Freistil, vom 21.10.2012, 20:05 Uhr

Von Jan Tengeler

Straßenmusiker - sind das nicht Dilettanten oder arbeitslose Virtuosen aus Osteuropa? So oder so ist der Weg auf die Straße steinig, denn man kann sich nicht einfach irgendwo hinstellen und spielen. Da gibt es immer jemanden vom Ordnungsamt, der Regeln vorschreibt: nur zehn Minuten und nicht jetzt; nicht an dieser Stelle, sondern nur da drüben; mit Verstärker schon mal gar nicht.

Ein Musiker vor der Festung Marienberg in Würzburg (AP)
Ein Musiker vor der Festung Marienberg in Würzburg (AP)

Und in jeder Stadt gelten andere Regeln. In dem Feature wechseln beständig Innen- und Außenperspektive. Der Autor vermittelt das Straßenmusikerleben als Reporter und als Akteur - in Porträts und Interviews sowie selbst als Musiker auf der Straße agierend - in einem "stream of consciousness"-Verfahren, in dem Klänge, Gedanken, Erlebtes und Musik zu einer Einheit verschmelzen.


Regie: Uta Reitz
DLF 2012

Downloads:

On the road again - Wenn Musiker auf die Straße gehen (PDF)
On the road again - Wenn Musiker auf die Straße gehen (Textversion)