Seit 05:05 Uhr Studio 9

Freitag, 14.12.2018
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Kompressor | Beitrag vom 22.06.2017

Neu im Kino "Transformers: The Last Knight"Guter Roboter gegen bösen Roboter

Von Christian Berndt

Podcast abonnieren
PK zum Film "Transformers: The Last Knight" in China (dpa/picture alliance/Foto: Zheng Muzi/Imaginechina)
Schauspielerin Laura Haddock (l), Regisseur Michael Bay und die Schauspieler Josh Duhamel und Isabela Moner stellen den Film "Transformers: The Last Knight" am 13. Juni 2017 in China vor. (dpa/picture alliance/Foto: Zheng Muzi/Imaginechina)

In den 80er-Jahren waren die Spielzeugroboter in den Kinderzimmer zu finden, mittlerweile haben sich die "Transformers" fest auf der Kinoleinwand etabliert. Im fünften Teil "Transformers: The Last Knight" von Michael Bay geht es um die Existenz der Erde.

Im mittelalterlichen England tobt eine Entscheidungsschlacht zwischen König Artus und seinen Gegnern. Artus zur Hilfe kommt Zauberer Merlin, der den Kampf mit Magie entscheidet. Die verdankt Merlin allerdings einer fremden Macht – einem Transformer vom Planeten Cybertron, der mit seinem Raumschiff auf der Erde gestrandet ist. 1600 Jahre später ist das Schicksal von Menschen und Transformen, die jahrhundertelang unerkannt auf der Erde existierten und sogar undercover gegen die Nazis kämpften, immer noch verbunden. Doch in der Gegenwart droht von ihnen Gefahr von den Maschinenwesen: 

"Zwei Spezies im Krieg miteinander, eine aus Fleisch, eine aus Metall."

Im vorletzten Teil hatten böse Transformer versucht, die Erde zu unterwerfen. Die guten Transformer konnten gemeinsam mit den Menschen ihre Artgenossen besiegen. In "Transformers: The Last Knight" will Roboter Optimus die Erde nun endgültig vernichten: 

"Damit meine Welt leben kann, muss Deine Welt sterben."

"1000 Jahre lang hielten wir sie verborgen, die geheime Geschichte der Transformer auf der Erde." 

Burton lässt den hemdsärmeligen Amerikaner Cade, gespielt von Mark Wahlberg, nach England holen. Der hatte von einem Roboter ein Amulett aus der Zeit König Artus‘ erhalten – wohl nicht zufällig. Lord Burton, gespielt von Anthony Perkins, eröffnet Cade, dass er auserwählt ist:

"Was läuft hier eigentlich? – Da hütet man so lange ein Geheimnis, in dem Wissen, dass es wahr ist. Aber tief in Ihrem Inneren beginnen Sie sich zu fragen, habe ich mein Leben vergeudet? Hatten Sie je ein solches Gefühl, Mr. Cade?"

Wie immer in den "Transformers"-Filmen entbrennt eine monströse Materialschlacht, die mit einer Portion Ironie gespickt ist – und Anspielungen politischer Art. Der überforderte, britische Premierminister, dem Burton die Leviten liest, kommt einem jedenfalls sehr bekannt vor.

"Transformers 5: The Last Knight"
Regisseur: Michael Bay
Schauspieler: Mark Wahlberg, Isabela Moner, Anthony Hopkins
Produktionsland: USA, 2017
FSK ab 12 freigegeben

Weitere Informationen zum Bau und dem Betrieb von Showkampfrobotern finden Sie hier

Mehr zum Thema

Kinovorschau 2017 - Treffen mit alten Bekannten
(Deutschlandfunk, Corso, 28.12.2016)

Origami-Roboter - Forscher tüfteln an faltbaren Maschinen
(Deutschlandfunk, Forschung aktuell, 19.12.2014)

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur