Seit 18:05 Uhr Wortwechsel

Freitag, 18.01.2019
 
Seit 18:05 Uhr Wortwechsel

Aktuell / Archiv | Beitrag vom 26.04.2017

Neuer NameDeutschlandfunk Kultur – Teil einer starken Markenfamilie

Das neue Icon von Deutschlandfunk Kultur.  (Deutschlandradio)
Das neue Icon von Deutschlandfunk Kultur. (Deutschlandradio)

"Kann es sein, dass hier einiges anders ist als bisher? Anderer Name, anderes Logo, andere Schrift?" - Wenn Sie sich das fragen, kennen Sie uns richtig gut. Und ja, Sie haben recht: Wir heißen ab sofort Deutschlandfunk Kultur.

Denn bei Deutschlandradio haben wir drei Programme, auf die wir sehr stolz sind. Drei Programme, die einzigartig sind - aber zusammengehören: Deutschlandfunk, Deutschlandfunk Kultur und Deutschlandfunk Nova.Die Logos von Deutschlandfunk, Deutschlandfunk Kultur, Deutschlandfunk Nova. (Deutschlandradio)Die Logos von Deutschlandfunk, Deutschlandfunk Kultur, Deutschlandfunk Nova. (Deutschlandradio)

Den Deutschlandfunk kennen Sie als verlässliche Medienmarke, im Radio und auf allen digitalen Verbreitungswegen. Deutschlandfunk Kultur ist aber nicht der 'klassische' Deutschlandfunk. Deutschlandfunk Kultur fußt auf dem seriösen, journalistischen Handwerk, das Sie kennen, setzt aber durch seine besondere Anmutung, seine neugierige, weltoffene Herangehensweise und einen weiten Kulturbegriff seinen eigenen, besonderen Akzent als bundesweites Kulturradio. Mit dem gemeinsamen Namensvorsatz machen wir deutlicher als bisher, dass wir zusammengehören – das ist im Netz mit seiner unüberschaubaren Angebotsfülle besonders wichtig. "Auffindbarkeit" ist das Stichwort. Deutschlandfunk im Namen, eine aufgefrischte Farbfamilie und eine typografisch eigene Handschrift, das ist alles Teil der neuen Markenführung

Andreas-Peter Weber, Programmdirektor Deutschlandradio (Deutschlandradio)Andreas-Peter Weber, Programmdirektor Deutschlandradio (Deutschlandradio)Der zweite Teil dreht sich um unsere programmübergreifenden Angebote wie die Nachrichten-App Dlf24 oder Logos auf Drittplattformen. Sie fallen mit einem stilisierten D im Farbquadrat auf. Mit diesem Teil der Markenführung wollen wir auch auf dem begrenzten Raum, den kleine Bildschirme bieten, auf einen Blick deutlich machen, wer der Absender ist.

Deutschlandfunk steht für Qualitätsjournalismus – daran arbeiten wir täglich. Wir hoffen, mit unserem neuen Markenkonzept Orientierung zu bieten. Und wir freuen uns, wenn Sie uns weiter empfehlen.

Andreas-Peter Weber
Programmdirektor
Deutschlandradio

Andreas-Peter Weber im Gespräch mit Dieter Kassel in der Sendung "Studio 9":

Studio 9

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur