Seit 17:05 Uhr Studio 9

Mittwoch, 22.05.2019
 
Seit 17:05 Uhr Studio 9

Neue Musik | Beitrag vom 29.01.2019

Neue-Musik-Festival in LinzKurzfristige Kernaufgaben

Von Nina Polaschegg

Beitrag hören
Dirk Rothbrust im roten Hemd. Mit übergroßer Geste hält er zwei Becken mit gestrecken Armen von sich. (Dirk Rothbrust / Klaus Rudolph)
Der Schlagwerker Dirk Rothbrust liebt laute Lärmmusik. (Dirk Rothbrust / Klaus Rudolph)

"Leicht über Linz – Freie Sicht auf Neue Klänge" lautete der Titel eines Linzer Festivals für Neue Musik. Die Poetik des Titels korrespondiert mit dem zentralen Moment in der Arbeit von Carola Bauckholt.

Das Festival findet seit 2016 statt. Die Poetik des Titels korrespondiert mit dem zentralen Moment in der Arbeit von Carola Bauckholt, die seit 2015 in Linz Professorin für Komposition mit Schwerpunkt Neues Musiktheater ist: Es geht um das Nachdenken über das Phänomen der Wahrnehmung als solches und Fragen des musikalischen Verstehens schlechthin.

Die Komponistin im Portrait mit großer, runder, schwarzer Brille und breitem Lachen. (Carola Bauckholt / Regine Korner)Carola Bauckholt will Leichtigkeit mit ihren Werken vermitteln (Carola Bauckholt / Regine Korner)

Dass Carola Bauckholt ihre Studentinnen und Studenten ermutigt, über Grenzen von Konventionen und Metiers hinauszugehen, versteht sich von selbst. So sind die Stücke weder auf bestimmte Idiome festgelegt noch Metiergrenzen unterworfen.

Zwei zerdrückte Plastikbecher liegen nebeneinander (Bruckneruniversität  / Michael_Maierhof)Neben Klangarbeit heißt Komponieren auch ein Gespür für Material, Proportionen, Alliterationen und eine musikalische Poetik zu entwickeln. (Bruckneruniversität / Michael_Maierhof)

Der Titel "Leicht über Linz" wird nicht nur zum feinen Signal für das Abwerfen historischen Ballastes, sondern kann vielleicht auch als ein Hinweis auf eine kulturelle Praxis gelesen werden, nämlich das Schauen über die eigenen Grenzen hinweg: von Linz nach Basel, nach Ljubljana, nach Wien. Und es gehört zur Grundüberzeugung bei der Arbeit, dass komponierte Musik immer auch eine gewisse Leichtigkeit zu vermitteln vermag.

Mehr zum Thema

Komponist Mathias Monrad Møller - Weltenwandler
(Deutschlandfunk Kultur, Neue Musik, 22.1.2019)

Neue Orgeln in Österreich und Deutschland - Den heutigen Geist in die Ordnung der Gotik bringen
(Deutschlandfunk Kultur, Neue Musik, 15.1.2019)

Der schwedische Künstler Erik Bünger - Klanggesteuert
(Deutschlandfunk Kultur, Neue Musik, 8.1.2019)

Konzert

Weltpremiere nach 80 JahrenSuite aus der Neuen Welt
Der Dirigent Ariel Zuckermann (Felix Broede/Agentur Harrison Parrott)

Fast utopisch war Ignatz Waghalters Projekt: Für ein afroamerikanisches Orchester in New York schrieb er seine "New-World-Suite". Nun wird das Werk von 1938 erstmals öffentlich gespielt, von der Filharmonia Poznańska und Ariel Zuckermann.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur