Seit 13:05 Uhr Länderreport

Dienstag, 22.10.2019
 
Seit 13:05 Uhr Länderreport

Chormusik / Archiv | Beitrag vom 07.03.2019

Neue CD "Schütz: Madrigale & Hochzeitsmusiken"Schütz in Feierlaune

Redaktion: Ruth Jarre

Cover der CD, die Schütz zeigt. (Deutschlandfunk / Uta Oettel)
Die Gesamteinspielung von Heinrich Schützs Werken ist fast geschafft. (Deutschlandfunk / Uta Oettel)

Der Carus Verlag ist dabei, eine Gesamteinspielung aller Werke von Heinrich Schütz vorzulegen. Auf dieser CD wird er nicht als Komponist des Dreißigjährigen Krieges vorgestellt, sondern als Musiker, der bei Festen zu unterhalten wusste.

Heinrich Schütz ist uns vor allem als Musiker einer Epoche bekannt, die von Krieg, Zerstörung und der Pest geprägt war: Der Dreißigjährige Krieg zerstörte ganze Landstriche. Das beeinflusste auch seine Musik.

Aber es gibt neben dem ernsten Schütz, der viele geistliche Werke hinterließ, auch jenen Heinrich Schütz, der mit seiner mitreißend-geselligen Energie zu begeistern vermochte und seine Hörer bis heute im besten Sinne unterhalten kann.

Heinrich Schütz
Madrigale und Hochzeitsmusiken

Die CD "Schütz: Madrigale & Hochzeitsmusiken" ist eine Produktion des Dresdner Kammerchors zusammen mit dem Deutschlandfunk Kultur.

Dorothee Mields, Sopran
Isabel Schicketanz, Sopran
David Erler, Altus
Georg Poplutz, Tenor
Tobias Mäthger, Tenor
Felix Schwandtke, Bass

Dresdner Kammerchor
Instrumentalisten

Hans-Christoph Rademann

Die CD "Schütz: Madrigale & Hochzeitsmusiken. Complete recording, Vol. 19" ist im Carus Verlag erschienen.

Mehr zum Thema

Reihe: Prager Fenstersturz - 30-jähriger Krieg und Syrienkonflikt
(Deutschlandfunk, Aus Kultur- und Sozialwissenschaften, 24.05.2018)

Wie Krankheitserreger überleben - Ein Leben mit der Pest
(Deutschlandfunk Kultur, Zeitfragen, 04.10.2018)

Live aus der Gemäldegalerie in Berlin - Alte Musik zwischen Malereien der Renaissance
(Deutschlandfunk Kultur, Konzert, 01.03.2019)

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur