Seit 10:05 Uhr Lesart
Dienstag, 13.04.2021
 
Seit 10:05 Uhr Lesart
Das Podcast-Logo von "Off the Record – Der Musikpodcast" zeigt Podcast-Gastgeberin Veronika Schreiegg lächelnd in einem Sessel. Im weinroten Hintergrund ist eine Illustration mit einer gelb leuchtenden Stehlampe und einem Wohnzimmersessel zu sehen.

Off the Record
Der Musikpodcast

Gene Simmons, Bassist der US-amerikanischen Band “Kiss”, hat einmal gesagt:

“Musik ist Gefühl. Man kann schon versuchen, drüber zu reden – aber entweder du fühlst die Musik oder du fühlst sie nicht.”

In “Off the Record – Der Musikpodcast” von Deutschlandfunk Kultur soll es um nichts Anderes gehen: Gefühle beim Musikhören und die persönlichen Momente, die Menschen mit den Songs verbinden. Der Podcast von Vero Schreiegg ist ein bewusster Gegenentwurf zum analytischen Musikjournalismus, in dem selten emotional über Musik gesprochen wird.

Die sechs Folgen der ersten Staffel von „Off the Record – Der Musikpodcast“ erscheinen am 19. März.

Podcast abonnieren

Episoden

Die Gastgeberin

Das Bild zeigt die Musikjournalistin Veronika Schreiegg, die einen Kopfhörer trägt und in die Kamera schaut (Deutschlandradio/Simon Detel)

Veronika Schreiegg

Veronika Schreiegg leitet die Redaktion Musikplanung von Deutschlandfunk Kultur und hat schon viele skurrile und bewegende Momente mit Musik erlebt. Doch sie ist nicht nur von Berufs wegen eine leidenschaftliche Musikhörerin. In „Off the Record – Der Musikpodcast“ von Deutschlandfunk Kultur stellt sie in den Vordergrund, was Musik und Songs in uns Menschen auslösen, welche Songs dabei helfen sich aus der Depression zu schaufeln, den Liebeskummer zu überwinden oder sich das Rauchen abzugewöhnen. Für jede Folge hat sie einen Gast eingeladen, von der Politikerin über den Galeristen, die Schauspielerin, den Influencer bis hin zu Kolleg*innen aus der Redaktion: Hauptsache musikbegeistert. Vero und ihre Gäste bringen jeweils zwei ausgewählte Songs mit, und sprechen dann über gesellschaftliche und persönliche Themen.

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur