Seit 01:05 Uhr Tonart

Freitag, 06.12.2019
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Neue Musik | Beitrag vom 01.10.2019

Pioniere des experimentellen InstrumentenbausWestcoast Sound

Von Golo Föllmer

Beitrag hören
Der Instrumentenbauer Sudhi Tewari vor seinem "Straßenklavier" und diversen Windinstrumenten an seinem Haus in Berkeley. (Golo Föllmer)
Der Instrumentenbauer Sudhi Tewari vor seinem "Straßenklavier" und diversen Windinstrumenten an seinem Haus in Berkeley. (Golo Föllmer)

Kalifornien ist seit Jahrzehnten das Mekka innovativer Musikinstrumentenbauer. In der Nachfolge von Harry Partch wollen die heutigen Pioniere der Standardisierung von Musik entkommen und Kunst von ihrem Sockel heben.

Als Harry Partch in der Mitte des 20. Jahrhunderts seine voluminösen Instrumente baute, wollte er der Musik Körperlichkeit und Spiritualität zurückgeben.

Bart Hopkin, Tom Nunn, Sudhu Tewari und Peter Whitehead sind Vertreter der heutigen Generation von Instrumentenerfindern. Sie kamen jüngst in einer Ausstellung im kalifornischen Richmond zusammen.

Sudhi Tewaris Federverstärker, ein Modulator für Metallfedern, die mit den Fingern gespielt werden. (Golo Föllmer)Sudhi Tewaris Federverstärker, ein Modulator für Metallfedern, die mit den Fingern gespielt werden. (Golo Föllmer)

Tom Nunn spielt sein "Giant Skatchwheel (#2)" mit speziell geformten Kämmen, die den Objekten stimmartige Klänge entlocken. (Golo Föllmer)Tom Nunn spielt sein "Giant Skatchwheel (#2)" mit speziell geformten Kämmen, die den Objekten stimmartige Klänge entlocken. (Golo Föllmer)

Körperlichkeit, Alltagsmaterialien, Klangsinn

In ihren mehreren hundert Instrumenten nehmen die vier Pioniere Impulse von Partch, John Cage und anderen auf und gehen auf gegenwärtige Fragen aus Medien und Gesellschaft ein. Alltgasgegenstände spielen ebenso eine Rolle wie ungewöhnliche Stimmungen und Technologien, die uns heute umgeben.

Die mit den Instrumenten entstehende Musik ist improvisativ und stellt Grenzen in Frage: zwischen Experten und Laien, zwischen Kunst und Alltag.

Die Werkstatt von Bart Hopkin ist gefüllt von etlichen ungewöhnlichen Instrumenten aus 30 Jahren Bauzeit. (Golo Föllmer)Die Werkstatt von Bart Hopkin ist gefüllt von etlichen ungewöhnlichen Instrumenten aus 30 Jahren Bauzeit. (Golo Föllmer)

Geister der Erfindung
Die amerikanische Westküste als Hochburg der experimentellen Instrumentenbauer
Von Golo Föllmer

Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2019 

Mehr zum Thema

Der Komponist Philip Corner - Bewusstheit und Spontaneität
(Deutschlandfunk Kultur, Neue Musik, 05.03.2019)

Konzepte einer "akustischen“ Elektronik - Jenseits des Lautsprechers
(Deutschlandfunk Kultur, Neue Musik, 18.06.2019)

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur