Seit 21:30 Uhr Die besondere Aufnahme
Samstag, 16.01.2021
 
Seit 21:30 Uhr Die besondere Aufnahme

Breitband | Beitrag vom 30.07.2016

NetzkulturPimp my Pokémon

Sammelwahn und Kreativität

Beitrag hören Podcast abonnieren

Pokémon Go gibt es jetzt seit zwei Wochen. Hauptziel des Spiels ist immer noch: Durch die Stadt laufen und auf einer Art Fußgänger-Navi auf dem Smartphone Ausschau nach Pokémons halten: Die virtuellen Monster werden auf der virtuellen Karte angezeigt, die die reale Welt wiedergibt und können von den Spielern eingefangen werden.

Taubsis vergriffen im Park

Das hat am Anfang für viel Begeisterung gesorgt und natürlich haben dann findige Geister angefangen das Spiel und deren Mechanik zu optimieren und auszutricksen. Das hat unseren Spieletesterkollegen Marcus Richter (und gerüchteweise unsere Chefin) sehr interessiert. Aus rein journalistischen Gründen natürlich...

Eine Anleitung, die den Wahnsinn des Spiels Pokémon Go noch einmal verdeutlicht, wenn smartphonebehängte Drohnen oder Kommandozeilen-Hacks zu einem weiteren virtuellen Knuddelmonster in der Sammlung führen.

Bild: WILD PIKACHU APPEARS! von Sadie Hernandez auf Flickr.com CC BY

Breitband

Breitband SendungsüberblickBildsprache und Wortgewalt
Eine Hand blättert in einem Buch mit leeren Seiten. (Unsplash / Anomaly)

Der Kapitol-Sturm in den USA hat zahlreiche Memes hervorgebracht. Sie amüsieren, können aber auch als Verharmlosung verstanden werden. Eindeutiger ist es dagegen im Fall "Caliphate": In den Podcast hat sich ein Betrüger eingeschlichen. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur