Seit 01:05 Uhr Tonart
Mittwoch, 29.09.2021
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Fazit / Archiv | Beitrag vom 18.05.2016

Neu im Kino: "Nur fliegen ist schöner"Vergnügliches Lehrstück über das Leben

Von Hannelore Heider

Unterwegs ins Paradies: Der Schauspieler Bruno Podalydès als Michel im Film "Nur Fliegen ist schöner". (Prokino Filmverleih GmbH)
Unterwegs ins Paradies: Der Schauspieler Bruno Podalydès als Michel in "Nur Fliegen ist schöner". (Prokino Filmverleih GmbH)

Mit dem Kajak ins satte Grün: Im Film "Nur Fliegen ist schöner" will ein Mittfünfziger aus dem immer gleichen Alltag ausbrechen und landet direkt im Paradies. Bruno Podalydès inszeniert sich selbst als Hahn im Korb – umgeben von einem vorzüglichen Frauenensemble.

Der Sommer wird kommen und dieser leichte amüsante französische Film ist ein Vorbote davon. Er zeigt uns den gelungenen Ausbruchsversuch eines Mittfünfzigers aus der Stagnation des alltäglichen Daseins und führt uns in ein märchenhaftes Paradies. Sattes Grün, sanft plätscherndes Wasser unter schattigen Bäumen und natürlich schöne Frauen empfangen unseren Ausreißer Michel (Bruno Podalydès) und halten ihn fest, ohne dass diese Flucht am Ende für den sympathischen Mann unangenehme Konsequenzen hat.

Romantisch geht es dabei zu, aber nie kitschig, denn das Paradies hat natürlich auch seine Tücken und das beginnt schon damit, dass sich Michel seinen Traum zu fliegen, auf sehr irdische Art erfüllt, in einem Kajak. Das gerät nie in Gefahr, abzustürzen - und bewegt sich doch mit gleicher Eleganz wie das Gleiten in einem Segelflugzeug.

Schwerelos, ironisch und amüsant

Mit leichter Ironie begleitet seine Frau Rachel (Sandrine Kiberlain) all die aufwändigen Vorbereitungen und missglückten Startversuche, bis der mit allen Rettungsleinen ausgestattete Mann wirklich vom Anker geht. Weit bringt er es allerdings nicht, denn ein kleiner Gasthof lockt mit kühlem Bier, einer verlockenden Wirtin (Agnes Jaoui), skurrilen Gästen und einer bildhübschen Kellnerin (Vimala Pons). Doch selbst im Paradies ist man ja heutzutage nicht aus der Welt und so schickt Michel Tag für Tag seiner Frau Fotos vom vermeintlichen Fortgang seiner Wasserwanderung, derweil er sich von den ländlichen Schönheiten beglücken lässt.

Die erotischen Erlebnisse werden so schwerelos und fröhlich ins Bild gesetzt wie die Missgeschicke, die einem Mann passieren, der mit allen Sicherheiten ausgerüstet lernt, sich einfach fallenzulassen. Dem vorzüglichen Frauenensemble und natürlich Bruno Podalydès als Hahn im Korbe ist ein kluges, vergnügliches Lehrstück über das Leben gelungen.

Nur fliegen ist schöner
Frankreich 2015 - Regie: Bruno Podalydès, Darsteller: Bruno Podalydès, Sandrine Kiberlain, Agnes Jaoui, Vimala Pons - 105 Minuten
Filmhomepage

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Kulturpresseschau

weitere Beiträge

Der Theaterpodcast

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur