Freistil, vom 23.06.2019, 20:05 Uhr

Popmusik-Spezial (4/5)Bad Salzuflen weltweit

„Ohne uns würde der deutsche Pop nicht so klingen, wie er heute klingt.“ Liedermacher Bernd Begemann meint damit sich und die ,Hamburger Schule’, eine der wichtigsten musikalischen Strömungen Deutschlands überhaupt.

Der Sänger und Gitarrist Jochen Distelmeyer bei einem Auftritt 2014 in einem Berliner Club. (imago stock&people)
Jochen Distelmeyer mit seiner Band Blumfeld bei einem Auftritt im Berliner Astra Club, 2014. (imago stock&people)

Bands wie Die Sterne, Tocotronic, Blumfeld und andere haben diese Bezeichnung in den 1990er-Jahren zum Synonym für intelligenten deutschsprachigen Pop gemacht.

Aber die ,Hamburger Schule’ kommt nicht aus Hamburg - in Wahrheit war der Kurort Bad Salzuflen die Brutstätte dieses Pop-Phänomens, denn die Protagonisten stammen größtenteils aus der näheren Umgebung.

Im Studio ihres Freundes Frank Werner nahm die Clique ihre ersten Songs auf, bevor man sich in die große Stadt aufmachte. Ein Feature über die Geburt des Diskurspops aus dem Geiste der Kurtaxe.


Popmusik-Spezial (4/5)

Bad Salzuflen weltweit
Vom Ursprung des musikalischen Pop-Phänomens ‚Hamburger Schule‛
Von Christian Möller und Heiko Behr

Regie: Susanne Krings
Es sprachen: Fabian Busch, Natalie Rudziewicz und Inga Busch
Technische Realisation: Dirk Hülsenbusch, Mechthild Austermann und Thomas Kupilas
Produktion: WDR 2012
Redaktion Dlf: Klaus Pilger

(Teil 5 am 30.6.2019)



Wie funktioniert Popmusik? Wie entsteht Popmusik? Wie verändert sich Popmusik? Was macht Popmusik so faszinierend? In "POPMUSIK-Spezial" bei "Freistil" geht es im Juni 2019 in fünf Sendungen genau um diese Fragen.

Bad Salzuflen weltweit (PDF)

Bad Salzuflen weltweit (Textversion)

Abonnieren Sie unseren Newsletter!