Seit 00:05 Uhr Neue Musik
Dienstag, 21.09.2021
 
Seit 00:05 Uhr Neue Musik

Breitband | Beitrag vom 26.05.2012

NetzmusikAuf Wellenfang

Die Netzmusik am 26. Mai 2012

Die Musik zu dieser Sendung hat unser Musikredakteur Volker Tripp beim britischen Musikempfehlungsblog «Catching the Waves» ausgesucht. Zwischen anekdotenartigem Tagebucheintrag und kenntnisreichem Musikjournalismus findet man dort sehr unterhaltsame Besprechungen zur freien Musikszene.

Die stilistische Bandbreite ist groß: Elektronischen Genres über Hiphop und Pop bis zu Folk, Independent und Rock. Handwerklich und stilistisch ist das alles auf hohem Niveau, und präsentiert wird die Musik wie ein Ineinander von subjektiven Empfindungen und differenzierten, assoziationsreichen Analysen.

Eine plastische Musikerfahrung, die neugierig auf die Downloads macht, wie die von Juan Naveiras Combo aus Frankreich, dem britischen Produzent Tom McNab aka Sliptone, Paper Navy aus Nashville oder der australischen Sängerin Madelaine Hart.

Und das Beste: Alle Musik, die das Blog vorstellt, ist mit ausdrücklichem Einverständnis der Urheber gratis im Netz verfügbar.


Playlist

Juanitos - Hola Hola Bossa Nova

Sliptone - Birds and the Bees

Paper Navy - Swan Song

Madelaine Hart - Inside Out

Aleksi Virta - Dragons

Jitney - Fin

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Breitband

Breitband SendungsüberblickObjektiv und überparteilich?
Jörg Thadeusz steht in einem Fernseh-Set und blickt in die Kamera (imago images / J. Krick / Future Image)

Marion Brasch und Jörg Thadeusz moderieren Sendungen der Öffentlich-Rechtlichen. Beide haben sich aktiv im Wahlkampf eingemischt. Wie politisch dürfen Journalisten werden? Außerdem: Vorratsdatenspeicherung vor dem EuGH und das Videospiel "Svoboda 1945".Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur