Seit 20:03 Uhr Konzert

Dienstag, 15.10.2019
 
Seit 20:03 Uhr Konzert

Studio 9 | Beitrag vom 29.08.2019

Neu im Kino: "Die Agentin"Die schwierige Rückkehr nach der Mission

Von Jörg Taszman

Beitrag hören Podcast abonnieren
Diane Krüger liest eine Karte. (Kolja Brandt)
Diane Krüger als Mossad-Agentin auf Abwegen (Kolja Brandt)

Eine Mossad-Agentin meldet sich nach einem Auftrag im Iran zurück, wo sie Kontakt zu einem Industriellensohn aufbaute. Ihre Vorgesetzten haben indes Zweifel an ihrer Loyalität und denken über ihre Ermordung nach – aus "Sicherheitsgründen".

Worum geht es?

Der britische Mossad Agent Thomas operiert von Deutschland aus und erhält einen Anruf von seiner ehemaligen Spionin Rachel. Sie sagt nur: "Mein Vater ist gestorben, schon wieder." Dieser Code bedeutet zunächst nur: Rachel ist wieder da, nachdem sie mehr als ein Jahr verschollen war.

Wo aber war sie untergetaucht? Hat sie eventuell die Seiten gewechselt? Denn Rachel hatte eine wichtige Mission im Iran und sollte einen dortigen Industriellensohn und Playboy beschatten, der um das iranische Atomprogramm weiß. Die Mossad Chefs laufen Sturm. Entweder Thomas bringt seine Agentin wieder auf Linie oder aber sie wird "aus Sicherheitsgründen liquidiert".

Was ist das Besondere daran?

Regisseur Yuval Adler ließ sich von dem Buch "The English Teacher" inspirieren, das in Teilen in Israel zensiert wurde, weil es zu viel vom Alltag des Mossad beschreibt. 

Rachel bleibt als Figur undurchsichtig und komplex. Genau das macht ihre Faszination aus. Diane Kruger spielt sehr zurückgenommen und doch nie blutleer, sondern auch mitunter sehr leidenschaftlich.

Bewertung

Neben Diane Kruger überzeugt auch Martin Freeman in diesem entschleunigten Spionagethriller. Spannend bleibt bis zum Schluss die Frage, ob der Mossad wirklich bereit ist, so schnell über Leichen zu gehen. Und wenn Rachel im Iran einen Industriellensohn beschattet und eine Affäre mit ihm beginnt, zeigt der Film auch für eine westliche Produktion ein differenziertes Iran-Bild.

Die Agentin
Spionagethriller 2019 Israel/Deutschland/Frankreich/USA
Regie: Yuval Adler
Mit Diane Kruger, Martin Freeman, Cas Anvar, u.a.

Weitere Kino-Tipps

Neu im Kino: "Paranza - Der Clan der Kinder" - Im Strudel der Gewalt
(Deutschlandfunk Kultur, Frühkritik, 22.08.2019)

Neu im Kino: "Killerman" - Gangster ohne Gedächtnis
(Deutschlandfunk Kultur, Frühkritik, 08.08.2019)

Neu im Kino: "Es gilt das gesprochene Wort" - Moderne Gefühlswege
(Deutschlandfunk Kultur, Fazit, 31.07.2019)

Interview

NordsyrienWie der IS auf den türkischen Einmarsch reagiert
Syrien, Tell Abiad: Soldaten der türkisch unterstützten syrischen Nationalarmee gestikulieren nach Zusammenstößen mit Kurdischen Kämpfern. In ihrem erbitterten Kampf gegen türkischen Truppen erhalten die Kurdenmilizen in Nordsyrien Unterstützung der Regierung von Präsident Baschar al-Assad.  ( Anas Alkharboutli/dpa)

Bisher hätten sich die Medienstellen des IS nicht offiziell zur Flucht hunderter Angehöriger von IS-Kämpfern geäußert, so Christoph Günther. Der Experte für Dschihadismus im Netz sieht darin ein mögliches Zeichen, dass größere Operationen bevorstehen.Mehr

weitere Beiträge

Frühkritik

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur