Seit 16:05 Uhr Echtzeit

Samstag, 19.10.2019
 
Seit 16:05 Uhr Echtzeit

Illustration der Skyline von Frankfurt sowie kleineren Häusern, deren Dächer aus aufgeklappten Büchern bestehen. Darauf steht der Text: Frankfurter Buchmesse. Die besten Bücher des Herbstes. © Illustration: Bianca Schaalburg

Zeitversetzt hören

Timeshift-Player

Sendungsbeginn verpasst? Unser neuer Player in der Beta-Version ermöglicht zeitversetztes Hören. Im Playerfenster können Sie in 15-Sekunden-Schritten zurückspulen. Rückmeldungen bitte an den Hörerservice.


Kultur

Politik & Zeitgeschehen

Franzosen und DeutscheZiemlich... beste Freunde

Bis vor Kurzem war Frankreich im Gelbwesten-Ausnahmezustand. Auf der Suche nach Antworten für die gesellschaftlichen Umbrüche blicken wir mit Neugier ins Nachbarland. Denn das Verhältnis hat Risse bekommen, doch bleibt noch immer produktiv.

 

Literatur

Der Norweger Jon FosseEin Meister der Gegenwartsliteratur

Der Norweger Jon Fosse ist einer der erfolgreichsten Dramatiker seiner Generation. Seine Theaterstücke beschreiben auf einzigartige Weise das Unsagbare der menschlichen Existenz. Und auch seine Romane und Erzählungen werden gefeiert.

 

Musik

Neues Album "Bang" von Mando DiaoLang leben die Gitarren

In einer Welt, in der junge Musikfans hauptsächlich Hip-Hop und elektronische Musik hören, stemmen sich Mando Diao mit krachenden Gitarren gegen das Aussterben des Rocks. Ihr neues Album "Bang" ist ein rifflastiger Rettungsversuch.

100. Geburtstag von Anita O'DayÜberlebenskünstlerin des Jazzgesangs

Das Leben der 1919 geborenen Jazzsängerin Anita O'Day glich einer Achterbahn: Aufgewachsen ohne viel Zärtlichkeit entdeckte sie schon als Kind den Gesang für sich, reiste viel herum, war heroinsüchtig und landete mehrmals im Gefängnis. Ein Auftritt beim Newport Festival 1958 machte O'Day zur Ikone.

 

Wissenschaft

BDI-Kongress in KölnGoldgräberstimmung im Weltraum

Da die kommerzielle Bedeutung des Weltraums wächst, werden auch mehr rechtliche Regelungen nötig, sagt der Jurist Stephan Hobe. Vor allem die USA hätten daran wenig Interesse, um die Ressourcen im All einfach nutzen zu können.

 

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur