Seit 19:30 Uhr Zeitfragen. Literatur
Freitag, 16.04.2021
 
Seit 19:30 Uhr Zeitfragen. Literatur

Weltzeit / Archiv | Beitrag vom 08.03.2018

Pakistanische FrauenGefangen in der Tradition

Michael Groth im Gespräch mit Margarete Wohlan

Podcast abonnieren
Frauen sitzen in einem Raum, in dem sie vor Männergewalt in Pakistan geschützt werden sollen  (ZPress)
Schutzraum für Frauen in Pakistan, die von Gewalt bedroht sind. (ZPress)

"Frauen-Universitäten in Pakistan sind auf jeden Fall ein Fortschritt", sagt Michael Groth. Er hat eine in Lahore besucht und von den Studierenden gehört, dass Frauen oft an kulturelle Grenzen stoßen. Nach dem Studium müssten 20 Prozent zu Hause bleiben.

Frauen haben in Pakistans Städten eher Zutritt zu Bildung und Arbeit. In ländlichen Regionen "liege noch vieles im Argen", erklärt Michael Groth nach seiner Pakistan-Reise. Es gebe die Scharia, Ehrenmorde und häusliche Gewalt. 

Dazu sagt Pakistans wohl bekannteste Anwältin für Frauenrechte, Hina Jilani:

"Pakistans Regierung muss die Gewalt gegen Frauen mit Strafen belegen, zu oft bleiben Männer bei solchen Taten straffrei."

Journalistin Hani Yussuf bestätigt im Interview die schwierige Situation der Frauen in Pakistan:

"Die rechtliche Gleichstellung existiert auf dem Papier, aber die Praxis hinkt hinterher."

Weitere Hintergründe werden im Interview erklärt.

Mehr zum Thema

Philosophieren in Pakistan - Die Kunst, sich zum Affen zu machen
(Deutschlandfunk Kultur, Feature, 27.01.2018)

Angespanntes Verhältnis - Pakistan - Partner der USA oder Terrorunterstützer?
(Deutschlandfunk, Eine Welt, 06.01.2018)

Lage in Afghanistan und Pakistan - Zu wenig Hilfe für Erdbebenopfer
(Deutschlandfunk Kultur, Weltzeit, 10.11.2015)

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Weltzeit

Selenskyj-Regierung in der UkraineNur vorsichtiges Agieren
Rede des Präsidenten Wolodymyr Selenskyj in Kiew, Ukraine. 1 März 2021. (imago / Ukrinform / Evgen Kotenko)

Der Konflikt um die Ost-Ukraine war für Wolodymyr Selenskyj seit Beginn seiner Präsidentschaft vor zwei Jahren ein Hauptanliegen. Nun ist dieser aktueller denn je. Doch nicht nur diesbezüglich fällt die Zwischenbilanz seiner Regierung bescheiden aus.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur