Seit 01:05 Uhr Tonart
Freitag, 17.09.2021
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Lesart / Archiv | Beitrag vom 04.09.2014

Neuer VerlagBetreutes Self-Publishing

Wie zwei Jung-Verleger mit schmalem Programm überleben wollen

Moderation: Andrea Gerk

Bücherstapel liegen auf einem Verkaufstisch. (dpa / picture alliance / Roland Weihrauch)
Felix Grisebach und Klaus Fuereder wollen nicht mit Masse Kasse machen, sondern hoffen auf finanziellen Erfolg mit ausgewählten Bestseller-Autoren. (dpa / picture alliance / Roland Weihrauch)

Manche mögen Felix Grisebach und Klaus Fuereder für verrückt halten. Die beiden frisch gebackenen Verlagsgründer wollen nur eine Handvoll Bücher pro Jahr herausbringen - und durch ausgeklügeltes Marketing den Großen Paroli bieten.

Buchhandel und Verlage stöhnen, weil angeblich immer weniger gelesen wird. Da wundert man sich über jeden, der neu auf die literarischen Bühne tritt. Felix Grisebach und Klaus Fuereder wagen diesen Schritt . "Eder & Bach" heißt ihr frisch geschlüpfter Verlag, dessen erste Publikation in dieser Woche erscheint: "Still", ein Thriller von Zoran Drvenkar.

Was wollen die beiden anders machen? Grisebach, erfahrener Literaturagent, und Füreder, ehemals zuständig für die "Süddeutsche Zeitung-Bibliothek", sehen ihren Verlag als eine Art betreutes Self-Publishing, wollen nur eine Handvoll Bücher pro Jahr herausbringen und sind davon überzeugt, sich damit finanziell über Wasser halten zu können: Es sollen zunächst nur Werke bereits etablierter und erfolgreicher Autoren sein, die "durchaus nicht immer glücklich" mit ihren bisherigen Verlagen sind. Das ermögliche ihnen, die Autoren intensiver zu betreuen und wesentlich mehr ins Marketing zu stecken als große Verlag, sagt Grisebach. So konnten die  Jung-Verleger beispielsweise Christoph-Maria Herbst als Sprecher für die Audiobook-Version von "Still" und für den Werbetrailer gewinnen.  

Amazon die Stirn bieten

Ihren neuen Verlag begreifen die beiden Davids Grisebach und Fuereder jedoch auch als Chance, im Schulterschluss mit anderen Verlagen, dem Goliath Amazon die Stirn zu bieten: sogenannte Ebooks-Bundles mit Code sollen den Buchkäufern das kostenlose Herunterladen der Ebook-Version ermöglichen. Derzeit werde diese Innovation jedoch noch durch die Finanz-Bürokratie verhindert, da für Ebooks und für Bücher verschiedene Mehrwertsteuer-Sätze gelten.

 

 

Mehr zum Thema

Buchproduktion in Eigenregie (Deutschlandradio Kultur, Netscout, 16.03.2013)
Wenige kleine Verlage werden überleben (Deutschlandradio Kultur, Fazit, 24.07.2012)

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Lesart

Clemens Meyer: "Stäube"Die Faszination des Unterirdischen
Porträt von Clemens Meyer in einer dunklen Jacke.  (picture alliance / dpa / Fredrik von Erichsen)

In seinem Erzählband "Stäube" nimmt Clemens Meyer seine Leser mit unter Tage. Von der Erdoberfläche zu verschwinden, habe ihn als Metapher gereizt, erzählt Meyer. In drei Geschichten geht es buchstäblich und im übertragenen Sinne in den Untergrund.Mehr

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur