Hörspiel, vom 20.12.2016, 20:10 Uhr

Peter HandkeGehen im Herzland

Im dritten Kapitel seiner Erzählung "Die Wiederholung" lässt Peter Handke seinen Doppelgänger ans Ziel seiner Reise vom Heimatdorf im südlichen Kärnten in die jugoslawische Republik Slowenien anlangen: im Karst, jener Hochfläche über dem Golf von Triest.

Autor Peter Handke im Oktober 2014 in Wien. (picture alliance / dpa / Georg Hochmuth)
Autor Peter Handke im Oktober 2014 in Wien. (picture alliance / dpa / Georg Hochmuth)

Eine Landschaft der Freiheit, wo im Wind sich die Grübeleien verflüchtigen. Die Erfüllung einer Sehnsucht: Kindheitslandschaft, "zu Fuß genähert, im Schweiß, zur Musik der Züge an den Felswänden".

Regie: Leonhard Koppelmann
Musik: Gerd Bessler
Mit Ulrich Noethen
Produktion: DLF 2009
Länge: 49’16

Peter Handke, geboren 1942, ist der Poet unter den Schriftstellern und Übersetzer deutscher Sprache. Sein Eigensinn zu politischen Fragen der Zeit provoziert die Konsensgemüter. Er lebt in Chaville bei Paris.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!