Seit 18:30 Uhr Hörspiel

Sonntag, 31.05.2020
 
Seit 18:30 Uhr Hörspiel

Forschung und Gesellschaft / Archiv | Beitrag vom 14.10.2010

Nur der Tod ist sicher

Theorie und Praxis der Risikoabwägung

Von Matthias Eckoldt

Podcast abonnieren
Soll ich mich vor Grippe durch eine Impfung schützen? Viele Menschen wägen die Risiken ab. (AP)
Soll ich mich vor Grippe durch eine Impfung schützen? Viele Menschen wägen die Risiken ab. (AP)

Unsere Wahrnehmung über Risiken in dieser modernen und komplexen Welt ist höchst subjektiv und manchmal auch unbegründet. Nehmen wir als Beispiel das Fliegen, mit dem nicht Wenige so ihre Probleme haben, vor allen Dingen dann, wenn es über die Meere geht. Die Wahrheit ist aber, dass wer mit dem Auto zum Flughafen fährt und dort lebend ankommt, die Hälfte des Reiserisikos schon hinter sich hat.

Manchmal ist der Fall nicht so klar. Immer öfter steht der Einzelne vor Entscheidungen, deren Tragweite er nur schwer überblicken kann. Soll ich das Risiko einer möglicherweise tödlich verlaufenden Grippeerkrankung eingehen, oder mich besser impfen lassen? Nutzen mir Maßnahmen zur Krebsfrüherkennung tatsächlich?

Manuskript zur Sendung als PDF-Dokument oder im barrierefreien Textformat.

Mehr bei deutschlandradio.de

Downloads:

Nur der Tod ist sicher (pdf)
Nur der Tod ist sicher (txt)

Forschung und Gesellschaft

ErnährungSchön schwanger?
Eine schwangere Frau hält ihren Bauch. (dpa/Fredrik von Erichsen)

Auch Schwangere müssen sich heute Schönheitsidealen unterwerfen, und so gilt auch für sie: je schlanker, umso schöner. Mit dem Ergebnis, dass immer mehr Mütter unter Essstörungen leiden.Mehr

Gen-AnalyseZukunft der Forensik
Ein Mitarbeiter der Abteilung Interdisziplinäre Untersuchungen sichert Spuren an einem Papierbogen in einem technischen Labor des Landeskriminalamt Schleswig-Holstein. (picture alliance / dpa / Foto: Olaf Malzahn)

Blauäugig, schwanger und rothaarig: Aus Erbmolekülen einer einzelnen Körperzelle lassen sich immer mehr Informationen extrahieren. Doch nicht alles, was Forscher aus Spuren lesen können, dürfen Polizisten verwenden.Mehr

Pre-PolicingZukunft der Forensik
Blaulicht eines Polizeiautos, das von einer Pkw-Fensterscheibe reflektiert wird (picture alliance / dpa)

"Tundra Freeze" heißt das Programm, mit dem der US-Geheimdienst NSA Gesichter von Bildern identifizieren will, die er massenweise im Internet gesammelt hat. Sogenannte Zielpersonen auf der ganzen Welt können damit ausfindig gemacht werden.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur