewerbs Konzertengagements bei Festivals, Orchestern und den Konzertreihen der ARD-Hörfunkanstalten erhalten und zu CD-Aufnahmen eingeladen werden, zählt der Musikwettbewerb zu den wichtigsten Projekten der Kulturförderung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks.

Erstmals in der Geschichte des Wettbewerbs gewann eine Frau den ersten Preis im Fach Trompete, die 20-jährige Selina Ott aus Österreich. 

Selina Ott, 1. Preis Trompete (Bayerischer Rundfunk / Daniel Delang)Selina Ott, 1. Preis Trompete (Bayerischer Rundfunk / Daniel Delang)

Im Fach Viola war Diyang Mei aus China der erfolgreichste junge Musiker.

Diyang Mei, 1. Preis Viola (Bayerischer Rundfunk / Daniel Delang)Diyang Mei, 1. Preis Viola (Bayerischer Rundfunk / Daniel Delang)

Die russische Mezzosopranistin Natalya Boeva gewann den Wettbewerb in der Kategorie Gesang.

Natalya Boeva, Mezzosopran, 1. Preis Gesang (Bayerischer Rundfunk / Daniel Delang)Natalya Boeva, Mezzosopran, 1. Preis Gesang (Bayerischer Rundfunk / Daniel Delang)

In der Kategorie Klaviertrio ging der erste Preis an das Trio Aoi aus Japan. 

Trio Aoi, 1. Preis Klaviertrio (Bayerischer Rundfunk / Daniel Delang)Trio Aoi, 1. Preis Klaviertrio (Bayerischer Rundfunk / Daniel Delang)

In drei Konzerten präsentieren sich alle Preisträger noch einmal im Prinzregententheater und im Herkulessaal der Residenz München einem großen Publikum.  Aus diesen drei Abenden haben wir die eindrucksvollsten Auftritte ausgewählt.

Joseph Haydn
1. Satz Allegro, aus: Konzert für Trompete und Orchester Es-Dur

Mihály Könyves-Tóth, Trompete
Münchener Kammerorchester
Leitung: Yuki Kasai (Konzertmeisterin)

Wolfgang Amadeus Mozart
"Bravo signor padrone - Se vuol ballare, signor contino"
Rezitativ und Kavatine des Figaro
aus: "Le nozze di Figaro"

Milan Siljanov, Bassbariton - Figaro
Münchener Kammerorchester
Leitung: Yuki Kasai (Konzertmeisterin)

Peteris Vasks
"Episodi I-IV"
aus: "Episodi e canto perpetuo" für Klaviertrio

Trio Marvin:
Vita Kan, Klavier
Marina Grauman, Violine
Marius Urba, Violoncello

Paul Hindemith
3. Satz "Seid ihr nicht der Schwanendreher?"
aus: "Der Schwanendreher"
Konzert nach alten Volksliedern für Viola und kleines Orchester

Yucheng Shi, Viola
Münchner Rundfunkorchester
Leitung: Andriy Yurkevych


ca. 20:50 Konzertpause:
Christine Anderson im Gespräch mit Juroren


André Jolivet
Konzert Nr. 2 für Trompete und Orchester

Selina Ott, Trompete
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Leitung: Joseph Bastian

Johannes Brahms 
Klaviertrio Nr. 3 c-Moll op. 101

Trio Aoi:
Kosuke Akimoto, Klavier
Kyoko Ogawa, Violine
Yu Ito, Violoncello

Béla Bartók
Konzert für Viola und Orchester op. posth.

Diyang Mei, Viola
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Leitung: Joseph Bastian

Benjamin Britten
"Give him this orchid"
aus: "The Rape of Lucretia"

Giuseppe Verdi
"O don fatale, o don crudel"
aus: "Don Carlo"

Natalya Boeva, Mezzosopran
Münchner Rundfunkorchester
Leitung: Andriy Yurkevych

Mehr zum 67. Internationalen Musikwettbewerb der ARD München 2018

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur