Seit 11:05 Uhr Tonart

Mittwoch, 21.11.2018
 
Seit 11:05 Uhr Tonart

Album der Woche / Archiv | Beitrag vom 19.03.2012

Pop: "Caravana Sereia Bloom"

Cèu erzählt Geschichten vom Reisen und Zirkusleben

Cèu (Label Six Degrees Exil Musik)
Cèu (Label Six Degrees Exil Musik)

"Caravana Sereia Bloom" ist das dritte Werk der 31-jährigen Brasilianerin Cèu. In dem Konzeptalbum schlüpft die Musikerin in verschiedene Rollen und erzählt Geschichten vom Reisen und Zirkusleben. Stilistisch ist das Album ein Mix aus einer Vielzahl von lateinamerikanischen Einflüssen, Neo-Soul, Surf-Rock und Dub.

Nach dem 2005 veröffentlichten Debüt gilt die Sängerin und Songschreiberin als eine der größten Neuentdeckungen ihres Heimatlandes der vergangenen Jahre. Zu ihren Bewunderern zählt auch der einflussreiche brasilianische Musiker Caetano Veloso.

Label: Six Degrees / Exil Musik
EAN: 657036118522

Die Einschätzung unserer Musikkritiker:

Jeder Song ist eine eigene Welt für sich - und alle haben Platz im Samba-Universum von Céu. Es ist eine Reise durch verschiedenste Stile, Klänge, Stimmungen - leichtfüßig aber niemals oberflächlich.
(Mascha Drost)

Zunächst war ich verwundert: Warum gibt sich die Brasilianerin so seltsam zurückgenommen? Aber nicht nur das typische Temperament fehlt - Cèu bricht viele gängige Klisches vom Samba unterm Zuckerhut. Und steht doch in der brasilianischen Tropicalismo-Tradition der 60er Jahre. Mit ihren psychedelischen Low-Fi-Sounds, ihren Neubearbeitungen folkloristischer Strömungen des ganzen riesigen Landes, ihrer ungeheuren stilistischen Vielfalt, die die Sängerin aus São Paulo auch noch in einer thematisch motivierten Geschichtensammlung zu bündeln weiß. Ein intellektuell wie emotional fesselndes Konzeptalbum.
(Martin Risel)

Album der Woche

Album der WochePopmusik in Reinform
Die Sängerin Sia Furler. (picture alliance / dpa)

Für zahlreiche Künstler hat sie schon Hits geschrieben, jetzt kümmert sie sich auch um ihre eigene Karriere: Auf ihrer neuen Platte "1000 Forms of Fear" setzt sich Sia mit ihren Ängsten auseinander.Mehr

PopmusikGereifter Weltstar
Das Cover des Albums "Ultraviolence" von Lana Del Rey (UMD/ Vertigo Berlin) (UMD/ Vertigo Berlin)

Mit ihrem Youtube-Hit "Video Games" wurde die US-Amerikanerin Lana Del Rey im Jahr 2011 über Nacht zum Weltstar. Auf ihrem neuen Album "Ultraviolence" zeigt sich die Sängerin von einer reiferen Seite.Mehr

weitere Beiträge

Radiofeuilleton - Musik

Neo-CountryFamilienangelegenheiten
(Galileo Music Communication )

Carper Family will auf seinem neuen Album eigene Vorstellungen von Country-Musik umsetzen. Dafür gräbt das Trio aus Austin in Texas alte Traditionals aus und vertraut auf die Magie akustischer Instrumente.Mehr

Blues-RockZurück in die frühen 70er
Album-Cover: "Great Western Valkyrie" von Rival Sons (Earache Records)

Auch mit ihrem neuen Album "Great Western Valkyrie" begleitet der Hörer die kalifornische Rockband Rival Sons auf eine Reise in die Vergangenheit und landet in den frühen 70er-Jahren. Ungefähr in der Zeit, als Led Zeppelin, Deep Purple und Bad Company ihre großen Erfolge feierten.Mehr

SoulInnovativer Beat-Bastler
Ausschnitt aus dem CD-Cover "Early riser" von Taylor McFerrin (Brainfeeder Records)

Können Sie sich noch an Bobby McFerrin erinnern? Genau – "Don’t worry be happy". Sein Sohn Taylor McFerrin bastelt auf seinem ersten Album "Early riser" mit altem Jazz, Hip Hop und Beats an der Zukunft des Soul.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur