Seit 17:05 Uhr Studio 9 kompakt
Sonntag, 17.01.2021
 
Seit 17:05 Uhr Studio 9 kompakt

Breitband | Beitrag vom 26.07.2014

NetzkulturNeues vom Virtualienmarkt

Zum Reservieren und nie Abholen: Lauter schöne neue Domains!

Beitrag hören Podcast abonnieren

Rund 1300 neue Top-Level-Domains wollen die Adressverwalter der ICANN ins Netz werfen, darunter so schöne wie .gratis, .haus, .hiphop oder .schmidt (mit "dt").

Laf Überland berichtet, die örtlichen Registrierungsfirmen freuen sich. Doch wer denkt an die Verliererdomains wie .com, .org und .net - stehen wir vor einer Domainblase? Unweigerlich wabert die Frage durch den Raum: Wie sinnvoll sind die neuen Adressen?

Sicher, man kann jetzt noch mehr Domains registrieren lassen, die man ein paar Jahre bezahlt, aber nie abholt oder mit Inhalten füllt - und noch mehr Domains für komische Wortwitze nutzen. Aber sonst? Vielleicht wäre es ja besser, sich den Humor vom Nerdpol zu ersparen. Aber irgendwie auch scha.de!

Bild: Domain Name extensions by Tristan CC-By Flickr

Breitband

Breitband SendungsüberblickBildsprache und Wortgewalt
Eine Hand blättert in einem Buch mit leeren Seiten. (Unsplash / Anomaly)

Der Kapitol-Sturm in den USA hat zahlreiche Memes hervorgebracht. Sie amüsieren, können aber auch als Verharmlosung verstanden werden. Eindeutiger ist es dagegen im Fall "Caliphate": In den Podcast hat sich ein Betrüger eingeschlichen. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur