Seit 14:05 Uhr Kompressor
Donnerstag, 22.10.2020
 
Seit 14:05 Uhr Kompressor

Frühkritik | Beitrag vom 13.10.2016

Neu im Kino: "Die Welt der Wunderlichs"Unglückliche Durchgeknallte

Von Hans-Ulrich Pönack

Podcast abonnieren
Szene aus "Die Welt der Wunderlichs" mit Katharina Schüttler. (X-Verleih)
Szene aus "Die Welt der Wunderlichs" mit Katharina Schüttler. (X-Verleih)

In diesem Film sind alle Figuren entweder manisch-depressiv, hyperaktiv oder drogensüchtig. Dani Levys "Die Welt der Wunderlichs" bereitet kein Vergnügen, findet unser Kritiker.

Die Wunderlichs - eine deutsche Familie, in der alle durchgeknallt sind, in der man sich nicht mag. Die alleinerziehende Mutter Mimi (Katharina Schüttler) im Stress, der hyper-aktive Sohn Felix, Ex-Mann Johnny (Martin Feifel) durch Suff und Drogen abgewrackt, Mimis Vater (Peter Simonischek) manisch-depressiv und spielsüchtig und – neben anderen Familienmitgliedern - Mimis Mutter (Hannelore Elsner), die ihre Altersmacken pflegt. Sie wollen krampfhaft ihr Glück finden, verbocken aber diese Versuche durch das ständige Durchgedrehtsein.

"Die Welt der Wunderlichs" bereitet kein Vergnügen. Die Figuren sind überzeichnet und wirken nur als Vollidioten. Wie überhaupt diese Mischpoke völlig konstruiert und  angestrengt in Ausdruck und Bewegung herumstakst.

Ganz schlimm der Schluss. Wenn Drehbuch-Autor und Regisseur Dani Levy ("Alles auf Zucker") gar nichts mehr einfällt, greift er auf eine dieser unsäglichen Casting-Shows zurück, die er in die Handlung einbaut. Das ist ein weiterer Tiefpunkt des deutschen Films, fade und uninteressant.

"Die Welt der Wunderlichs"
Deutschland/Schweiz 2016
Regie: Dani Levy
Mit Katharina Schüttler, Peter Simonischek, Christiane Paul u.a.
Länge: 103 Minuten; FSK ab 0  

Mehr zum Thema

Dani Levy - Re-Animateur der deutsch-jüdischen Filmkomödie
(Deutschlandradio Kultur, Im Gespräch, 10.10.2016)

Regisseur Dani Levy über "Die Welt der Wunderlichs" - Familienleben als Achterbahnfahrt
(Deutschlandradio Kultur, Vollbild, 08.10.2016)

Regisseur Dani Levy - Die anstrengende Familie als Komödienstoff
(Deutschlandradio Kultur, Interview, 29.06.2016)

TV-Komödie - Psycho-Groteske von Dani Levy
(Deutschlandfunk, Corso, 18.09.2015)

Neuer Film von Dani Levy - "Komödie und Tragödie verstehen sich sehr gut"
(Deutschlandfunk, Corso, 11.10.2016)

Kompressor

Zum Tod von Designer Enzo MariUrvater des Do-it-Yourself
Porträt von Enzo Mari. (Getty Images / Hulton Archive / Leonardo Cendamo )

Das Entwerfen um des Entwerfens willen lehnte Enzo Mari ab: Berühmt wurde der nun verstorbene Italiener mit schlichten Holzmöbeln zum Selberbauen. Der Architekt Andreas Glücker erinnert an einen Designer, der das Design für tot erklärte.Mehr

weitere Beiträge

Fazit

Neu im Kino: "Bohnenstange"Bruch mit dem Heldenmythos
In einem Filmstill aus "Bohnenstange" ist eine Schauspielerin mit Kopftuch zu sehen. (Eksystent Distribution / Liana Mukhamedzyanova)

Leningrad nach dem Zweiten Weltkrieg: Zwei traumatisierte Frauen schlagen sich durch die zerstörte Stadt. "Bohnenstange" von Regisseur Kantemir Balagow ist kraftvolles Kino mit herausragenden Darstellerinnen und setzt auch politisch neue Akzente.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur