Seit 23:05 Uhr Fazit

Samstag, 15.06.2019
 
Seit 23:05 Uhr Fazit

Konzert / Archiv | Beitrag vom 01.01.2019

Neujahrskonzert des RIAS Kammerchores BerlinHändel-Universum

Moderation: Ruth Jarre

Das Denkmal von Georg Friedrich Händel (1685-1759) in Halle (Saale), aufgenommen vor blauem Himmel am 01.03.2011. Der Komponist Georg Friedrich Händel wurde in der Saalestadt geboren. (picture-alliance / dpa-ZB / Jan Woitas)
Mit Händels Musik den Horizont des Neuen Jahres erkunden (Denkmal des Komponisten in Halle an der Saale) (picture-alliance / dpa-ZB / Jan Woitas)

Händel hat es meisterhaft verstanden, mit Chören verschiedenste Charaktere, Stimmungen und Persönlichkeiten auszudrücken. Justin Doyle hat ein Kaleidoskop zusammengestellt, die den Genius Händel zeigt und uns auf eine emotionale Achterbahn mitnimmt.

Die Londoner feiern im Händel-Museum "ihren" Händel und die Hallenser können "ihren" Händel im Geburtshaus vorweisen. Händels Musik hat für viele einen besonderen Stellenwert. Justin Doyle hat für diesen Neujahrsabend ein Händel-Programm zusammengestellt, durch den Grit Schulze in der Berliner Philharmonie führt.

Die Akademie für Alte Musik, Musiker mit Instrumenten ( © Uwe Arens)Akademie für Alte Musik Berlin ist am Neujahrstag musikalisch unterwegs. ( © Uwe Arens)
Live aus der Philharmonie Berlin

Genius Händel
Chöre und Instrumentalmusik aus verschiedenen Oratorien

Alexanderfest-Ouvertüre
Dances aus "Alcina"
"How excellent thy name, o Lord - Alleluia", "Envy, eldest born of hell" und "Gird on thy sword" aus "Saul"
"See, the conquering hero comes", March und "For Sion lamentation" aus "Judas Maccabaeus"
"They loathed", "He spake the word", "Hailstones" und "Thick Darkness" aus "Israel in Egypt"
"See, from this post" und "Recall, O king" aus "Belshazzar"
"Wanton god amorous fires" und "Love and Hymen, Hand in Hand" aus "Hercules"
"Wretched lovers" aus "Acis & Galatea"
"Fix’d in his everlasting seat" und "Awake the trumpet’s lofty sound" aus "Samson"
"Save us, o Lord" und "My heart is inditing" aus "Esther"
"Populous cities" aus "L’Allegro, il Penseroso ed il Moderato"
"How strange their ends" aus "Theodora"
"Glory to God" aus "Joshua"
"From the east to the west" aus "Solomon"
"The gods, who chosen blessings shed"aus "Athalia"
"No more to Ammon’s God and king" und "Ye house of Gilead" aus "Jephta"

RIAS Kammerchor
Akademie für Alte Musik Berlin
Leitung: Justin Doyle

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur