Seit 02:05 Uhr Tonart
Sonntag, 11.04.2021
 
Seit 02:05 Uhr Tonart

Debatte / Archiv | Beitrag vom 28.01.2014

Online-Petitionen Basisdemokratie oder Mobbing?

Die Debatte - live um 15.50 Uhr

Markus Lanz steht wegen seiner Gesprächsführung in der Kritik. (dpa / picture-alliance / Uli Deck)
Markus Lanz steht wegen seiner Gesprächsführung in der Kritik. (dpa / picture-alliance / Uli Deck)

Jeden Monat werden hunderte Petitionen auf verschiedenen Online-Plattformen gestartet, zu den unterschiedlichsten Anliegen. Für die Initiatoren ist es ein bequemer Weg, um Unterstützer zu suchen, die Unterzeichner kostet es nur einen Mausklick.

Manchmal bekommt eine solche Petition aber eine Dimension, mit der auch die Verfasser nicht gerechnet haben, wie das Beispiel Markus Lanz zeigt. Mehr als 200.000 Menschen unterzeichneten inzwischen einen Aufruf an das ZDF, den Moderator abzusetzen.

Was meinen Sie? - Sind Online-Petitionen Basisdemokratie oder eine neue Form von Mobbing?

Die Debatte - live

Ihre Meinung ist gefragt unter 00800 2254 2254 oder debatte@deutschlandradio.de

Oder auf Facebook!

Nächste Sendung

..,

Thema

Karl der GroßeKunstsinniger Barbar
Eine Figur Karls des Großen steht am 16.06.2014 in Aachen (Nordrhein-Westfalen) im Centre Charlemagne. Die Ausstellung "Karl der Große, Macht, Kunst, Schätze" ist vom 20.06.2014 bis zum 21.09.2014 in Aachen zu sehen.  (picture alliance / dpa / Oliver Berg)

Er war einer der Gründungsväter Europas: Karl der Große hat die karolingische Renaissance eingeleitet. Eigentlich sei es ihm aber nur um die Legitimierung seiner Macht gegangen, meint Kunsthistoriker Michael Imhof. Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur