Seit 14:05 Uhr Kompressor
Freitag, 25.06.2021
 
Seit 14:05 Uhr Kompressor

Zeitfragen / Archiv | Beitrag vom 19.06.2015

Neue Generation von VerlegernMit Pragmatismus aus der Branchen-Krise?

Moderation: Dorothea Westphal

Jo Lendle zu Gast am Stand von Deutschlandradio bei der Frankfurter Buchmesse 2013 (Deutschlandradio - Cornelia Sachse)
Jo Lendle beerbte 2014 Michael Krüger als Verlagschef bei Hanser. (Deutschlandradio - Cornelia Sachse)

Nicht nur wegen der digitalen Revolution ist die Buchbranche im Umbruch. An der Spitze der traditionsreichsten deutschen Verlage hat es innerhalb von wenigen Jahren einen Generationswechsel gegeben.

Während Verleger wie Ledig-Rowohlt oder Siegfried Unseld mit großer Geste ihre Verlage führten, scheint mit der neuen jungen Riege von Verlegern wie Jonathan Beck, Daniel Kampa, Tom Kraushaar, Sabine Kramer, Jo Lendle oder Georg M. Oswald ein eher pragmatischer Führungsstil in die Verlagshäuser eingezogen zu sein.

Wie schaffen diese neuen Verleger um die 40 den Spagat zwischen der Tradition und den Veränderungen im krisengeschüttelten Verlagsgeschäft, zwischen Print und Digital? Was kann ein Verlag ihrer Meinung nach heute leisten, und hat das Auswirkungen auf das Machen der Bücher, auf die Bücher selbst?

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Zeitfragen

VerhaltensforschungWie Menschen und Hunde kooperieren
Eine Person sitzt auf einer Weise mit einem erhobenen Zeigefinger gegenüber einem Hund. (Max-Planck-Institut / SHH)

Hunde sind im Laufe der Evolution eine so enge soziale Verbindung zu Menschen eingegangen wie kaum ein anderes Tier. Ob das an einer besonders ausgeprägten Kooperationsbereitschaft von Hunden liegt, soll jetzt ein Forschungsprojekt klären. Mehr

GenesungsbegleiterEhemalige Suchtkranke helfen anderen
Grafische Darstellung: Hände entwirren den Faden aus dem Gewirr im Kopf. (imago images /  Ikon Images / Gary Water)

Wer selbst eine Krise überstanden hat, der kann oft anderen helfen, die noch mittendrin stecken. Dieser Gedanke steht hinter dem Prinzip der sogenannten Genesungsbegleiter. In der Forensischen Klinik in Rostock wird dieser Weg beschritten - mit ersten Erfolgen.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur