Seit 10:05 Uhr Lesart
Freitag, 27.11.2020
 
Seit 10:05 Uhr Lesart

Konzert / Archiv | Beitrag vom 22.11.2017

Orchestre de la Suisse RomandeNott mit Rossini und Schubert

Aufzeichnung aus Genf

Jonathan Nott dirigiert die Bamberger Symphoniker  (dpa / David Ebener)
Jonathan Nott dirigiert (dpa / David Ebener)

Sie waren Zeitgenossen, doch ihre Musik könnte unterschiedlicher nicht sein - Jonathan Nott und das Orchestre de la Suisse Romande bringen sie zusammen: Gioacchino Rossini und Franz Schubert, der Fagottist Sergio Azzolini vermittelt.

Haben die beiden sich jemals getroffen? Der Wiener Franz Schubert und der Italiener Gioacchino Rossini hatten nicht viel Zeit und Gelegenheit, zusammenzuarbeiten. Aber vielleicht hätten sie sich auch nicht so viel zu sagen gehabt. Ist der eine doch vor allem als Sinfoniker und genialer Liedkomponist in die Geschichte eingegangen, der andere als Neuerfinder der Gattung Oper. Schubert starb jung, arm und erfolglos, Rossini dagegen war ein europaweit anerkannter Star, der immer gut leben konnte von seiner Kunst.

Das Orchestre de la Suisse Romande und sein Chefdirigent Jonathan Nott haben die eher unbekannte Seite Rossinis programmiert - nach der Ouvertüre zu Rossinis Jugendoper "Die seidene Leiter" spielte der italienische Fagottist Sergio Azzolini - einstmals Leiter der Kammerakademie Potsdam und durch einige Produktionen auch Deutschlandfunk Kultur verbunden - das von ihm selbst editierte "Concerto a fagotto principale" Rossinis, ein überaus virtuoses und besonderes Konzert aus den Jahren vor der europäischen Revolutionsepoche 1848.

Der Abend in der Genfer Victoria Hall endete mit Franz Schuberts "kleiner" C-Dur Sinfonie, die heute als sechste der Gattung gezählt wird. In ihr zeigen sich die vorwärtsweisenden Ideen Schuberts genauso wie seine intensive Beschäftigung mit dem Vorbild Beethoven, aber auch der italienischen Oper à la Rossini. Ein Dialog zwischen beiden Komponisten hätte also doch viele spannende Themen geboten.

Victoria Hall, Genf
Aufzeichnung vom 1. November 2017

Gioachino Rossini
Ouvertüre zur Oper "La scala di seta" (Die seidene Leiter)
Concerto a fagotto principale

Franz Schubert
Symphonie Nr. 6 C-Dur D 589

Sergio Azzolini, Fagott
Orchestre de la Suisse Romande
Leitung: Jonathan Nott

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur