Hörspiel, vom 01.01.2014, 18:30 Uhr

Neujahrshörspiel Arabische Apokalypse

(Ursendung)
Von Etel Adnan

Etel Adnans Arabische Apokalypse ist ein Zyklus von 59 Gedichten über den libanesischen Bürgerkrieg, der bis 1990 andauerte. Im Zentrum der entfesselten apokalyptischen Gewalt steht das Massaker von Tel al-Zaatar (1976).

Die Künstlerin Etel Adnan in der Natur  (Simone Fattal)
Etel Adnan, Künstlerin (Simone Fattal)

Durch die Ereignisse von 2011, den Arabischen Frühling und die weitergehenden, nicht kalkulierbaren Folgen im arabischen Raum, bekommen Adnans poetische Texte eine bedrohliche Aktualität.

Aus dem Französischen von: Ulrike Stoltz
Konzept und Textbearbeitung: Klaudia Ruschkowski
Realisation: 48Nord, Klaudia Ruschkowski, Ulrike Brinkmann
Komposition: 48Nord
Mit: Etel Adnan, Meriam Abbas, Tatja Seibt, Cristin König, Meriam Abbas
Ton: Thomas Monnerjahn

Produktion: DKultur/HR 2013
Länge: 66´21

Etel Adnan, geboren 1925 in Beirut, lebt in Paris, Sausalito (Kalifornien) und Beirut. Ihre Bilder, Zeichnungen und Künstlerbücher waren zuletzt in eigenen Räumen auf der documenta 13 zu sehen. Hörstück: "Schiff im Sturm Berg Mond Meer ganz und gar schwerelos. Etel Adnans Reise durch Leben und Länder" (DKultur 2008).





Abonnieren Sie unseren Newsletter!