Seit 19:30 Uhr Zeitfragen. Feature

Donnerstag, 16.08.2018
 
Seit 19:30 Uhr Zeitfragen. Feature

Tonart | Beitrag vom 04.11.2014

Neue VertriebswegeStreaming bietet auch Chancen

Labelmanager setzt auf Spotify und Co.

Moderation: Mathias Mauersberger

Musik aus dem Internet (picture alliance / dpa  / Daniel Bockwoldt)
Musikstreaming kann für kleine Labels Vorteile haben. (picture alliance / dpa / Daniel Bockwoldt)

In einer kleinen Reihe beschäftigen wir uns mit Vor- und Nachteilen des Streamings. Diesmal sprechen wir mit Christian Goebel, er ist Labelmanager bei Motor Music.

Der 30-Jährige hat VWL und Philosophie studiert, ist Labelmanager bei Motor Entertainment, der Berliner Plattenfirma von Tim Renner, und ist außerdem als Experte für die digitale Musikwirtschaft mit Vorträgen und auf Workshops unterwegs.

Goebel sieht - bei aller Kritik - in Streamingdiensten wie Spotify vor allem auch Chancen und wird aus seiner Labelarbeit als aktuelles Beispiel u.a. von der Band "The Love Bülow" berichten.

Der Labelmanager Christian Goebel im Gespräch mit Mathias Mauersberger in der Tonart.

Mehr zum Thema:

Streaming - Datenstrom statt Plattensammlung
(Deutschlandradio Kultur, Tonart, 30.10.2014)

Tonart

Death Cab For CutieDas Werk eines Musikarbeiters
Ben Gibbard, Sänger der Band "Death Cab for Cutie" auf der Bühne (imago stock&people)

Death Cab For Cutie lieferten einst die Begleitmusik für den Herzschmerz vieler Teenager. Doch mit der Band sind auch deren Themen gealtert. Ihre neuen Songs handeln von Gentrifizierung und davon, worauf es im Leben wirklich ankommt.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur