Seit 10:05 Uhr Plus Eins

Sonntag, 29.03.2020
 
Seit 10:05 Uhr Plus Eins

Breitband | Beitrag vom 04.01.2014

NetzkulturVerpixelte Kängurus auf dem Holodeck

Computerspiele aus den 80ern und der Zukunft

Beitrag hören Podcast abonnieren

Erinnert sich noch jemand an seine ersten Computerspiele? Grelle Pixel unterlegt mit schrillen Piepsounds, und das Ziel oft: Treppen hochspringen und den Endgegner besiegen. Christian Schiffer hat sein altes Lieblingsspiel "Kangaroo" aus dem Jahr 1982 herausgekramt und noch einmal gespielt. Das Ergebnis überrascht nicht: Was früher aufregend und bahnbrechend neu war, mutet jetzt vorsintflutlich und gähnend langweilig an.

Aber wie werden die jetzigen Spiele sich verändern? Die technischen und inhaltlichen Sprünge aus den Achtzigern bis heute sind rasant - geht's noch schneller weiter? Sind die Konsolen von heute die Joysticks von morgen?

In dreißig Jahren Computerspielekultur hat sich einiges getan, und so wird es glücklicherweise wohl auch in Zukunft bleiben. Christian Schiffer hat sich dazu bei Gaming-Experten umgehört (und auch selbst darüber geschrieben: in der aktuellen Ausgabe seiner Gaming-Zeitschrift "WASD").

Foto: "1932... 'Doctor X'" von James Vaughan, CC BY-SA 2.0

Breitband

Breitband SendungsüberblickHandydaten gegen die Coronakrise
Eine Frau läuft durch eine Straße, trägt einen Mundschutz und Sonnenbrille und blickt dabei auf ihr Handy, das sie vor sich trägt. (picture alliance/NurPhoto/Beata Zawrzel)

Weltweit spielen Regierungen Möglichkeiten durch, wie Handydaten im Kampf gegen das Virus genutzt werden können. Aktuell scheint eine Entscheidung fällig: Bürgerrechte bewahren oder Überwachung legitimieren – oder gibt es eine Lösung zwischen diesen Polen?Mehr

Maker-SzeneBeatmungsgeräte im Eigenbau
3D Modell basierend auf einem Open-Source-Vorschlag der Rice University, erstellt von Jonas Ohnemus (Jonas Ohnemus)

Krankenhäuser auf der gesamten Welt brauchen in der Corona-Krise mehr Beatmungsgeräte. Projektgruppen aus der Maker-Szene arbeiten deshalb an Lösungen für einfache Beatmungsgeräte – und die sind durchaus vielversprechend.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur