Seit 19:30 Uhr Zeitfragen. Feature
Montag, 23.11.2020
 
Seit 19:30 Uhr Zeitfragen. Feature

Politik & Zeitgeschehen

Seite 3/31
Kunden in einer Bar am Strand von Las Canteras in Gran Canaria spiegeln sich am 14.10.2020 in einem Glas. (picture alliance / dpa / Manuel Navarro)

Kanarische InselnStart in eine ungewisse Hauptsaison

Vor Reisen nach Spanien wird in der Pandemie gewarnt - mit Ausnahme der Kanarischen Inseln. Touristen treffen allerdings nur zögerlich ein, gleichzeitig kommen geflüchtete Menschen über den Atlantik. Vor Ort fühlt man sich allein gelassen.

Historische Farbaufnahme der Angeklagten während des Prozesses gegen die Kriegsverbrecher vor dem Internationalen Militärtribunal IMT, bei dem 22 Anführer von Nazi-Deutschland vor Gericht standen. (imago images / Reinhard Schultz)

Der Nürnberger Prozess 1945/46Recht statt Rache

"Die wahre Klägerin ist die Zivilisation", sagte der US-Chefankläger 1945 in Nürnberg. Das Tribunal gegen die Hauptkriegsverbrecher sollte eine welthistorische Zäsur sein. Doch nach spektakulärem Auftakt zeigte sich: Die Rechtsfindung war schwierig.

Ein Mädchen springt am 14.07.2018 in einem Garten in Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen) auf einem Trampolin.  (picture alliance / dpa / Karo Krämer)

Familien in Berlin-HellersdorfDer Stresspegel im Lockdown

Etwas Warmes essen, Hausaufgaben machen, Freunde treffen: Täglich kamen rund 350 Kinder in die "Arche" in Berlin. Seit Corona ist nun alles anders. Die Pandemie trifft die Jungen und Mädchen aus meist einkommensschwachen Familien besonders hart.

Eine Illustration zeigt zwei Männer, die durch eine rote Linie getrennt sind.  (imago images / Ikon Images / Gary Waters)

Corona-PandemieMacht das Virus uns zu Menschenfeinden?

Menschenfeindlichkeit - so kann man Misanthropie übersetzen: Sie beschäftigt Philosophie und Literatur seit der Antike. Ob Corona die Kulturgeschichte der Misanthropie um ein großes Kapitel ergänzt, fragt sich die Schauspielerin Nicola Schubert.

 Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) verlässt nach einer Pressekonferenz einen Saal im Bundeskanzleramt. Sie trägt einen roten Blazer und einen Mund-Nase-Schutz.   (picture alliance/Odd Andersen/AFP/POOL/dpa)

CoronapolitikDie Machtlosigkeit der Kanzlerin

Angela Merkel will strengere Corona-Regeln, doch die Länderchefs blockieren. Warum kann die Kanzlerin sich nicht durchsetzen? Merkel überschätze womöglich die Geduld der Bevölkerung und habe auch eine kommunikative Schwäche, meint der Journalist Ralph Bollmann.

Das Wort "Danke" in verschiedenen Sprachen. (Symbolfoto) (Unsplash / Wilhelm Gunkel)

DankbarkeitWenn geben und nehmen zum Machtspiel wird

Danke sagen, ist oft selbstverständlich. Aber müssen Menschen, die einfach nur ihre Rechte wahrnehmen, sich dafür als Gegenleistung dankbar zeigen? Nein, meint die Publizistin Sheila Mysorekar, denn Dankbarkeit sei eine heikle Angelegenheit.

Seite 3/31

Zeitfragen

weitere Beiträge

Tacheles

weitere Beiträge

Wortwechsel

Ökonomie in Corona-ZeitenErst Zusammenbruch, dann Neuanfang?
Das überegional bekannte Ausflugslokal Strand Perle am Hamburger Hafen ist während des Lockdown Light geschlossen -Das überegional bekannte Ausflugslokal Strand Perle am Hamburger Hafen ist während des Lockdown Light geschlossen -, Hamburg Hamburg Deutschland Elbstrand *** The supra-regionally known restaurant Strand Perle at the Port of Hamburg is closed during the Lockdown Light The supra-regionally known restaurant Strand Perle at the Port of Hamburg is closed during the Lockdown Light , Hamburg Hamburg Deutschland Elbstrand (www.imago-images.de)

Am Wochenende beraten die G20-Staaten über neue Formen der Zusammenarbeit im Umgang mit den wirtschaftlichen und sozialen Auswirkungen der Coronapandemie. Welche Instrumente könnten helfen, welche Wege müssen hier neu gefunden werden, um die Folgen zu mildern?Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur