Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Donnerstag, 14.11.2019
 
Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Chor der Woche | Beitrag vom 27.06.2019

Popchor Twäng!"Ein knalliges Gesamtpaket"

Beitrag hören Podcast abonnieren
Chor beim Auftritt auf der Bühne (Manos Tzivakis)
Chorwettbewerb in der eigenen Heimatstadt. Twäng! ist stolz auf die Teilnahme letztes Jahr in Freiburg. (Manos Tzivakis)

Twang ist nicht nur eine Gesangstechnik, Twäng! ist auch ein a-cappella Popchor aus Freiburg. Drei junge Leute haben den Chor 2014 gegründet. Davor sangen sie in einem Jugendchor und ihnen stand der Sinn nach Veränderung.

In einer Musikstadt wie Freiburg dauerte es nicht lang bis Interessierte zusammenkamen, um den A-cappella Popchor Twäng! zu gründen. Heute sind sie gut 40 Sängerinnen und Sänger, die meisten davon echte Freiburger Bobbele, aber auch Zugezogene. Ganz besonders gern erinnern sie sich an den Deutschen Chorwettbewerb in ihrer eigenen Stadt. Diese besondere Atmosphäre war einzigartig. Und sie selbst bekamen beim Chorwettbewerb im letzten Jahr den zweiten Preis vor heimischem Publikum.

Ihren Chor beschreiben die Sängerinnen und Sänger von Twäng! als "knalliges Gesamtpaket". Ob dies eine zutreffende Beschreibung ist, lässt sich am Wochenende feststellen, denn dann sind die nächsten Auftritte.

Bei der Freiburger Chornacht treten Twäng um 21 Uhr im Colombipark und um 23 Uhr auf dem Rathausmarkt auf.

Beim neuen Vocal-Festival "Black Forest Voices" in Kirchzarten treten Twäng! in der Talvogtei am 29.06. um 19:30 Uhr auf.

Mehr zum Thema

Acûstico - Unverwechselbarer Chorklang
(Deutschlandfunk Kultur, Chor der Woche, 20.06.2019)

Kölner Filmhaus Chor - "Wir preisen die Filme"
(Deutschlandfunk Kultur, Chor der Woche, 13.06.2019)

Kammerchor Nikolassee - Offen für Experimente
(Deutschlandfunk Kultur, Chor der Woche, 06.06.2019)

Tonart

Richard Dawsons Album "2020"England im Angstzustand
Richard Dawson singt auf der Bühne. (Picture Alliance / Photoshot)

Richard Dawson ist ein experimenteller Folkmusiker mit verblüffendem Gitarrenspiel und scheinbar nie enden wollenden Melodiebögen. Sein neues Album "2020" ist trotz aller Sperrigkeit Dawsons bisher melodischstes Werk und handelt von traurigen Themen.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur