Seit 01:05 Uhr Tonart

Montag, 17.06.2019
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Aktuell / Archiv | Beitrag vom 23.09.2015

On Air aus AthenGriechische Perspektiven

Menschen schwenken während einer Parteiveranstaltung mit griechischen Fahnen. (picture alliance / dpa / Michael Kappeler)
"Griechische Perspektiven" - am 23. September senden wir live aus Athen (picture alliance / dpa / Michael Kappeler)

"Στον αέρα" - also "On Air" geht Deutschlandradio Kultur heute in Griechenland. Von 5 bis 10 Uhr senden wir live aus Athen. Auch im weiteren Tagesverlauf bestimmen griechische Perspektiven immer wieder unser Programm. Drei Tage nach der Wahl in Griechenland wollen wir in Athen auf das Land und Europa blicken. Wir treffen griechische Kulturschaffende und Politiker, junge Unternehmer und Aktivisten.

Gemeinsam mit Liane von Billerbeck wird Iannis Kalifatidis die Hörer durch den Morgen begleiten. Er arbeitet in Athen als Übersetzer (u.a. G.W.Sebald und Stefan Zweig ) und ist Sänger, Gitarrist und Songwriter der Band PENNY DREADFUL.

Der Übersetzer und Sänger Iannis Kalifatidis (Deutschlandradio / Stephanie Cisowski)Der Übersetzer und Sänger Iannis Kalifatidis (Deutschlandradio / Stephanie Cisowski)

Die Frühsendung "Studio 9" bietet neben den regulären Nachrichten stündlich aktuelle News aus griechischen Quellen und Social Media. Wir berichten über die neue Regierungsbildung und die Situation der Flüchtlinge im Land. In vertiefenden Gesprächen fragen wir nach dem Zusammenhang von Rechtsextremismus und der Geschichtsvermittlung in den Schulen. Die "Frühkritik" nimmt die Biennale junger, griechischer Architekten ins Visier.

Vassilis Koukalani (Deutschlandradio / Stephanie Cisowski)Vassilis Koukalani (Deutschlandradio / Stephanie Cisowski)

Der Schauspieler, Theaterregisseur und Aktivist Vassilis Koukalani wird die Hörer einmal pro Stunde mitnehmen auf eine morgendliche Stadttour durch sein Athen. Dazu gibt es aktuelle Kulturtipps aus Griechenland und die "Straßenkritik" von Athener Lesern, die europäische Bücher empfehlen.

Staatliche Rundfunkanstalt ERT (Deutschlandradio / Panajotis Gavrilis)Staatliche Rundfunkanstalt ERT (Deutschlandradio / Panajotis Gavrilis)

Von 9 bis 10 Uhr fragt Britta Bürger: "Was bedeutet Ihnen Europa?" Zu Gast "Im Gespräch" sind die Lyrikerin Maria Topali, die Opernsängerin Lenia Safiropoulou und der Regisseur und Kulturmanager Alexis Alatsis.

Von 5 bis 10 Uhr wird aus einem Studio des Staatlichen Griechischen Rundfunks ERT gesendet - anschließend aus dem Berliner Funkhaus. Dort meldet sich die "Lesart" (10:07 Uhr) mit dem Schriftsteller Aris Fioretos im Studio. Die "Tonart" (11:07 Uhr) berichtet über die Situation griechischer Orchester unter dem Sparzwang. Der "Kompressor" (14:07 Uhr) trifft Marina Fokidis, die Athener Kuratorin der nächsten documenta 14. Die "Weltzeit" (18:30 Uhr) fragt nach griechischen Tönen im spanischen und portugiesischen Wahlkampf. Und "Fazit" (23:05) schaut auf die Situation der griechischen Theater mit dem Schauspieler und Regisseur Akyllas Karazissis.

Studio in der Staatlichen Rundfunkanstalt ERT (Deutschlandradio / Panajotis Gavrilis)Studio in der Staatlichen Rundfunkanstalt ERT (Deutschlandradio / Panajotis Gavrilis)

Studio 9

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur