Seit 17:05 Uhr Studio 9
Montag, 25.01.2021
 
Seit 17:05 Uhr Studio 9

Politisches Feuilleton

Sendung vom 29.10.2020

Gesellschaft im TherapiemodusWir psychologisieren uns zu Tode

Eine Frau schaut durch ein Prisma, in dem sich ihre Augen spiegeln. (Eyeem / Jonas Hafner)

Mit Freuds Psychoanalyse im Gepäck traten die 68er an, um das Individuum von gesellschaftlichen Zwängen zu befreien. Doch das hat einen Hyperindividualismus befördert, der gesellschaftliche Probleme zu persönlichen verklärt, meint Ann-Kristin Tlusty.

Oktober 2021
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Nächste Sendung

26.01.2021, 07:20 Uhr Politisches Feuilleton
Wenn du denkst, er denkt, dann denkst du nur, er denkt!
Von Kerstin Hensel

Kommentar

Corona-RegelnWeihnachten bewegt alle
Bunte Weihnachtskugeln am Weihnachtsbaum (picture-alliance/Russian Look/Global Look Press/Victor Lisitsyn)

Die politische Debatte über die erleichterten Coronaregeln an den Feiertagen zeigt, dass Weihnachten die Seelen bewegt. Die Kirchen hätten dieses Jahr eine besondere Chance, ihre Mitglieder und alle anderen zu erreichen, meint unser Autor. Mehr

weitere Beiträge

Interview

weitere Beiträge

Tacheles

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur